.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Nightwish
Reviews von Nightwish
CD Review: Nightwish - Endless Forms Most Beautiful

Nightwish
Endless Forms Most Beautiful


Female Fronted, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Der neue Anzug passt"
CD Review: Nightwish - Imaginaerum

Nightwish
Imaginaerum


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Grandioser, finsterer Soundtrack"
CD Review: Nightwish - Dark Passion Play

Nightwish
Dark Passion Play


Gothic Metal, Melodic Metal
6 von 7 Punkten
"Ovid wäre stolz"
DVD: Review: Nightwish - From Wishes To Eternity (Live)

Nightwish
From Wishes To Eternity (Live)


6 von 7 Punkten
DVD "Nach 3,5 großartigen Alben kommen Nightwish nun mit einer DVD über den Hügel. Realativ spa... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Satariel - Chifra [EP]

Satariel
Chifra [EP]


Melodic Death Metal, Melodic Metal, Rock
2.5 von 7 Punkten
"Was zum...???"
CD Review: Avian - Ashes And Madness

Avian
Ashes And Madness


Melodic Metal, Power Metal
4.5 von 7 Punkten
"Solide Hausmannskost"
CD Review: Axel Rudi Pell - Into The Storm

Axel Rudi Pell
Into The Storm


Hard Rock, Heavy Metal, Melodic Metal
5 von 7 Punkten
"Zum Jubiläum stark wie immer"
CD Review: Minuetum - Haunted Spirit

Minuetum
Haunted Spirit


Power Metal, Symphonic / Epic Metal
4 von 7 Punkten
"Ein großer Schwachpunkt"
CD Review: My Dying Bride - The Manuscript [EP]

My Dying Bride
The Manuscript [EP]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Schöne Ergänzung"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Nightwish -- Made In Hong Kong [And Various Other Places]
Band: Nightwish Homepage Nightwish bei Facebook Metalnews nach 'Nightwish' durchsuchenNightwish
Album:Made In Hong Kong [And Various Other Places]
Genre:Gothic Metal, Melodic Metal, Symphonic / Epic Metal
Label:Nuclear Blast
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:13.03.09
CD kaufen:'Nightwish - Made In Hong Kong [And Various Other Places]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Nichts Halbes und nichts Ganzes"

"Dark Passion Play" hat inzwischen 1,5 Jahre auf dem Buckel und von einem neuen NIGHTWISH-Album ist noch weit und breit nichts zu sehen. Auch die, wie immer, äußerst erfolgreiche Tour rund um den Globus dauert noch an. Pünktlich zum Start der nächsten Europatour erscheint nun die Live-CD "Made in Hong Kong [And Various Other Places]". Live-CD mit der neuen Sängerin? Klingt interessant. Nur sollte man nicht zu viel erwarten.

Von einem richtigen Live-Album zu sprechen, wäre nämlich zu viel. Man hat es vielmehr mit einer Mischung aus Live-EP und B-Sidesammlung zu tun. Es gibt die beiden Songs "Escapist" und "While Your Lips Are Still Red", die beide bisher nur auf Singles zu finden waren. Zwei gute Songs, die für Sammler jedoch natürlich überflüssig sind. Und die Demo-Version von "Cadence Of Her Last Breath" braucht wirklich kein Mensch. Was diese Songs überhaupt auf einer Live-CD zu suchen haben, ist auch nicht ganz klar.
Nun aber zum Wesentlichen, den Live-Songs. Im Vorfeld gingen Gerüchte um von einer richtigen Live-CD mit Versionen der Songs "Sleeping Sun", "Nemo" und "Ever Dream", gesungen von Anette Olzon. Nun findet man aber nur Songs vom aktuellen Album auf der CD. Über Gründe dafür lässt sich lediglich spekulieren, vermutlich wollte man die Vergleiche und Kontroversen der Fans über die beiden Sängerinnen nicht noch weiter anheizen. Sehr schade ist die Entscheidung in jedem Fall, denn gerade die neueren Songs von "Once" und "Century Child" liegen Anette Olzon wirklich gut. Die acht Songs von "Dark Passion Play" werden nun auch nur als eine Art Bootleg veröffentlicht. Das Ganze läuft als "Official Live Bootleg", was im Wesentlichen bedeutet, dass die Songs hörbar sind, qualitativ, aber weder richtig produzierte und gemischte Liveaufnahmen wurden noch an die Studioaufnahmen heranreichen. Das Ergebnis ist noch immer gut und macht Spaß, jedoch klingen viele Gesangslinien nicht so perfekt wie man es aus dem Studio gewöhnt ist, und teilweise gehen einzelne Instrumente, besonders das Keyboard, etwas unter. Der Gesamtsound ist auch eher rau, was zwar einen gewissen authentischen Charme besitzt, aber nicht immer so ganz zu NIGHTWISH passen will.
Zusätzlich zur CD gibt es noch eine DVD mit Musikvideos und einer Dokumentation. Das ganze Package sollte also wohl am ehesten als Tourdokument und nicht als Live-Album gesehen werden.

"Made in Hong Kong [And Various Other Places]" ist also leider etwas durchwachsen geworden, besonders im Vergleich zu den früheren Live-CDs der Band. Für Fans sicherlich interessant, erscheint die Platte aber sehr planlos und zerrissen durch die verschiedenen Arten von Songs; und dass nur Songs von "Dark Passion Play" enthalten sind, spricht für den krassen Druck, unter dem die Band und besonders Anette Olzon noch immer zu stehen scheint. Dieser Kniefall vor randalierenden Tarja-Fans ist aber leider die falsche Entscheidung.

Trackliste:
CD:
01. Bye Bye Beautiful [live]
02. Whoever Brings The Night [live]
03. Amaranth [live]
04. The Poet And The Pendulum [live]
05. Sahara [live]
06. The Islander [live]
07. Last Of The Wilds [live]
08. 7 Days To The Wolves [live]
09. Escapist
10. While Your Lips Are Still Red
11. Cadence Of Her Last Breath [Demo]

DVD:
1. Back In The Day... Is Now [Made in Hong Kong Documentary]
2. Amaranth [Video]
3. Bye Bye Beautiful [Video]
4. The Islander [Long Version Video]
Spielzeit: 01:06:14

Line-Up:
Anette Olzon - Gesang
Tuomas Holopainen - Keyboards
Marco Hietala - Bass, Gesang
Emppu Vuorinen - Gitarre
Jukka Nevalainen - Schlagzeug
Nicolas Freund [Nicki]
12.03.2009 | 21:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin