.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Opeth
Reviews von Opeth
CD Review: Opeth - Sorceress

Opeth
Sorceress


Prog Rock, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Endlich keine Verkopfungsprobleme mehr!"
CD Review: Opeth - Pale Communion

Opeth
Pale Communion


Prog Rock
6.5 von 7 Punkten
"Das Magnum Opus der Schweden"
CD Review: Opeth - Heritage

Opeth
Heritage


Prog Rock, Progressive
6.5 von 7 Punkten
"Sehr gelungener Wandel zum 70er Prog Rock"
DVD: Review: Opeth - In Live Concert At The Royal Albert Hall

Opeth
In Live Concert At The Royal Albert Hall


Keine Wertung
DVD "Das loyale disharmonische Orchester lädt ein"
CD Review: Opeth - The Roundhouse Tapes [CD/DVD-Boxset] [Re-Release]

Opeth
The Roundhouse Tapes [CD/DVD-Boxset] [Re-Release]


Death Metal, Prog Rock, Progressive
Keine Wertung
"Musikalisch top, aber veröffentlichungspolitischer Flop!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Defect Designer - WAX

Defect Designer
WAX


Death Metal, Mathcore, Progressive
6 von 7 Punkten
"Spezialdefekte aus Sibirien!"
CD Review: Impious - Death Domination

Impious
Death Domination


Death Metal, Death/Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Tödlich gut"
CD Review: Wight - Through The Woods Into Deep Water

Wight
Through The Woods Into Deep Water


Blues / Bluesrock, Doom Metal, Psychedelic, Space Rock, Stoner Rock
6.5 von 7 Punkten
"Nee, oder?"
CD Review: Origin - Antithesis

Origin
Antithesis


Brutal Death, Death Metal, Progressive
7 von 7 Punkten
"Gut – besser – Origin!!!"
CD Review: Delirium X Tremens - CreHated From No_Thing

Delirium X Tremens
CreHated From No_Thing


Death Metal, Modern Metal
3.5 von 7 Punkten
"Bös durchschnittlich!"
CD Review: Dreaming Dead - Funeral Twilight

Dreaming Dead
Funeral Twilight


Melodic Black Metal, Melodic Death Metal, Technischer Death Metal
6 von 7 Punkten
"Der Tod steht ihr weiterhin"
CD Review: Antropomorphia - Sermon Ov Wrath

Antropomorphia
Sermon Ov Wrath


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Bestechende Altersweisheit"
CD Review: Dread Sovereign - For Doom The Bell Tolls

Dread Sovereign
For Doom The Bell Tolls


Doom Metal
4 von 7 Punkten
"Verdoomte Mogelpackung"
CD Review: Majesty - Rebels

Majesty
Rebels


True Metal
5 von 7 Punkten
"Ewige Rebellen"
CD Review: Deserted Fear - Dead Shores Rising

Deserted Fear
Dead Shores Rising


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Auf dem Weg nach oben"
Cover von Opeth -- Book Of Opeth [Buch]
Band: Opeth Homepage Opeth bei Facebook Metalnews nach 'Opeth' durchsuchenOpeth
Album:Book Of Opeth [Buch]
Genre:Dark Metal, Death Metal, Prog-Metal
Label:Eigenproduktion
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:14.04.16
Share:

"Tolle Biografie einer bemerkenswerten Band"

OPETH haben einen ziemlich legendären Ruf. Ihre Werke werden von der hart rockenden Gemeinde stets anerkennend angenommen. Und auch wenn die Gruppe um Mikael Akerfeldt ihren Stil mit den Jahren immer wieder verändert hat, so sind ihre Fans mit ihnen gewachsen - oder eben immer wieder neue dazugekommen. Gegründet wurde die bekanntlich bereits 1990, also hatten die Schweden im letzten Jahr ihr 25. Jubiläum. Dies war auch der Grund, ein eigenes Buch statt z.B. einer Best Of etc. zu veröffentlichen. Und das Resultat kann sich sehen und lesen lassen.

Biografien gibt es natürlich viele. Allerdings sind die meisten gespickt mit Hintergrundinformationen zu den Bands und Musikern, die man ansonsten vielleicht nicht erfahren hätte. Das "Book Of Opeth" macht da keinen Unterschied. Die tolle Aufmachung umfasst zudem auch haufenweise Bilder aus allen Jahren und aller Musiker, die je für/mit Mikael gearbeitet haben. Mikael erzählt derweilen u.a., wie er zur Musik und vor allem zur harten Musik gekommen ist. Und dabei kommt er unglaublich authentisch und sympathisch rüber. Man kann es sich stellenweise richtig gut vorstellen, wie alles seinen Anfang nahm. Eine tolle Mischung aus ABBA und IRON MAIDEN, die Mikael da hörte während OPETH in jungen Jahren das Ziel hatte, wie BATHORY, MERCYFUL FATE, CANDLEMASS, VOIVOD oder MORBID ANGEL zu klingen.

Überwiegend kommen im Buch natürlich Mikael und Peter Lindgren (Gitarre, Bass bis 2007) zu Wort - und sehr viele Anekdoten von Mitmusikern und Freunden. Es ist schön zu sehen bzw. zu lesen, dass es zwischen den Schreibenden kein böses Blut gibt, es wird überwiegend respektvoll miteinander umgegangen. Bilder und Geschichten von Promoshots, Studioaufenthalten zu jedem Album, die ersten Tattoos und natürlich den ein oder anderen Liveauftritt runden das Buch ab. Trotz der englischen Sprache lässt sich "Book Of Opeth" sehr gut lesen und fesselt den Leser von der ersten Seite an. Der Aufbau ist ebenfalls sehr schön. Statt einfach nur einen regulären Text runterzurasseln, werden quasi die einzelnen, reichlichen Fotos kommentiert. Man begibt sich auf eine von Fotos erzählte Zeitreise von OPETH, von der Gründung bis heute.

Zu erhalten ist das schöne Stück lediglich über die Homepage www.opethbook.com. Die ersten 4000 Exemplare enthalten zudem eine 7" Vinyl-Scheibe, auf der bisher unveröffentlichte Akustikversionen von Songs enthalten sind. In der auf 500 Stück limitierten und von Mikael persönlich signierten und nummerierten Special Edition, gibt es außerdem drei Kunstdrucke von Opeths Haus- und Hofdesigner Travis Smith. Nicht nur für Fans von OPETH ein kleines MUSS!

Trackliste:


Ingo Nentwig [Pinhead]
20.05.2016 | 21:08
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin