.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Obituary - Frozen In Time

Obituary
Frozen In Time


Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Götterdämmerung?"
CD Review: Killer Be Killed - Killer Be Killed

Killer Be Killed
Killer Be Killed


Alternative, Hardcore, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Originelles All-Star-Gerödel"
CD Review: Bleed From Within - Humanity

Bleed From Within
Humanity


Death Metal, Deathcore
4 von 7 Punkten
"Alles nur geklaut"
CD Review: Man Must Die - Peace Was Never An Option

Man Must Die
Peace Was Never An Option


Death Metal, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Vertonte Kriegserklärung"
CD Review: Rattenfänger - Epistolae Obscurorum Virorum

Rattenfänger
Epistolae Obscurorum Virorum


Death Metal, Doom Metal
4.5 von 7 Punkten
"Latein bis ans Ende!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Cover von Outcast vs. Moker -- Outcast vs. Moker
Band: Outcast vs. Moker Homepage  Metalnews nach 'Outcast vs. Moker' durchsuchenOutcast vs. Moker
Album:Outcast vs. Moker
Genre:Death Metal, Hardcore
Label:Shiver Records
Bewertung:3.5 von 7
Releasedatum:11.06.06
Share:

"Nicht so laut schnarchen..."

Outcast ereilt das schwere Schicksal vieler guter Split-Bands: Sie werden von ihrer CD-Partner-Band in den Strudel des Vergessens gezogen. Machen wir’s kurz: Die drei auf dieser Scheibe vertretenen Songs der belgischen Hardcore/Death Metal Dampframme gehen gut in die Beine, sind – bis auf die leicht zerrenden Gitarren – ordentlich produziert und machen ziemlichen Spaß. Viel Neues wird nicht geboten, aber man schwimmt sich in den oberen Regionen des Genres frei.

Bei Moker liegt der Fall allerdings anders. Der Sound ist ziemlich scheiße und die Musik besticht in erster Linie durch das Herumreiten auf tausendmal gehörten Allerweltriffs. Liest man dann noch im Info, dass die Kerls früher Metalcore waren und nun so richtig üblen Brutal Death machen wollen, ist man als Brutal Death-Anhänger ganz schön bedient, wenn man sich diese Mogelpackung ins Haus geholt hat. Moker klingen nämlich immer noch viel mehr nach Metalcore denn nach Death Metal. Vom Brutal Death sind sie allerdings so weit entfernt wie Dieter Bohlen von seinem ersten guten Song. Also bitte mit Vorsicht genießen!

Trackliste:
Outcast

01. Human Apocalypse
02. Silent Screams
03. Phoenix

Moker

04. Rip The Flesh
05. Mr. Torture
06. Bleed On Me



Marcus Italiani [Mattaru]
14.07.2006 | 01:15
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin