.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Ohrenfeindt
CD Review: Ohrenfeindt - Motor an!

Ohrenfeindt
Motor an!


Rock, Rock'n'Roll
4 von 7 Punkten
"Läuft rund"
CD Review: Ohrenfeindt - Auf die Fresse ist umsonst

Ohrenfeindt
Auf die Fresse ist umsonst


Blues / Bluesrock, Hard Rock, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Auf die Fresse..."
Live-Berichte über Ohrenfeindt
Mehr aus den Genres
CD Review: Soon - End Isolation

Soon
End Isolation


Gothic, Nu Metal, Rock
4 von 7 Punkten
"Ausbaufähiger Rockviertelstünder"
CD Review: Nickelback - Dark Horse

Nickelback
Dark Horse


Rock
3 von 7 Punkten
"Keine Überraschungen"
CD Review: Jack Frost - My Own Private Hell

Jack Frost
My Own Private Hell


Gothic, Hard Rock, Rock
6 von 7 Punkten
"Schwermut, Dein Name sei Gloom!"
CD Review: Crystal Ball - LifeRider

Crystal Ball
LifeRider


Hard Rock, Heavy Metal, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Niveauvolles Standardprogramm"
CD Review: Cave - Neverendless

Cave
Neverendless


Indie, Instrumental, Rock
6 von 7 Punkten
"Geordnetes Chaos"
CD Review: Air Raid - Across The Line

Air Raid
Across The Line


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Yngwies Erben"
CD Review: Jag Panzer - The Deviant Chord

Jag Panzer
The Deviant Chord


US-Metal
5 von 7 Punkten
"Große Gefühle, harter Stahl"
CD Review: Cradle Of Filth - Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay

Cradle Of Filth
Cryptoriana - The Seductiveness Of Decay


Black Metal, Melodic Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Die dunkelste Versuchung"
CD Review: Lonewolf - Raised On Metal

Lonewolf
Raised On Metal


True Metal
5.5 von 7 Punkten
"Stimmt."
CD Review: Josh Todd & The Conflict - Year Of The Tiger

Josh Todd & The Conflict
Year Of The Tiger


Rock
5 von 7 Punkten
"Tigerblut!"
Cover von Ohrenfeindt -- Rock 'n' Roll Sexgott
Band: Ohrenfeindt Homepage  Metalnews nach 'Ohrenfeindt' durchsuchenOhrenfeindt
Album:Rock 'n' Roll Sexgott
Genre:Hard Rock, Rock'n'Roll
Label:Phoenix Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:16.01.06
CD kaufen:'Ohrenfeindt - Rock 'n' Roll Sexgott' bei amazon.de kaufen
Share:

"Mit eigenem Charme"

Ohrenfeindt kommen mitten vom Kiez und spielen traditionellen Rock im Stile von AC/DC oder Rose Tattoo, für die sie auch schon im Vorprogramm auftraten. Garniert wird das Ganze mit deutschen Texten über Geschichten, die das Leben schrieb: Liebe, Enttäuschung, Rock ’n’ Roll und Silikonbrüste. Vorgetragen in einer rauen und direkten Sprache, die direkt aus dem Herzen Hamburgs kommt, dabei jedoch auch immer mit einer Prise Humor. Aber so ist der Kiez, rau aber ehrlich. Eigentlich ist das eine wirklich gute Idee, aber es ist nicht alles Gold was glänzt. Unter den zwölf Songs sind zwei oder drei, die auch bei mehrmaligem Hören nicht wirklich zünden. Manchmal fehlt es doch noch etwas an Struktur und Abwechslung. Allerdings sind das nur kleinere Makel, die ein gutes Rockalbum nur wenig schmälern.

Als Referenzalbum für den Sound des Trios kann man durchaus „Stiff Upper Lip“ von AC/DC heranziehen, da auch auf „Rock ’n’ Roll Sexgott, die Gitarren ordentlich rocken. Auch der Gesang von Chris Laut ist dem eines Brian Johnson nicht ganz unähnlich. Vor allem Rockfans und Biker könnten durchaus Gefallen an dem Album finden.

Anspieltipps: Vor allem die Rockerhymnen „Zum Rocken Geboren“, „Immer Rock ’n’ Roll“ und „Rock ’n’ Roll Sexgott“ gehen gut nach vorne ab. Aber auch „Energie“ und „Tür zu!“ könne auf dem Album überzeugen.

Trackliste:
01. Rock ’n’ Roll Sexgott
02. Immer Rock ’n’ Roll
03. Bist Du Glücklich
04. Ein Allerletztes Mal
05. So Laut Wie Ich Kann
06. Medizin
07. Energie
08. Zum Rocken Geboren
09. Schmetterling
10. Der Scheck Ist In Der Post
11. Aller Nur Aus Plastik
12. Tür Zu!


Oliver Jung [Calandryll]
17.03.2006 | 17:33
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin