[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(./forum/includes/auth/auth_.php): failed to open stream: No such file or directory
[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(): Failed opening './forum/includes/auth/auth_.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php-5.3/lib/php')
METALNEWS.DE - CD-REVIEW: Over Your Threshold - Facticity
 .: SUCHE
Mehr aus den Genres
CD Review: Mucopus - Undimensional

Mucopus
Undimensional


Death Metal, Grindcore
6 von 7 Punkten
"Mehrdimensionaler Knaller!"
CD Review: Coercion - Lifework

Coercion
Lifework


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Ganze vier Jahre sind ins Land gezogen, ehe sich COERCION mit „Lifework“ zurück gemeldet h... [mehr]"
CD Review: Amplifier - Eternity [EP]

Amplifier
Eternity [EP]


Alternative, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Danke!"
CD Review: Inevitable End - The Oculus

Inevitable End
The Oculus


Death Metal, Mathcore, Prog-Metal
2.5 von 7 Punkten
"Fleischsalat mit Schokosauce"
CD Review: Nader Sadek - In the Flesh

Nader Sadek
In the Flesh


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Vorsicht - macht süchtig"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von Over Your Threshold -- Facticity
Band: Over Your Threshold Homepage Over Your Threshold bei Facebook Metalnews nach 'Over Your Threshold' durchsuchenOver Your Threshold
Album:Facticity
Genre:Death Metal, Progressive
Label:Metal Blade Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:24.08.12
CD kaufen:'Over Your Threshold - Facticity' bei amazon.de kaufen
Share:

"Präzision minus Faszination"

"Hmm, klingt nach OBSCURAPHAGIST", fällte ein gestern vorbeigekommener Freund sein vorläufiges Urteil, womit schon im Prinzip die Koordinaten von "Facticity", dem Debüt der sprunghaft ins Metal-Allgemeinbewusstsein hinausgetretenen Upstarter aus München, stehen: Sperriges Fortgeschrittenen-Gefrickel trifft auf dezentes Schwedengerödel ["Obscure Mind Statis"] und pervers präzises Melodie-Gehacke. Selbst die Instrumentalisierung mitsamt bundlosem Tiefhölzer und trocken dahinpochendem Schlagzeug dürfte die Vorbilder, von denen übrigens zwei Vertreter namens Steffen Kummerer und Jonas Fischer [beide aus dem Hause OBSCURA kommend] hier mitmischen durften. Doch schaffen die Bayern überhaupt den Sprung in ihre eigene kleine Kochnische?

Nicht ganz. Aber immerhin vergingen nicht satte vier Jahre Entwicklungszeit, um den Geltungswunsch komplett außen vor zu lassen. Von Anfang an ruhen alle Hoffnungen auf schwindelerregende, immer wieder nach außen zuckende Kreisbewegungen voller kleiner Stückarbeit - auf einen winzigen, 4000teiligen Sechzentelnoten-Einschub folgt brummendes Geschrubbe folgt MeloDeath-Pseudochorus, bevor die Rochade den Hörer von Neuem zerfleischt. Alles natürlich hygnienisch einwandfrei aufs Tapet gebracht, sodass der blutjunge Nachwuchs mit eigenem Youtube-Account auch Note für Note mitkommt, um bei einem erneuten Personalwechsel [Anm.: Sänger Ludwig Walter stieg kurz nach den Aufnahmen zum vorliegenden Album aus] schon am Tag nach der Rekrutierung ins Live-Geschehen eingeschleust zu werden. Gelegentlich - wie in den von zahlreichen Kollegen lobenswert erwähnten Songs "Self Exhibition" und "Abdicated" - erweisen die Fingerakrobaten dem weniger kompliziert denkenden Volke einen Bärendienst, indem der Drang zum Showing Off einem gemäßigteren, durchaus auch melodischeren Zugang zu ihrem Schaffen weicht. Doch selbst derartige Auflockerungen können den recht ermüdenden Zickzack-Kurs, dessen Hitdichte leider gar nicht mal sooo prall ist, nur teilweise schmackhaft machen. Nichts gegen wahnsinnige Riffs oder aberwitzige Wnedungen [VEKTOR!], aber nahezu pausenloses, gleichgelagertes Draufgedresche bringt in keinem Musikgenre mehr künftige Klassiker hervor - Klasse her oder hin.

Nichtsdestotroz merkt man, OVER YOUR THRESHOLD sackten ihren Vertrag nicht zu Unrecht rein. Solange nämlich die musikalischen Vorbilder ihre Verpflichtungen gegenüber anderen Kollegen abzuwickeln haben, gilt es, diesen aufkeimenden Markt im genügenden Maße abzudecken. Fraglich bleibt natürlich, ob die Rechnung "Major Label = weitreichende Anerkennung + respektable Einnahmen" heutzutage noch aufgeht...

Trackliste:
01 - Cortical Blindness
02 - Contextual Fluctuating
03 - Obscure Mind Stasis
04 - Self Exhibition
05 - Desolation Row
06 - Antic
07 - Abdicated
08 - Body Part Illusion
09 - Facticity
Spielzeit: 00:43:51

Line-Up:
Ludwig Walter – Gesang
Lukas Spielberger – Gitarren
Kilian Lau – Gitarren
Christian Siegmund – Bass
Julian Matejka – Schlagzeug
Michael Bambas [Micha]
21.08.2012 | 22:30
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin