.: SUCHE
Interviews mit Martriden
Reviews von Martriden
CD Review: Martriden - The Unsettling Dark

Martriden
The Unsettling Dark


Dark Metal, Melodic Black Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Moderne Düsternis"
Mehr aus den Genres
CD Review: Officium Triste - Giving Yourself Away

Officium Triste
Giving Yourself Away


Doom Metal, Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Trauer, wie sie schöner kaum sein könnte"
CD Review: Akrea - Lügenkabinett

Akrea
Lügenkabinett


Melodic Death Metal
5.5 von 7 Punkten
"Liebe auf den zweiten Blick"
CD Review: Gormathon - Following The Beast

Gormathon
Following The Beast


Heavy Metal, Melodic Death Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Besser als der erste Eindruck!"
CD Review: Axamenta - Ever-Arch-I-Tech-Ture

Axamenta
Ever-Arch-I-Tech-Ture


Melodic Black Metal, Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Das neue Referenz-Melodic Black Metal-Werk?"
CD Review: Soilwork - Sworn To A Great Divide

Soilwork
Sworn To A Great Divide


Melodic Death Metal, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Test bestanden!"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Martriden -- Martriden
Band: Martriden Homepage  Metalnews nach 'Martriden' durchsuchenMartriden
Album:Martriden
Genre:Melodic Black Metal, Melodic Death Metal
Label:Siege Of Amida Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:29.06.07
CD kaufen:'Martriden - Martriden' bei amazon.de kaufen
Share:

"Guuute Idee!"

MARTRIDEN? Nie gehört! Ist das Black Metal oder Artverwandtes aus Norwegen? Bestimmt! ...nicht! Jedenfalls letzteres trifft nicht zu! Es handelt sich nämlich um US-Amerikaner aus dem schönen Montana! Gegründet vor ganzen sieben Jahren, bannt man mit der selbstbetitelten EP das Erste Lebenszeichen auf Plastik!

Der vorliegende Vier-Tracker vermittelt einem kaum das Gefühl, es hier mit verdammt jungen Burschen zu tun zu haben. Der jüngste zählt gerade mal 20 Lenze, der älteste 27 und alles zwischen drin ist um die 21 Jahre alt! Gemeinsam fabriziert das zum Sextett mutierte Jungspund-Kader tiefdunklen, groovig moshenden Black Metal melodischerer Gangart gepaart mit einigen Death Metal-Einflüssen, der sowohl die amerikanischen Wurzeln als auf die Skandinavischen Inspirationsquellen durchscheinen lässt.
Entgegen der jetzt eventuell aufkeimenden Gedanken an Core-Versatzstücke oder „peinlichen“ Modern Metal-Kram, kann man man mit Fug und recht sagen, dass es sich hierbei ganz einfach um eine Band handelt, die extremen Metal spielt, der frisch klingt und richtig Spaß macht! Keine Trends, einfach nur verdammt gute Ideen, die sauber in ein Gewand gepresst wurden, das sich sehen lassen kann!

„Martriden“ ist der Anfang einer jungen Band, von der man sicher noch Großes erwarten kann. Sicher ist ihr Angebot etwas speziell, aber das ist es doch, was alle wollen – die trölfzigste DIMMU BORGIR-Kopie braucht schließlich schon seit fünf Jahren keiner mehr! Gebt Gas und besorgt Euch dieses Scheibe, wenn Ihr was Unverbrauchtes haben wollt! Puristen dürfen natürlich die Scheuklappen weiterhin auf behalten und sich das „Transilvanian Hunger“-Poster aus dem aktuellen Rock Hard auf Klo pinnen...!

Trackliste:
01. Blank Eye Stare
02. The Art Of Death Infernal
03. In Death We Burn
04. Set A Fire In Our Flesh


Markus Jakob [shilrak]
22.06.2007 | 21:01
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin