.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Mob Rules
CD Review: Mob Rules - Cannibal Nation

Mob Rules
Cannibal Nation


Melodic Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Kuschelige Kannibalen"
CD Review: Mob Rules - Radical Peace

Mob Rules
Radical Peace


Melodic Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Wahre Größe."
CD Review: Mob Rules - Astral Hand [EP]

Mob Rules
Astral Hand [EP]


Melodic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Etwas maues Abtropfgewicht..."
CD Review: Mob Rules - Ethnolution A.D.

Mob Rules
Ethnolution A.D.


Power Metal
6.5 von 7 Punkten
"Meister der Musik"
CD Review: Mob Rules - Among The Gods

Mob Rules
Among The Gods


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Das mittlerweile vierte Album der Hamburger Melodic-Powermetaller MOB RULES trägt den Tite... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Axel Rudi Pell - Magic Moments - 25th Anniversary [3CD]

Axel Rudi Pell
Magic Moments - 25th Anniversary [3CD]


Hard Rock, Heavy Metal, Melodic Metal
Keine Wertung
"Zum Geburtstag viel Spaß!"
CD Review: Jacobs Dream - Drama Of The Ages

Jacobs Dream
Drama Of The Ages


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Gutes Comeback nach vier Jahren Pause"
CD Review: Steelwing - Zone Of Alienation

Steelwing
Zone Of Alienation


Heavy Metal, NwobHM
5.5 von 7 Punkten
"Großer Schritt nach vorn"
CD Review: Metal Witch - Tales From The Underground

Metal Witch
Tales From The Underground


Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Kutten, Bier und Grillfleisch"
CD Review: Thunderstone - Dirt Metal

Thunderstone
Dirt Metal


Heavy Metal, Power Metal, Prog-Metal
5.5 von 7 Punkten
"Thunderstone ist nicht gleich Thunderstone"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Mob Rules -- Tales From Beyond
Band: Mob Rules Homepage Mob Rules bei Facebook Metalnews nach 'Mob Rules' durchsuchenMob Rules
Album:Tales From Beyond
Genre:Heavy Metal, Melodic Metal, Power Metal
Label:SPV
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:18.03.16
CD kaufen:'Mob Rules - Tales From Beyond' bei amazon.de kaufen
Share:

"Frischzellenkur geglückt!"

Man mag es kaum glauben, aber die Nordlichter von MOB RULES sind jetzt mittlerweile auch schon seit über 20 Jahren dabei. Einem breiteren Publikum dürfte die Band bereits mit ihrem 1999er Werk "Savage Land" aufgefallen sein, da die Presse die Band schon damals mit Lob überhäufte. Ob allerdings die Qualität der Band auch 17 Jahre nach dem Debüt noch hoch ist?

Bringen wir es auf den Punkt: Ja, MOB RULES sind nach wie vor ein Garant für epischen Power Metal, der niemals kitschig, aufgesetzt oder abgekupfert klingt. Bei einigen Bands mag sich ja nach einer Zeit eine gewisse musikalische Routine einstellen, MOB RULES schaffen es allerdings, im Rahmen ihres Stils, stets zu überraschen und den Hörer bei Laune zu halten. Dies kann man auf dem neuen Album "Tales From Beyond" auch wieder sehr schön hören. Alle 11 Stücke wissen zu überzeugen und bieten eine mit Riffs geladene Portion Heavy Metal der feinsten Art. Sänger Klaus Dirks singt wie ein junger Gott, stets melodisch ausgeklügelt und überzeugt mal wieder auf ganzer Linie. Der Mann am Mikro hat mit den Jahren immer mehr an stimmlichem Volumen hinzugewonnen, so dass es eine Wonne ist, ihm zuzuhören. Die übrigen Musiker tun natürlich ihr übriges, um da mitzuhalten - was ihnen natürlich gelingt. Stücke wie der sehr coole Opener "Dykemaster´s Tale", "The Healer", "Somerled" oder die Triologie "A Tale From Beyond" sollten zum antesten reichen, denn hier wird einem ein breites Sortiment toller Songs geboten. Der Sound auf "Tales From Beyond" passt einfach wunderbar zu den Stücken. Die Gitarren kommen nicht zu sauber rüber, sodass es glattpoliert klingt. Das Gesamtpaket schmeichelt den Lauschern.

"Tales From Beyond" ist ein Indiz dafür, dass heutiger Power Metal nicht immer austauschbar klingen muss. MOB RULES zeigen noch immer keine Schwächen, im Gegenteil. Es scheint, als ob die Band auch nach einigen Jahren im Business Freude und Spaß an der Musik hat. Anders kann man dieses frische, hörenswerte Album nicht erklären.

Trackliste:
01. Dykemaster´s Tale
02. Somerled
03. Signs
04. On The Edge
05. My Kingdome Come
06. The Healer
07. Dust Of Vengeance
08. A Tale From Beyond Part I: Through The Eye Of The Storm
09. A Tale From Beyond Part II: A Mirror Inside
10. A Tale From Beyond Part III: Science Save Me!
11. Bonus Track: Outer Space
Spielzeit: 01:00:03

Line-Up:
Klaus Dirks - Vocals
Sven Lüdke - Gitarre
Matthias Mineur - Gitarre
Markus Brinkmann - Bass
Nikolas Fritz - Drums
Jan Christian Halfbrodt - Keyboard
Ingo Nentwig [Pinhead]
18.03.2016 | 19:48
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin