.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Mortal Sin
CD Review: Mortal Sin - An Absence Of Faith

Mortal Sin
An Absence Of Faith


Heavy Metal, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Die Abwesenheit von Neuem..."
Mehr aus den Genres
CD Review: Argus - Boldly Stride The Doomed

Argus
Boldly Stride The Doomed


Doom Metal, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Helden aus der zweiten Reihe"
CD Review: Dew-Scented - Icarus

Dew-Scented
Icarus


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Haufenweise neue Besen"
CD Review: Overkill - White Devil Armory

Overkill
White Devil Armory


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Der Teufel trägt weiß"
CD Review: Marc Rizzo - The Ultimate Devotion

Marc Rizzo
The Ultimate Devotion


Melodic Speed Metal, Progressive, Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Held oder Hassobjekt?"
CD Review: Ratt - Infestation

Ratt
Infestation


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die Rückkehr der Ober-Poser"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Mortal Sin -- Psychology Of Death
Band: Mortal Sin Homepage Mortal Sin bei Facebook Metalnews nach 'Mortal Sin' durchsuchenMortal Sin
Album:Psychology Of Death
Genre:Thrash Metal
Label:Noise Art Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:18.11.11
CD kaufen:'Mortal Sin - Psychology Of Death' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wo der Aussie den Mosh holt..."

MORTAL SIN aus Australien mischen zwar auch schon seit den Achtzigern im internationalen Thrash-Geschäft mit, veröffentlichen mit dem vorliegenden „Psychology Of Death“ aber erst ihr fünftes Full-Length-Album.

Nachdem ich den Vorgänger, „An Absence Of Faith“, als etwas durchwachsen im Hinterkopf hatte, war zunächst vornehme Zurückhaltung geplant, allerdings thrasht bereits der Titeltrack und Opener dermaßen gediegen old schoolig drein [herrlicher Mitgröl-Refrain: „Psychology Of Death!/Chemically Imbalanced Brain!“], dass ganz schnell bzw. bereits bei dem Speedkracher „Blood Of My Enemies“ klar ist: diese Platte ist ein echter Gewinner!
Hier werden noch sämtliche Ideale, Trademarks und geliebten Klischees althergebrachten Thrash Metals hochgehalten, verbraten und nach allen Regeln der Kunst abgefeiert: Mat Maurer liefert oberamtlich fiesen Gesang zwischen Bobby "Blitz" von OVERKILL, TESTAMENT-Chuck und dem – seligen – Paul Baloff von EXODUS, die Gitarren zocken ein derbes Thrashriff, ein melodisches Lead nach dem anderen, die Drums wechseln zwischen straightem Uffta-Uffta zu modernem Doublebass-Geballer [„Paralysed“], gewürzt mit Soli, eingängigen Refrains und Moshparts.
Wenngleich die immer noch grassierende Retro-Thrash-Welle bislang ja v.a. eher juvenile Kapellen angespült hat, die den alten Sound „nachspielen“, ist mit MORTAL SIN endlich wieder die Altherrenriege am Drücker, um den Jungspunden zu zeigen, wo der Aussie den Mosh holt...!
Das wuchtige „Burned Into Your Soul“ dürfte jeden redlichen Thrasher nach knapp 45 Sekunden bereits in seine typisch gekrümmte Headbang-Haltung gezwungen haben, lockert das Nackenmuskelmassaker aber auch durch melodische Soli und gefällige – fast schon Melodic Death-affine – Harmonien auf. Mit „Deny“ gibt es wieder Old School-Thrash mit klassischem Moshpart vom Feinsten, nicht minder zackig und v.a. mit schwerer TESTAMENT-Schlagseite präsentiert sich anschließend „Doomed To Annihilation“.
Und das war noch lange nicht alles, denn „Kingdom Of Pain“ wird jeden Fan von OVERKILL bis ANNIHILATOR genüßlich mit der Zunge schnalzen lassen bzw. andächtig auf die Knie sinken lassen und die Thrash-Hymne „Down In The Pit“ dürfte für Bewegung, Beulen und Blutvergießen in jedem ebensolchen sorgen. Mit dem flott-punkigen „Hatred“ verpassen MORTAL SIN dem geneigten Hörer, dem ohnehin längst Hören und Sehen vor lauter Old School-Thrash-Pracht vergangen ist, dann noch den endgültigen A...tritt.

MORTAL SIN werden ihrem vorab geäußerten Anspruch, mit „Psychology Of Death“ ordentlich „back to the roots“ gehen zu wollen, mehr als gerecht und präsentieren sich und ihren altschulischen Thrash-Sound derart frisch und unverbraucht, dass man getrost von einer nachgerade triumphalen Rückkehr zu alter Formn faseln kann.
Der Scheibe liegt als Bonus-CD auch noch das Debüt der Aussies von 1986, „Mayhemic Destruction“, bei – mir allerdings bedauerlicherweise nicht vor. Als zusätzlichen Kaufanreiz hätte es dieser Dreingabe jedenfalls mit Sicherheit nicht bedurft, denn „Psychology Of Death“ knallt alleine schon von vorne bis hinten und gehört bei jedem Thrasher in den Nikolausstiefel bzw. unter den Weihnachtsbaum...

Trackliste:
01. Psychology Of Death
02. Blood Of My Enemies
03. Paralysed [By Fear]
04. Burned Into Your Soul
05. Deny
06. Doomed To Annihilation
07. Kingdom Of Pain
08. Down In The Pit
09. Hatred

Bonus CD „Mayhemic Destruction“:

01. The Curse
02. Woman In Leather
03. Lebanon
04. Liar
05. Blood, Death, Hatred
06. Mortal Slaughter
07. Into The Fire
08. Mayhemic Destruction
Spielzeit: 00:41:44

Line-Up:
Mat Maurer – Vocals
Andy Eftichiou – Bass
Luke Cook – Drums
Nathan Shea – Guitars
Ryan Huthnance – Guitars
Dirk Konz [dkay]
21.11.2011 | 22:25
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin