.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Ophis
CD Review: Ophis - Abhorrence In Opulence

Ophis
Abhorrence In Opulence


Black/Death Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
" Die Schlange häutet sich..."
CD Review: Ophis - Withered Shades

Ophis
Withered Shades


Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Deine neue Lieblingsplatte"
CD Review: Ophis - Stream Of Misery

Ophis
Stream Of Misery


Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Folgt der Schlange!!!"
CD Review: Ophis - Nostrae Mortis Signaculum

Ophis
Nostrae Mortis Signaculum


Doom Metal
4.5 von 7 Punkten
"Rain of Ashes-Mitglied Philipp startete diese Kombo ursprünglich als Soloprojekt. N... [mehr]"
Live-Berichte über Ophis
Mehr aus den Genres
CD Review: Macabre Omen - Gods Of War – At War

Macabre Omen
Gods Of War – At War


Black Metal, Doom Metal, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Sperriger Monolith!"
CD Review: Hypnos - The Whitecrow

Hypnos
The Whitecrow


Death Metal, Death/Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Alte Schule mit neuem Feuer!"
CD Review: Obscura - Omnivium

Obscura
Omnivium


Death Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Obergeiles Gefrickel: Episode III"
CD Review: Dragged Into Sunlight - Hatred For Mankind

Dragged Into Sunlight
Hatred For Mankind


Black/Death Metal, Grindcore, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Hässlich kommt von Hass"
CD Review: Illdisposed - With The Lost Souls On Our Side

Illdisposed
With The Lost Souls On Our Side


Death Metal
2.5 von 7 Punkten
"Wenn bereits alles gesagt wurde"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Ophis -- Effigies Of Desolation
Band: Ophis Homepage Ophis bei Facebook Metalnews nach 'Ophis' durchsuchenOphis
Album:Effigies Of Desolation
Genre:Death Metal, Doom Metal
Label:Cyclone Empire
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:26.04.13
CD kaufen:'Ophis - Effigies Of Desolation' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wiedergeburt der Schlange..."

Bei vorliegender Doppel-CD [erscheint übrigens im Digipak] der Hamburger/Kieler Death/Doom Metaller von OPHIS handelt es sich mitnichten um einen neuen Tonträger, sondern vielmehr um ein Re-Issue der bereits 2007 [via Imperium Records] erschienenen Full-Length-Scheibe „Streams Of Misery“ in Kombination mit der seinerzeit 2004 veröffentlichten „Nostrae Mortis Signaculum“-MCD via Cyclone Empire, die noch durch zwei Live- und drei Demo-Versionen ergänzt wurden.

Was OPHIS hierauf zu bieten haben, war bereits im Erscheinungsjahr mehr als aller Ehren wert und so ist dem trefflichen und entsprechend/verdient hoch bepunkteten Review meines geschätzten Kollegen soulsatzero von 2007 nichts hinzuzufügen.
Die beigefügte MCD, „Nostrae Mortis Signaculum“, zeigt OPHIS noch von einer etwas roheren, beinahe schwarzmetallischen Seite und belegt, dass die Riffs der Schlange auch damals schon aus unheiligen Untiefen kamen, was auch die Dreingabe, also die Demo-Tracks bzw. Live-Aufnahmen erneut eindrucksvoll belegen.

Fazit: Dank/Respekt gebührt Cyclone Empire für diese wertige Wiederveröffentlichung und gelungene Zusammenstellung einer großartigen, zweifellos talentierten Band, was OPHIS hoffentlich endlich die Beachtung auch jenseits des Doom-Untergrunds verschaffen sollte, die den Hanseaten lange schon zusteht.
Pflichtkauf für jeden Doom-/Death Metal-Fan, der in seiner Sammlung MY DYING BRIDE, ASPHYX oder die alten ANATHEMA stehen hat und endlich wieder mal mit viel pechschwarzem Herzblut vertonte, bittersüße Hoffnungslosigkeit im Soundtrack seines Lebens vernehmen möchte...!

Trackliste:
CD 01: "Stream Of Misery":

01. Godforsaken
02. Beneath Sardonic Skies
03. Dead Inside
04. Pazuzu
05. Dolor Nil Finis
06. Black Wish
07. Thy Flesh Consumed

CD 02: "Nostrae Mortis Signaculum"-MCD plus Bonus:

01. Funeral [Albumversion]
02. Kennel Of Estrangement [Albumversion]
03. Convert To Nihilism [Albumversion]
04. Nostrae Mortis Signaculum [Albumversion]
Bonustracks:
05. Pazuzu [live]
06. Convert To Nihilism [live]
07. The Halls Of Sorrow [Demo-Version]
08. Suffering Is A Virtue [Demo-Version]
09. Caressing The Dead [Rehearsal]
Spielzeit: 02:10:00

Line-Up:
Philipp Kruppa - Vocals, Guitars
Nils Groth - Drums
Oliver Kröplin - Bass
Martin Reibold - Guitars
Dirk Konz [dkay]
11.05.2013 | 22:40
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin