.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Neume
Mehr aus den Genres
CD Review: Die Knappen - Auf Kohle geboren

Die Knappen
Auf Kohle geboren


Hard Rock, Rock, Rock'n'Roll
4 von 7 Punkten
"Rock'n''Coal!"
CD Review: Scorpion Child - Scorpion Child

Scorpion Child
Scorpion Child


Retro Rock, Rock'n'Roll
6 von 7 Punkten
"Spinnennetz oder Skorpionstachel"
CD Review: Birds Of Prey - Sulfur And Semen

Birds Of Prey
Sulfur And Semen


Death Metal, Doomcore, Rock'n'Roll, Southern Rock
6 von 7 Punkten
"Heute wirst du ungewaschen bleiben müssen, kleiner Bierbauch!"
CD Review: Bison B.C. - Dark Ages

Bison B.C.
Dark Ages


Doom Metal, Sludge, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Stopft DEIN Maul!"
CD Review: Gorilla Monsoon - Extermination Hammer

Gorilla Monsoon
Extermination Hammer


Doom Metal, Southern Rock, Stoner Rock
5.5 von 7 Punkten
"Sächsischer Höllenröck"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Neume -- Inch
Band: Neume bei Facebook Metalnews nach 'Neume' durchsuchenNeume
Album:Inch
Genre:Noisecore, Rock'n'Roll, Stoner Rock
Label:bluNoise Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:28.05.10
CD kaufen:'Neume - Inch' bei amazon.de kaufen
Share:

"Alles Neume macht der Mai!"

Wer sich unter einer Neume nichts vorstellen kann, der braucht sich deswegen mitnichten Vorwürfe zu machen. Denn selbst die Sendung mit der Maus, die ja gerne auch mal auf liebenswerte Weise verschrobenes Wissen [kann ein Auto auf vier Sandkuchen stehen, ohne das sie kaputtgehen?] unters junge Fernsehvolk bringt, hat sich meines Wissens noch nicht mit alten Notationsweisen für gregorianische Choräle befasst.

Was das mit der Band NEUME zu tun hat? Zugegebenermaßen fällt mir die Antwort darauf nicht gerade leicht, denn mit gregorianischen Gesängen hat das Duo aus Schlagzeuger und Gitarrist/Sänger schlicht und ergreifend gar nichts gemein. Man könnte es höchstens so drehen: ebenso alt wie die elektrische Gitarre und erst recht so alt wie das Schlagzeug ist mit Sicherheit auch der Spaß einiger Leute daran, das Krachpotenzial dieser Instrumente voll auszureizen. Und genau da kommen NEUME mit ihrem Erstling "Inch" ins Spiel, denn den Spaß am ungestümen Abrocken hört man den beiden zu jeder Sekunde an. NEUME drehen konsequent auf und lassen sich von ihrem energiegeladenen Noiserock spürbar selbst mitreißen. Interessanterweise bedeutet das keinesfalls, dass Songs wie "Chiaroscuro", "Bred Last" oder das grandios betitelte "Weltuntergangsmachine" wie durchgehende Pferde davonrennen und völlig außer Kontrolle geraten. NEUME spielen intensiven, sich schüttelnden und aufbäumenden Noiserock, behalten aber zu jedem Zeitpunkt die Zügel in der Hand. Das ist auch gut so, denn sonst würde die schiere Menge an verschiedenen Riffs und Akzentuierungen "Inch" vermutlich zu einem unhörbaren Salat machen.

Stattdessen gelingt es den beiden Krachmusikanten erstaunlich souverän und unverkrampft, Abwechslung, Anspruch, mitunter an Hysterie grenzende Wildheit und satten Groove miteinander in Einklang zu bringen; auf eine Art und Weise die einem bei nur einigermaßen ausgeprägtem Interesse an unkonventioneller Rockmucke sofort in die Beine gehen muss. Wer jetzt unbedingt noch Vergleiche haben will, der darf sich unter NEUME vielleicht ungefähr eine Mischung aus DŸSE, den MELVINS und KYUSS mit Koffeinschock vorstellen. Klingt gut? Ja, verdammt!

Trackliste:
01. Chiaroscuro
02. Non Grata Days
03. Bred Last
04. Puls
05. Scrape/Scurf
06. Weltuntergangsmachine
07. Soho Drones
08. The Chemist
Spielzeit: 00:49:19

Line-Up:
Tim Bathelt - Gitarre, Gesang
Tim Jedro - Schlagzeug, Hintergrundgesang
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
21.05.2010 | 01:32
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin