.: SUCHE
Reviews von Murder Construct
CD Review: Murder Construct - Murder Construct [EP]

Murder Construct
Murder Construct [EP]


Death Metal, Grindcore
4.5 von 7 Punkten
"Da geht noch mehr!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Black September - Into The Darkness Into The Void

Black September
Into The Darkness Into The Void


Black/Death Metal, Death Metal, Sludge
5 von 7 Punkten
"Steigerung"
CD Review: Axis Powers - Marching Towards Destruction

Axis Powers
Marching Towards Destruction


Death Metal
3.5 von 7 Punkten
"In die Mittelmäßigkeit marschierend…"
CD Review: The Grotesquery - Tales Of The Coffin Born

The Grotesquery
Tales Of The Coffin Born


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Die alte Schule bittet zum Massaker"
CD Review: Ophis - Effigies Of Desolation

Ophis
Effigies Of Desolation


Death Metal, Doom Metal
Keine Wertung
"Wiedergeburt der Schlange..."
CD Review: Abysmal Dawn - Leveling The Plane Of Existence

Abysmal Dawn
Leveling The Plane Of Existence


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Solide, aber ohne große Überraschungen"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Murder Construct -- Results
Band: Murder Construct Homepage Murder Construct bei Facebook Metalnews nach 'Murder Construct' durchsuchenMurder Construct
Album:Results
Genre:Death Metal, Grindcore
Label:Relapse Records
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:14.09.12
CD kaufen:'Murder Construct - Results' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ergebnisorientiert"

Zwei Jahre nach ihrer selbst betitelten EP ballern uns die US-Grind/Deather MURDER CONSTRUCT nun ihre erste Full Length auf Relapse Records um die Ohren: „Results“.

Wobei „Full Length“ ein wenig übertrieben ist, denn nach knapp 30 Minuten ist auch schon wieder Schluss. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn bekanntlich funktioniert Grindcore am besten wohl dosiert und sorgt dann meistens für deutlich mehr Durchschlagskraft. So auch im Fall von „Results“, das zwar nicht wahnsinnig innovativ daherkommt, aber deutlich macht, dass die Beteiligten alte Hasen sind, durch ihr Mitwirken bei Bands wie INTRONAUT, CATTLE DECAPITATION oder auch EXHUMED ihr Handwerk verstehen, Songs schreiben können und musikalisch sehr gut miteinander harmonieren. Wobei gerade das Dissonante und Verstörende/Unterkühlte [z.B. in „Feign Ignorance“] MURDER CONSTRUCT sehr gut zu Gesicht steht, dicht gefolgt von dem variablen Gesang von Travis Ryan, der zwar nicht ganz an seine Glanztaten auf der aktuellen CATTLE DECAPITATION-Scheibe herankommt, aber dennoch eine prima Leistung abliefert. Und dann wären da neben der sehr druckvollen und transparenten Produktion noch solche Knaller wie „Under The Weight Of The Wood“, „Compelled By Mediocrity“, das tolle „Mercy, Mercy“ oder auch „Malicious Guilt“. Ganz zum Schluss gibt es dann noch eine kleine Überraschung, indem die Band die Death/Grind-Pfade ganz bewusst verlässt und beim Titelstück ruhigere bzw. experimentellere Töne anschlägt, das Ganze zum Ende hin in eine Art Jam Session ausarten lässt und dabei noch einige Genre-fremde Instrumente – zum Beispiel Piano, Cello und Sitar – einfließen lässt. Ein schöner Abschluss, auch wenn man hiermit gleichzeitig die Chance, „Results“ mit einem lauten Knall, d.h. einer Death/Grind-Abrissbirne, zu beenden, verschenkt – wenn auch sicherlich bewusst.

Insgesamt ist „Results“ als erste Full Length von MURDER CONSTRUCT ein sehr gelungenes Death/Grind-Album geworden, das starkes Material enthält, kurzweilig ist und einen wichtigen Schritt in Richtung einer eigenen Nische darstellt. Denn da ist das Quintett natürlich noch nicht ganz angekommen, zeigt sich aber im Vergleich zur teils noch etwas beliebigen, wenn auch nicht wirklich schlechten MCD deutlich gereifter, sodass es satte 5,5 Punkte für „Results“ und MURDER CONSTRUCT gibt. Weiter so!

Trackliste:
01. Red All Over
02. Under The Weight Of The Wood
03. No Question, No Comment
04. Gold Digger
05. Compelled By Mediocrity
06. The Next Life
07. Dead Hope
08. Feign Ignorance
09. Mercy, Mercy
10. Malicious Guilt
11. Resultados
Spielzeit: 00:29:10

Line-Up:
Travis Ryan – Vocals
Kevin Fetus – Guitars
Leon del Muerte – Guitars, Vocals
Caleb Schneider – Bass
Danny Walker – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
07.09.2012 | 15:20
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin