.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Mourning Beloveth
CD Review: Mourning Beloveth - Formless [2CD]

Mourning Beloveth
Formless [2CD]


Dark Metal, Death Metal, Doom Metal
6.5 von 7 Punkten
"Formvollendet!"
Live-Berichte über Mourning Beloveth
Mehr aus den Genres
CD Review: Semlah - Semlah

Semlah
Semlah


Doom Metal
5 von 7 Punkten
"Schöne Doom-Semmel!"
CD Review: Twilight Ophera And The Order Of The Sanguine Diadem - Descension

Twilight Ophera And The Order Of The Sanguine Diadem
Descension


Dark Metal
5 von 7 Punkten
"Ungewöhnlich, aber spannend"
CD Review: Morbus Chron - Sweven

Morbus Chron
Sweven


Akustik, Death Metal
4 von 7 Punkten
"Gedonner und Gedudel"
CD Review: Die - Rise Of The Rotten

Die
Rise Of The Rotten


Brutal Death, Death Metal
4 von 7 Punkten
"Solide, aber mit Kanten"
CD Review: Lokurah - When The End Comes

Lokurah
When The End Comes


Death Metal, Deathcore
5.5 von 7 Punkten
"Das Ende kann warten"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Mourning Beloveth -- A Disease For The Ages
Band: Mourning Beloveth Homepage Mourning Beloveth bei Facebook Metalnews nach 'Mourning Beloveth' durchsuchenMourning Beloveth
Album:A Disease For The Ages
Genre:Dark Metal, Death Metal, Doom Metal
Label:Grau
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:09.05.08
CD kaufen:'Mourning Beloveth - A Disease For The Ages' bei amazon.de kaufen
Share:

"Doom/Death der Güteklasse A!"

MOURNING BELOVETH haben sich nach der Veröffentlichung von „A Murderous Circus“ vor drei Jahren, abgesehen von der ‚Heathen Crusade Tour’ mit den Landsmännern von PRIMORDIAL und einigen Festivalauftritten, relativ rar gemacht. Nun melden sich die Jungs von der grünen Insel mit dem Doom/Death-Paukenschlag „A Disease For The Ages“ zurück, das sämtliche Markenzeichen der Band herausragend vereint!

Selten hat es ein Promo-Text treffender auf den Punkt gebracht, wenn die Rede davon ist, dass MOURNING BELOVETH mit ihrem vierten Album ihr bisher ausgewogenstes Machwerk abliefern, das sowohl die organische Ausstrahlung des Debüts „Dust“ und die schier erdrückende Dichte des Nachfolgers „A Sullen Sulcus“ als auch das zähe und experimentelle Drittwerk „A Murderous Circus“ in sich vereint und diese Komponenten ausgezeichnet miteinander kombiniert. Das Resultat besteht in natürlich immer noch überlangen Kompositionen, die aber deutlich mehr auf den Punkt gespielt wirken. Diese wurden zudem mit einer wuchtigen und transparenten Produktion versehen, sodass sich die Iren in jeglicher Hinsicht von ihrer besten Seite zeigen. Egal, um welchen Song es sich handelt, alle haben ihre eigene Identität, reihen sich jedoch nahtlos in das Gesamtbild ein, und strahlen diese abgrundtiefe Traurigkeit aus, die primär irischen Bands innezuwohnen scheint. Darren, der wieder wie ein aufgescheuchter und ziemlich wütender Grizzlybär vor sich hin growlt, und Frank, der seinen klaren Gesang erneut verfeinern konnte, ergänzen sich schlichtweg superbe und weben ein dichtes Geflecht an Gesangslinien und Stimmungen, das von der Instrumentalfraktion gekonnt unterstützt wird. Zweistimmige Gitarrenläufe und drückend schwere Riffs sowie variables Drumming sind wieder an der Tagesordnung, wobei „Primeval Rush“ und „The Burning Man“ beispielhaft erwähnt sein sollen. Weiterhin haben MOURNING BELOVETH inzwischen zunehmend eine unterschwellige und schwelende Aggressivität in Musik und Texte integriert, der man sich neben der allgegenwärtigen beklemmenden Niedergeschlagenheit nur schwer entziehen kann. Trotz der Länge der atmosphärischen Songs werden diese jedoch zu keinem Zeitpunkt langweilig, sondern warten immer wieder mit kleinen Überraschungen und Melodiebögen auf, die sich oft erst nach mehrmaligem Hören erschließen, und schaffen es stets überzeugend, die Spannung aufrecht zu erhalten.

MOURNING BELOVETH liefern erneut ausgereiften und melodiösen Doom/Death der Güteklasse A ab, der gänzlich ohne Keyboards, oberflächlichen Schnickschnack oder die überstrapazierte ‚Beauty and the Beast’-Schiene auskommt, sondern mit exzellentem Riffing, ausgeklügelten Songs und einer vielschichtigen Gesangsleistung zu begeistern weiß. „A Disease For The Ages“ zeigt eine Band, die ihre Fähigkeiten auf den Punkt gebracht und ganz einfach ein umwerfendes Album geschrieben hat. Daumen ganz weit nach oben!

Trackliste:
01. The Sickness
02. Trace Decay
03. Primeval Rush
04. The Burning Man
05. Poison Beyond All
Spielzeit: 00:55:56

Line-Up:
Darren Moore – Vocals
Frank Brennan – Vocals, Guitar
Brian Delaney – Guitar
Tim Johnson – Drums
Brendan Roche – Bass
Alexander Eitner [soulsatzero]
02.05.2008 | 19:07
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin