.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Misery Index
CD Review: Misery Index - The Killing Gods

Misery Index
The Killing Gods


Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Blick über den Tellerrand"
CD Review: Misery Index - Heirs To Thievery

Misery Index
Heirs To Thievery


Death Metal, Grindcore
5.5 von 7 Punkten
"Ein Prügelbrett!"
CD Review: Misery Index - Dissent

Misery Index
Dissent


0
6.5 von 7 Punkten
"Durch das andauernde rumhuren, äh –touren der selbstfinanzierten MISERY INDEX kam es zu ei... [mehr]"
CD Review: Misery Index - Retaliate

Misery Index
Retaliate


Grindcore
6 von 7 Punkten
"Wer kennt die DYING FETUS-Meuterer seit ihrer furiosen „Overthrow“-Scheibe nicht?!Nun ... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Ex Deo - Caligvla

Ex Deo
Caligvla


Death Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Veni, Vidi, Vici"
CD Review: Bombstrike - Born Into This

Bombstrike
Born Into This


Grindcore
5 von 7 Punkten
"Deckel drauf und losgekloppt"
CD Review: Dr. Acula - Nation

Dr. Acula
Nation


Death Metal, Hardcore
3 von 7 Punkten
"Wohin mit all dem Durst?"
CD Review: Dead Alone - Nemesis

Dead Alone
Nemesis


Dark Metal, Death Metal
4 von 7 Punkten
"Braucht mehr Power und mehr Hits!"
CD Review: Agenda Of Swine - Waves Of Human Suffering

Agenda Of Swine
Waves Of Human Suffering


Grindcore, Hardcore, Punk
3.5 von 7 Punkten
"Dreckig, politisch, kaputt"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Misery Index -- Traitors
Band: Misery Index Homepage Misery Index bei Facebook Metalnews nach 'Misery Index' durchsuchenMisery Index
Album:Traitors
Genre:Death Metal, Grindcore
Label:Relapse Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:02.10.08
CD kaufen:'Misery Index - Traitors' bei amazon.de kaufen
Share:

"Bleiben sich treu!"

Zwei Jahre sind seit „Discordia”, der exzellenten letzten Full Length von MISERY INDEX, ins Land gegangen, während denen die vier Musiker jedoch alles andere als untätig waren, sondern zahlreiche Touren spielten und an neuen Songs schrieben, sodass nun mit „Traitors“ ein neues Werk in den Startlöchern steht.

Das Artwork von „Traitors“ macht erneut ziemlich unmissverständlich klar, dass sich am Kurs der Band wenig geändert hat und rein thematisch verschiedene Missstände, vor allem in der eigenen Heimat, den Vereinigten Staaten, angeprangert werden, dass es nur so kracht. Jason Netherton zeigt sich stimmlich von seiner besten Seite und wird zudem noch bei „Ruling Class Cancelled“, das bereits von der Split-EP mit MUMAKIL bekannt ist, von Tomas Lindberg [AT THE GATES, DISFEAR] und bei „Partisans“ von Guy Kozowyk [THE RED CHORD] lautstark unterstützt. MISERY INDEX präsentieren sich sehr gut aufeinander eingespielt und schicken mit „Theocracy“ gleich zu Beginn einen kleinen Hit ins Rennen, während „Ghosts Of Catalonia“ wesentlich gemäßigter gestaltet ist und sich mehr Zeit lässt. In diese Kerbe schlägt auch das düstere und anfänglich getragene „Thrown Into The Sun“, das sich dann bedrohlich immer mehr steigert und ohne Ende groovt, bis in der abschließenden Abrissbirne „Black Sites“ dann das von der Band gewohnt energische Death/Grind-Gewitter ausbricht, das es übrigens auch in „American Idolatry“ und „The Arbiter“ zu hören gibt. Zwischendurch gibt es immer wieder griffige Gitarrensoli, geradlinig-wuchtige Riffs und perfekt sitzende Hooks, und auch Adam Jarvis liefert an den Kesseln eine richtig fette Leistung ab, sodass „Traitors“ ganz einfach jede Menge Spaß macht und leider viel zu schnell vorbei ist.

Wer vor allem „Discordia“ mochte, wird von „Traitors“ alles andere als enttäuscht sein, denn MISERY INDEX sind sich treu geblieben, scheuen sich gleichzeitig jedoch nicht davor, ab und an noch mehr über den Tellerrand zu schauen, um ihren bereits vielschichtigen Stil weiter zu verfeinern. Im Umkehrschluss reiht sich daher auf „Traitors“ Knaller an Knaller, sodass sich das neue Material bestens in das hochkarätige Repertoire der Jungs aus Baltimore einfügen und vor allem live mächtig zünden dürfte. Klare Sache: fette Scheibe! Mehr davon!

Trackliste:
01. We Never Come In Peace
02. Theocracy
03. Partisans
04. Traitors
05. Ghosts Of Catalonia
06. Occupation
07. Ruling Class Cancelled
08. The Arbiter
09. American Idolatry
10. Thrown Into The Sun
11. Black Sites
Spielzeit: 00:37:26

Line-Up:
Jason Netherton – Bass, Vocals
Sparky Voyles – Guitars
Mark Kloeppel – Guitars
Adam Jarvis – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
24.09.2008 | 19:03
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin