.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Megadeth
Reviews von Megadeth
CD Review: Megadeth - Dystopia

Megadeth
Dystopia


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Megadave in Bestform"
CD Review: Megadeth - Super Collider

Megadeth
Super Collider


Hard Rock, Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Auf Kollisionskurs"
CD Review: Megadeth - Th1rt3en

Megadeth
Th1rt3en


Heavy Metal, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Jetzt schlägt's 13!"
CD Review: Megadeth - Peace Sells...But Who's Buying? [Re-Release]

Megadeth
Peace Sells...But Who's Buying? [Re-Release]


Thrash Metal
Keine Wertung
"Und wer kauft's jetzt?"
CD Review: Megadeth - Rust In Peace - Live [CD+DVD]

Megadeth
Rust In Peace - Live [CD+DVD]


Thrash Metal
Keine Wertung
"Weder eingerostet noch friedlich - aber verdammt gut!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Molly Hatchet - Warriors Of The Rainbow Bridge

Molly Hatchet
Warriors Of The Rainbow Bridge


Hard Rock, Southern Rock
6 von 7 Punkten
"Southern Rock at its hardest!"
CD Review: Doro - Warrior Soul

Doro
Warrior Soul


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Typisch Doro - Ohne Kompromisse"
CD Review: Children Of Bodom - Blooddrunk

Children Of Bodom
Blooddrunk


Heavy Metal, Modern Metal
6.5 von 7 Punkten
"Die Kinder vom Bodom-See werden erwachsen"
CD Review: Airbourne - Breakin' Outta Hell

Airbourne
Breakin' Outta Hell


Hard Rock
5.5 von 7 Punkten
"Zeitlos gute Rockmusik"
CD Review: Bonafide - Bombo

Bonafide
Bombo


Classic Rock, Hard Rock
3 von 7 Punkten
"Schwedische Australo-Klone"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Cover von Megadeth -- Countdown To Extinction Live [CD+DVD]
Band: Megadeth Homepage Megadeth bei Facebook Metalnews nach 'Megadeth' durchsuchenMegadeth
Album:Countdown To Extinction Live [CD+DVD]
Genre:Thrash Metal
Label:Universal
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:20.09.13
CD kaufen:'Megadeth - Countdown To Extinction Live [CD+DVD]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Immer noch nicht ausgerottet"

Letztes Jahr war es genau 20 Jahre her, dass mit „Countdown To Extinction“ eine der besten Thrash Metal-Platten überhaupt erschienen ist. Bei den Verursachern MEGADETH hat es inzwischen Tradition, solche Umstände mit der entsprechenden Jubiläums-Tour zu feiern. Und der passenden Live-Aufnahme dazu. Selbige liegt nun in Form vom passend betitelten „Countdown To Extinction Live“ vor.

Von der Besetzung, die einst auf „Countdown To Extinction“ zu hören war, ist inzwischen nur noch die Hälfte übrig und Göttergitarrist Marty Friedman hat die Thrasher schon vor langer Zeit verlassen. Wie allerdings schon öfter bemerkt, firmieren MEGADETH in der aktuellen Konstellation vermutlich in ihrer bisher stärksten Besetzung – und wenn einer die Fußstapfen des Herrn Friedman ausfüllen kann, dann wohl Flitzefinger Chris Broderick. Stimmt auch: Der Mann versteht es, den Stil des vielleicht charakteristischsten Gitarristen, den die Kalifornier je an Bord hatten, authentisch nachzubauen, weshalb die Truppe dem Material von „Countdown To Extinction“ auch nach 20 Jahren spielerisch voll gerecht wird. Was die Setlist angeht, so geschieht hier etwas, das zu solchen Anlässen nicht ungewöhnlich ist: „Countdown To Extinction“ steht logischerweise im Mittelpunkt des Abends, da der Fan aber auch seine übrigen Lieblingslieder hören will, werden die Songs von allerhand Dauerbrennern wie „Trust“, „Hangar 18“ oder „Peace Sells“ umarmt. Und weil im Jahr 2012 aufgenommen wurde, ist mit „Public Enemy“ auch noch eine brandaktuelle Nummer dabei – so muss das sein. Die oft vermisste Live-Atmosphäre kommt im Falle von „Countdown To Extinction Live“ bestens rüber – der Sound hat schön viele Raumanteile und klingt so richtig nach „Bühne“. Wird es etwas härter, vermatschen die Riffs zwar ein wenig, insgesamt kommen aber sämtliche Musiker bestens zur Geltung. Atmosphäre schafft auch das schön eingefangene Publikum und wenn die anwesende Menge Songs wie „Sweating Bullets“ oder „Peace Sells“ Wort für Wort mitsingt, sorgt das für gehörige Gänsehaut. Mr. Mustaine selbst hat in jüngeren Interviews selbst zugegeben, dass seine Stimme nicht mehr ganz so fit ist wie früher und wenn etwa in „High Speed Dirt“ mehr gekrächzt denn gesungen wird, glaubt man das gerne. Das stört nicht weiter, erklärt aber, warum MEGADETH das Material von „Countdown To Extinction“ hier eine ordentliche Ecke tiefer spielen.

Die zugehörige DVD beschränkt sich auf das Wesentliche und fällt somit recht spartanisch aus: Außer dem Konzertmitschnitt findet der Fan hier nichts. Der lässt allerdings auch nur wenig Wünsche offen: Die Bildqualität fällt wie heutzutage zu erwarten gestochen Schaft aus und der Sound ist ebenso brauchbar wie schon auf der CD. Nur auf DVD: Als Intro ließ die Mannschaft „Prince Of Darkness“ vom Band laufen, was wie hier zu sehen mit einer reichlich mageren 3D-Animation auf der Leinwand unterlegt wurde. Während der einzelnen Songs fällt die Leinwand-Untermalung dann aber doch recht ansehnlich aus. Der Schnitt geht erfreulicherweise auch in Ordnung und ist ausnahmsweise mal nicht zu hektisch, was das Zugucken sehr angenehm macht. Wie immer zeigen die Herren nur recht wenig Bewegung und Mr. Mustaine macht nur äußerst selten Ansagen, den Spaß an der Sache kauft man MEGADETH aber dennoch ab. Insgesamt also eine ziemlich gute Aufnahme.

Mit „Countdown To Extinction Live“ würdigen MEGADETH ein weiteres großartiges Album auf ebenso würdevolle Art und Weise wie es schon bei „Rust In Peace“ der Fall war. Fans der Truppe bekommen hier ein bestens eingefangenes Konzert ihrer Helden in Bild und Ton an die Hand, das mit einer großartigen Setlist punktet. Für den Preis eines regulären Albums geht diese CD+DVD absolut in Ordnung.

Trackliste:
01. Trust
02. Hangar 18
03. Public Enemy
04. Skin O' My Teeth
05. Symphony Of Destruction
06. Architecture Of Aggression
07. Foreclosure Of A Dream
08. Sweating Bullets
09. This Was My Life
10. Countdown To Extinction
11. High Speed Dirt
12. Psychotron
13. Captive Honour
14. Ashes In Your Mouth
15. She Wolf
16. Peace Sells
17. Holy Wars...The Punishment Due
Spielzeit: 01:20:17

Line-Up:
Dave Mustaine – Vocals, Guitar
Chris Broderick – Guitar
David Ellefson – Bass
Shawn Drover – Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
20.09.2013 | 18:10
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin