.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Nachtgeschrei
CD Review: Nachtgeschrei - Aus Schwärzester Nacht

Nachtgeschrei
Aus Schwärzester Nacht


Folk Metal, Mittelalter
5 von 7 Punkten
"Solides Comeback mit neuem Sänger"
CD Review: Nachtgeschrei - Am Rande der Welt

Nachtgeschrei
Am Rande der Welt


Folk Metal, Mittelalter
4.5 von 7 Punkten
"Das Ziel noch nicht ganz erreicht"
CD Review: Nachtgeschrei - Hoffnungsschimmer

Nachtgeschrei
Hoffnungsschimmer


Folk, Rock
6 von 7 Punkten
"Klischeefrei durch die Nacht geschrien!"
CD Review: Nachtgeschrei - Promo 2007

Nachtgeschrei
Promo 2007


Mittelalter, Rock
3.5 von 7 Punkten
"Durchwachsener Drehleierrock"
Mehr aus den Genres
CD Review: Satariel - Chifra [EP]

Satariel
Chifra [EP]


Melodic Death Metal, Melodic Metal, Rock
2.5 von 7 Punkten
"Was zum...???"
CD Review: Blackmore's Night - All Our Yesterdays

Blackmore's Night
All Our Yesterdays


Folk, Mittelalter
3 von 7 Punkten
"Mehr Elektro – weniger Tradition"
CD Review: Delirium X Tremens - Belo Dunum, Echoes From The Past

Delirium X Tremens
Belo Dunum, Echoes From The Past


Death Metal, Folk, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Geschichte und Hass"
CD Review: Sun Domingo - Songs For End Times

Sun Domingo
Songs For End Times


Prog Rock, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Nette Endzeitstimmung"
CD Review: Oceansize - Self Preserved While The Bodies Float Up

Oceansize
Self Preserved While The Bodies Float Up


Alternative, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Neuanfang?"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Nachtgeschrei -- Ardeo
Band: Nachtgeschrei Homepage Nachtgeschrei bei Facebook Metalnews nach 'Nachtgeschrei' durchsuchenNachtgeschrei
Album:Ardeo
Genre:Folk, Mittelalter
Label:Massacre Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:26.11.10
CD kaufen:'Nachtgeschrei - Ardeo' bei amazon.de kaufen
Share:

"Das Schreien wird leiser"

Seit ihrer ersten Promo/Demo aus dem Jahr 2006, veröffentlichen NACHTGESCHREI jedes Jahr eine CD, so natürlich auch in diesem. Bei vorliegender Scheibe handelt es sich um das dritte Album der Szene-etablierten Mittelalter-Band, die sich durch ihr fleißiges Tour-Programm bereits über die deutschen Grenzen hinaus einen Namen gemacht hat.

An den Grundfesten der musikalischen Ausrichtung hat sich nichts geändert. Es geht mal wieder mittelalterlich zur Sache, mit viel Gedudel und stimmungsvoller Saiten-Arbeit. Die Stücke erweisen sich erneut als eingängig und die Instrumente harmonieren sehr gut miteinander. Die Lyrics quellen wie gehabt über vor Metaphorik und bieten allerhand Interpretations-Spielraum für den geneigten Philosophen. Im Grunde ist alles so wie immer, nur die Stücke wirken nicht mehr so schwungvoll und einspannend, wie noch beim Vorgänger. Es mag an der vergleichsweise etwas ruhigeren Spielweise liegen, und/oder auch daran, dass sich dieses dritte Werk in seinen wesentlichen Zügen nicht von den vorigen unterscheidet, aber es "schreit" hier nicht mehr so gewaltig und aufregend, wie noch bei „Am Rande der Welt“. Es wirkt insgesamt etwas festgefahren.

„Ardeo“ heißt vom Lateinischen ins Deutsche übersetzt „ich brenne“. Hier träfe aber wohl eher die Bezeichnung „stattliches lodern" zu. Mit ihrem dritten Werk ist den Frankfurtern dennoch ein äußerst gutes Stück Musik gelungen, welches sich reibungslos in die Reihe vorheriger Veröffentlichungen einzureihen vermag, jedoch nicht mehr das gleiche Feuer in sich trägt, dass die Vorgänger noch in sich hatten. Für Fans der Band ist die Scheibe natürlich ein Muss und wäre auch alles andere als eine Fehlinvestition.


Trackliste:
01. An mein Ende
02. Kein reiner Ort
03. Herzschlag
04. Herbst
05. Ad Astra
06. Ardeo
07. Ich hör nichts mehr
08. Soweit wie nötig
09. Lichtschimmer
10. Hinter deinen Augen
11. Der Reisende
Spielzeit: 00:50:06

Line-Up:
Hotti - Gesang, Gitarre
Joe - Drehleier, Akkordeon
Nik - Dudelsack, Flöte
Tilman - Gitarre
Sane - Gitarre
Oli – Bass
Stefan - Schlagzeug
Sebastian S. [Asmo]
01.12.2010 | 13:25
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin