.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit My Dying Bride
Reviews von My Dying Bride
CD Review: My Dying Bride - Feel The Misery

My Dying Bride
Feel The Misery


Dark Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"[Endlich wieder] Durch und durch emotional"
CD Review: My Dying Bride - The Manuscript [EP]

My Dying Bride
The Manuscript [EP]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schöne Ergänzung"
CD Review: My Dying Bride - A Map Of All Our Failures

My Dying Bride
A Map Of All Our Failures


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Der Titel ist leider ein bisschen Programm..."
CD Review: My Dying Bride - Bring Me Victory [EP]

My Dying Bride
Bring Me Victory [EP]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
6 von 7 Punkten
"Sehr delikates Häppchen für Zwischendurch"
CD Review: My Dying Bride - An Ode To Woe [LIVE-CD/DVD]

My Dying Bride
An Ode To Woe [LIVE-CD/DVD]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
Keine Wertung
"Lohnenswert und stimmungsvoll"
Live-Berichte über My Dying Bride
Mehr aus den Genres
CD Review: Zombie Inc. - Homo Gusticus

Zombie Inc.
Homo Gusticus


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Wissenswertes über Untote"
CD Review: Freitod - Regenjahre

Freitod
Regenjahre


Doom Metal, Gothic Metal
4 von 7 Punkten
"Langatmigkeit mit Potential!"
CD Review: Deinonychus - Warfare Machines

Deinonychus
Warfare Machines


Dark Metal, Doom Metal
6.5 von 7 Punkten
"Musikgewordene Finsternis"
CD Review: The Monolith Deathcult - The White Crematorium 2.0 [Reissue]

The Monolith Deathcult
The White Crematorium 2.0 [Reissue]


Brutal Death, Death Metal, Industrial
Keine Wertung
"Blick zurück mit neuem Gewand"
CD Review: Degial - Death's Striking Wings

Degial
Death's Striking Wings


Black/Death Metal, Death Metal
5 von 7 Punkten
"Schwarzer Schwedentod alter Schule"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von My Dying Bride -- For Lies I Sire
Band: My Dying Bride Homepage My Dying Bride bei Facebook Metalnews nach 'My Dying Bride' durchsuchenMy Dying Bride
Album:For Lies I Sire
Genre:Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
Label:Peaceville Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:27.03.09
CD kaufen:'My Dying Bride - For Lies I Sire' bei amazon.de kaufen
Share:

"Vertonte Melancholie!"

Gut zweieinhalb Jahre nach „A Line Of Deathless Kings” präsentieren MY DYING BRIDE mit “For Lies I Sire” ihr neuestes Studioalbum. Die wohl größte Veränderung im seit etlichen Jahren schon eigenständigen und völlig unverkennbaren Sound der Briten? Die Rückkehr der schluchzenden Violine, die zuletzt auf „Like Gods Of The Sun“ [1996] vertreten war!

Haben wir es also, wie viele vermuten und hoffen dürften, mit einem direkten Nachfolger solcher Klassiker wie „Turn Loose The Swans“ oder dem göttlichen „The Angel And The Dark River“ zu tun? Ja und nein, denn in Sachen Violinenspiel ist Katie Stone kein Martin Powell und unterscheidet sich somit deutlich von seinem Stil, und das ist gut so, zumal MY DYING BRIDE musikalisch und auch als Band selbst während dieser 13 Jahre spürbar gereift sind, sodass derartige Vergleiche zwangsläufig hinken müssen. Die Violine ist natürlich trotzdem ein mehr als willkommener Gast auf „For Lies I Sire“, denn durch diese wird etlichen der Songs eine zusätzliche emotionale Tiefe und Dichte verliehen, die man einfach nur als beeindruckend bezeichnen kann. „Fall With Me“, das unter die Haut gehende „Echoes From A Hollow Soul“ oder das abschließende „Death Triumphant“, meiner Ansicht nach die besten und vielschichtigsten Songs des Albums, demonstrieren dies eindrucksvoll, während natürlich auch das restliche Material vor gewohnt hochwertiger Qualität nur so strotzt. Zudem hat Aaron in gesangstechnischer Hinsicht noch einmal zulegen können, sodass sein Klargesang noch variabler und vor allem sicherer und kraftvoller wirkt als schon auf den letzten Veröffentlichungen. Im Gegenzug gibt es überhaupt keine Grunts mehr – eine Entwicklung, die sich bereits auf den letzten Werken abgezeichnet hat, sodass über kurz oder lang das Gegrunze wohl ganz aus dem Sound verschwinden wird. Lediglich auf dem aggressiven und mit Blast Beats [!] ausgestatteten „A Chapter In Loathing“ werden Screams, die fast schon in Richtung Black Metal gehen, eingestreut, die aber nicht druckvoll genug wirken und auch nicht recht zum restlichen Material passen wollen. Abgesehen vom Gitarrensound, der gerne eine kleine Spur wuchtiger klingen könnte, aber total in Ordnung geht, handelt es sich hier aber um Jammern auf hohem Niveau. „For Lies Of Sire“ lässt ansonsten nämlich kaum Wünsche offen, da sich auch die anderen beiden Neuzugänge, Lena Abé am Bass und Dan Mullins am Schlagzeug, beide schon bekannt vom Live-Album „An Ode To Woe“, bestens in die Band einfügen.

MY DYING BRIDE beweisen mit „For Lies I Sire“ erneut, dass innerhalb ihres völlig eigenen Stils immer noch genügend Freiraum für kleinere Experimente besteht, die Violine auch im Jahr 2009 ganz ausgezeichnet zum Sound der Band passt und trotzdem kein einziges Lied so klingt, als hätte man einfach ‚nur’ den zweiten Teil zu einem bereits veröffentlichten Song geschrieben. Daumen weit nach oben für die qualitätsbewussten britischen Doom/Death-Urgesteine, auch wenn „For Lies I Sire“ – was die Scheiben jüngeren Datums betrifft – nicht ganz an das wahnsinnig düstere und bestechende „Songs Of Darkness, Words Of Light“ heranreichen kann. MY DYING BRIDE stehen 2009 aber nach wie vor für eins: gelebte und einzigartige Kunst! Pflichtkauf!

Trackliste:
01. My Body, A Funeral
02. Fall With Me
03. The Lies I Sire
04. Bring Me Victory
05. Echoes From A Hollow Soul
06. Shadowhaunt
07. Santuario Di Sangue
08. A Chapter In Loathing
09. Death Triumphant
Spielzeit: 00:59:54

Line-Up:
Aaron Stainthorpe – Vocals
Andrew Craighan – Guitar
Hamish Hamilton Glencross – Guitar
Katie Stone – Keyboards, Violin
Lena Abé – Bass
Dan Mullins – Drums
Alexander Eitner [soulsatzero]
20.03.2009 | 16:47
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin