.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Ophis
CD Review: Ophis - Abhorrence In Opulence

Ophis
Abhorrence In Opulence


Black/Death Metal, Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
" Die Schlange häutet sich..."
CD Review: Ophis - Effigies Of Desolation

Ophis
Effigies Of Desolation


Death Metal, Doom Metal
Keine Wertung
"Wiedergeburt der Schlange..."
CD Review: Ophis - Withered Shades

Ophis
Withered Shades


Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Deine neue Lieblingsplatte"
CD Review: Ophis - Stream Of Misery

Ophis
Stream Of Misery


Death Metal, Doom Metal
6 von 7 Punkten
"Folgt der Schlange!!!"
Live-Berichte über Ophis
Mehr aus den Genres
CD Review: Rotten Sound - Cycles

Rotten Sound
Cycles


Death Metal, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Wütender und abwechslungsreicher Grind-Bastard!"
CD Review: Bölzer - Soma [EP]

Bölzer
Soma [EP]


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Berechtigte Begeisterung!"
CD Review: Allfader - From The Darkest Star

Allfader
From The Darkest Star


Black/Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die Norweger von ALLFADER geben hier mit „From The Darkest Star“ ihr Debut. Obwohl seitens... [mehr]"
CD Review: Debauchery - Torture Pit

Debauchery
Torture Pit


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Willkommen im Pit"
CD Review: Purified In Blood - Flight Of A Dying Sun

Purified In Blood
Flight Of A Dying Sun


Death Metal, Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Norwegische Abrissbirne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Ophis -- Nostrae Mortis Signaculum
Band: Ophis Homepage  Metalnews nach 'Ophis' durchsuchenOphis
Album:Nostrae Mortis Signaculum
Genre:Doom Metal
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:20.12.04
Share:



Rain of Ashes-Mitglied Philipp startete diese Kombo ursprünglich als Soloprojekt. Nach einigen Problemen und einem Demo, das im Underground hervorragend ankam, wurde im Oktober 2004 die nun vorliegende 24-minütige MCD eingespielt.

Bekanntermaßen ist es nicht leicht, monotone Songs zu kreieren, die zudem noch an Überlänge leiden und trotzdem interessant bleiben. Die Doom-Band Ophis (gr. Schlange) hat sich herangewagt und sich in vier Songs doomigen, erdigen Metal vorgenommen, der einige Deathmetal-Anleihen in sich birgt. Der Vierer aus Deutschland bewegt sich dabei irgendwo zwischen den sinistren, schleppenden Gefilden von Runemagick- und den melancholischen Harmonien der älteren My Dying Bride-Phasen.

Lange Doom-Passagen schwelen wie dickflüssiger Rauch durch die Songs, um gelegentlich von kurzen, schnelleren Parts unterbrochen zu werden. Der Sound ist so griffig wie die hasserfüllten Vocals von Gitarrist Philipp. Melancholische Harmonien und die langsam dahinwalzende Riff- und Rhythmusfraktion reißen jeden in einen lebensverneinenden Strom, lassen einen jedoch streckenweise eine Weile zu lange auf einer Stelle treiben. Das ist auch schon das einzige Problem bei der ansonsten atmosphärisch und technisch äußerst stimmigen Scheibe. Dieses kleine Manko kann einen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die unheilvollen und bedrohlichen Klänge sehr reizvoll den Tag zur Nacht machen können und bedrückende Schatten auf die Seele zaubern. Die Band erschafft eine Stimmung, die schwärzer kaum sein kann, und gibt sich weder Schnellebigkeit noch Hoffnung hin. Ein feines, düsteres Album, welches nicht durch Bombast oder technische Verspieltheiten auftrumpft, sondern durch Einfachheit und Atmosphäre glänzt.

Trackliste:
01. Funeral
02. Kennel Of Estrangement
03. Covert To Nihilsm
04. Nostrae Mortis Signaculum


Thomas Kleinertz [shub]
04.01.2005 | 17:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin