.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Paatos
CD Review: Paatos - Breathing

Paatos
Breathing


Trip Rock
5.5 von 7 Punkten
"Die perfekte Herbstplatte für den Frühling"
Live-Berichte über Paatos
Mehr aus den Genres
CD Review: Kadavar - Kadavar

Kadavar
Kadavar


Progressive, Psychedelic, Rock
6 von 7 Punkten
"Kraut-TRAUM"
CD Review: Amplifier - Residue [EP]

Amplifier
Residue [EP]


Alternative, Progressive, Rock
5 von 7 Punkten
"Nachtisch"
CD Review: Neal Morse - ?

Neal Morse
?


Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Endlich wieder Pfeffer im Bart!"
CD Review: Sound Of Contact - Dimensionaut

Sound Of Contact
Dimensionaut


Alternative, Progressive, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Phil Collins' Sohnemann proggt"
CD Review: The Intersphere - Relations In The Unseen

The Intersphere
Relations In The Unseen


Indie, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Dem Druck standgehalten"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Paatos -- Silence Of Another Kind
Band: Paatos Homepage  Metalnews nach 'Paatos' durchsuchenPaatos
Album:Silence Of Another Kind
Genre:Rock
Label:InsideOut
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:19.05.06
CD kaufen:'Paatos - Silence Of Another Kind' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die schwere Last der Melancholie"

Die schwedische Band PAATOS zählt zu den zuverlässigsten Bands ihres Genres, denn sie bringen regelmäßig, alle 2 Jahre, eine neue Platte raus. Dabei wird aber auch allerhöchster Wert auf Qualität und Stimmung gelegt. Die Band zeichnet sich durch ihre Melancholie und Atmosphäre aus, die sie in ihren Songs erzeugen.
Leichte Kost ist diese Musik bestimmt nicht und auch nicht zum "Nebenbei-Hören" gedacht. Die Musiker fordern die volle Aufmerksamkeit des Auditoriums.

Anders als in den Werken zuvor geht die Truppe um Sängerin Petronella Nettermalm einen Grad härter zu Werke, so dass sich auch Freunde von THE GATHERING oder GREEN CARNATION damit anfreunden können.
Ein großer Nachteil der Platte sind die sehr nachdenklichen Songs, die öfters mal ein Gähnen fordern und sogar teilweise etwas langweilen.
Aber Liebhaber dieser Musikart werden sicherlich auch damit ihr Vergnügen haben. Freunde des Hard Rocks oder des Metals sollten sich diese CD zur Entspannung zu Gemüte führen, denn die Platte gibt viel her. Zwar wirkt sie auf den ersten Hörgang etwas sperrig, doch nach ein paar Durchläufen entfaltet sich ihr Potential

Trackliste:
01. Shame
02. Your Misery
03. Falling
04. Still standing
05. Is that all?
06. Procession of Fools
07. There will be no Miracles
08. Not a Sound
09. Silence of another Kind


Bastian Diez [DarkApostle]
19.10.2006 | 11:56
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin