.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Neaera
CD Review: Neaera - Ours Is The Storm

Neaera
Ours Is The Storm


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die deutsche Melo-Todes-Walze ist zurück!"
CD Review: Neaera - Omnicide - Creation Unleashed

Neaera
Omnicide - Creation Unleashed


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Das vierte Brett"
CD Review: Neaera - Armamentarium

Neaera
Armamentarium


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Adieu Metalcore, hallo Melodic Death Metal!"
CD Review: Neaera - Let The Tempest Come

Neaera
Let The Tempest Come


Death Metal, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Make It Or Break It"
CD Review: Neaera - The Rising Tide Of Oblivion

Neaera
The Rising Tide Of Oblivion


Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Bei NEAERA handelt es sich um die neue deutsche Hoffnung in Sachen Metalcore. Die junge Ba... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Between The Buried And Me - The Silent Circus

Between The Buried And Me
The Silent Circus


Metalcore
4 von 7 Punkten
"Between The Buried And Me, eine junge Band aus Nordkalifornien, bringen mit „The Si... [mehr]"
CD Review: War Of Ages - Arise & Conquer

War Of Ages
Arise & Conquer


Metalcore
4 von 7 Punkten
"Alter Hut!"
CD Review: Bloodbath - Resurrection Through Carnage

Bloodbath
Resurrection Through Carnage


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Nach der Debüt Veröffentlichung „Breeding Death EP 2000“ melden sich die Schweden mit ihre... [mehr]"
CD Review: Dyscord - Dakota

Dyscord
Dakota


Death Metal, Metalcore, Neo-Thrash
3.5 von 7 Punkten
"Knüppel aus dem australischen Sack"
CD Review: De Profundis - A Bleak Reflection

De Profundis
A Bleak Reflection


Black Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Gehört gehört!"
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
Cover von Neaera -- Forging The Eclipse
Band: Neaera Homepage Neaera bei Facebook Metalnews nach 'Neaera' durchsuchenNeaera
Album:Forging The Eclipse
Genre:Melodic Death Metal
Label:Metal Blade Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:22.10.10
CD kaufen:'Neaera - Forging The Eclipse' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die Firma hat sich etabliert!"

Zu NEAERA braucht man nicht viele Worte zu verlieren. Wer von den fünf Jungs aus Münster in den letzten Jahren nichts gehört hat, ging vermutlich blind durch die Welt. Sechs Jahre, fünf Alben. Das muss man erst einmal nachmachen. Doch kann man bei dem Tempo noch die hohe Qualität halten? Kann man sich entwickeln? Man kann! Letzteres allerdings bedingt. „Omnicide – Creation Unleashed“ im letzten Jahr war so ein Versuch sich zu entwickeln. Der rohe, sehr Death-Metal-lastige Sound stieß allerdings nicht überall auf Gegenliebe.

Gerade mal ein Jahr später sind NEAERA aber wieder zurück und gehen dieses Mal lieber auf Nummer Sicher. Was heißt das, auf Nummer Sicher gehen? Das heißt, sich darauf zu konzentrieren, was man am besten kann, was die Fans an der Band lieben und was allgemein ganz gut ankommt in der Metal-Welt.

NEAERA kann einfach verdammt gute Melodic-Death-Metal-Songs schreiben. Songs, die einen mitreißen und zum Bangen oder Moshen zwingen, und die sowohl vom schwermetallischen Volk als auch von der Hardcore-Gemeinde gefeiert werden. Das ist es, was auch die Fans lieben. Die Fans, die mit NEAERA und Co. groß geworden sind. Und die stehen eben, auf den modernen, fett produzierten Sound. Also sind die Old School Death Metal Ausflüge vorerst gestrichen. Was aber gut akommt, sind kleine Abstecher in Black Metal Gefilde. Damit konnten zuletzt HEAVEN SHALL BURN sehr gut punkten. Wahrscheinlich die angesagteste deutsche Band im Moment. Und die Parallelen zum „großen Bruder“ sind auf „Forging The Eclipse“ deutlicher als je zuvor. Das liegt zum einen am deftigen Sound von Großmeister Tue Madsen und zum anderen daran, dass es eben noch nie anders war.

Ob NEAERA tatsächlich genau diese Gedanken hatten, weiß ich nicht und es ist mir auch egal. Das Ergebnis zählt. Und das hört sich sicher nicht an wie Reißbrett-Mukke. Das ist eine Scheibe, die einfach jede Menge Spaß macht. Klar, gleich im Opener „Heaven's Descent“ hört man die deutliche HEAVEN SHALL BURN Schlagseite sofort. Und auch sonst erfinden NEAERA das Rad oder gar sich selbst nicht neu. Aber Songs wie „In Defiance“ oder „Sirens Of Black“ zeigen die Band in absoluter Höchstform. Dazu kommen Killertracks wie das sehr schwarzmetallische „Eight Thousand Sorrows Deep“ inklusive IMMORTAL-Gedächtnis-Riff oder der Rausschmeißer „And To Postery A Plague“, der perfekt die Brücke schlägt zwischen einer KATAKLYSM-Death-Metal-Hymne, älteren HEAVEN SHALL BURN und dem typischen NEAERA-Sound. Außerdem wurde Bennys extrem variabler Gesang, der sich sowieso von Album zu Album steigert, auch hier nocheinmal eine Stufe besser.

„Forging The Eclipse“ ist ein erstklassiges Stück deutscher Melodic Death Metal, wie man ihn von NEAERA kennt, und müsste somit alle Fans versöhnen, die von der letzten Scheibe enttäuscht waren. Enttäuschungen gibt es erwartungsgemäß keine, aber der ganz große Aha-Effekt bleibt leider auch aus.

Trackliste:
01. The Forging
02. Heaven's Descent
03. In Defiance
04. Eight Thousand Sorrows Deep
05. Arise Black Vengeance
06. Rubikon
07. Sirens Of Black
08. Certitude
09. Exaltation
10. Tyranny Of Want
11. The Prophecy
12. And To Posterity A Plague
Spielzeit: 00:39:55

Line-Up:
Benjamin "Benny" Hilleke - Vocals
Tobias Buck - Guitar
Stefan Keller - Guitar
Benjamin Donath - Bass
Sebastian Heldt - Drums
Samuel Stelzer [Sammy]
16.10.2010 | 16:54
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin