.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Stratovarius - Destiny

Stratovarius
Destiny


Melodic Metal, Power Metal
7 von 7 Punkten
"Die Akte STRATOVARIUS VI - Hochphase 2"
CD Review: Kamelot - Ghost Opera – The Second Coming

Kamelot
Ghost Opera – The Second Coming


Melodic Metal, Symphonic / Epic Metal
Keine Wertung
"Eine halbe CD zur Promotion?"
CD Review: Orden Ogan - Easton Hope

Orden Ogan
Easton Hope


Melodic Metal, Melodic Speed Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Macht Platz für die Thronanwärter!"
CD Review: Threshold - The Ravages Of Time – The Best Of Threshold

Threshold
The Ravages Of Time – The Best Of Threshold


Melodic Metal, Prog-Metal, Progressive
Keine Wertung
"Der ideale Einstieg in Thresholds Metal-Welt"
CD Review: Saint Deamon - Pandeamonium

Saint Deamon
Pandeamonium


Melodic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Astreines Stück Melodic-Metal"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Pink Cream 69 -- Thunderdome
Band: Pink Cream 69 Homepage  Metalnews nach 'Pink Cream 69' durchsuchenPink Cream 69
Album:Thunderdome
Genre:Melodic Metal
Bewertung:7 von 7
Releasedatum:26.01.04
CD kaufen:'Pink Cream 69 - Thunderdome' bei amazon.de kaufen
Share:



Mit ihrem mittlerweile neunten Studioalbum „Thunderdome“ melden sich PINK CREAM 69 auf der Bildfläche zurück. Die wieder einmal äußerst fette und druckvolle Produktion aus den bewährten Händen von Dennis Ward läßt auch dieses Mal nichts zu wünschen übrig.
Die teutonisch/britische Hardrockformation hat damit einen absoluten Meilenstein abgeliefert, der seinesgleichen sucht.

Gleich der flotte, treibende Opener und Titeltrack stimmt einen auf den Rest des Albums ein. Ein wuchtiger und powernder Percussionrythmus, welcher leicht an MEGADETH’s „Crush ´Em“ erinnert, wird hier mit treibenden Gitarrenriffs und Movie-Soundeffekten garniert. Genial!
Auch „Gods Come Together“ und „Carnaby Road“ wissen auf ähnliche Weise zu überzeugen. Während das Tempo gegen Mitte der Platte abnimmt, geht man am Schluss wieder etwas mehr in die Vollen. Das ungewohnt düstere und progressive „Deep As I Am“ entpuppt sich hierbei ebenso als Ohrwurm wie die speedige Rocknummer „Another Wrong Makes Right“ und die rauchige Ballade „See Your Face“. Letzteres Stück hätte wohl auch auf dem aktuellen UFO Album stehen können. Erwähnenswert ist wohl sicher auch das gelungene Cover „My Sharona“ (THE KNACK); zeitloser Rock muß eben nie verweichlicht klingen!
Das Gtarrenduo Koffler/Reitenauer kreiert eine kompakte Mixtur aus straightem Riffing und genialen Leads; die Ultima Ratio für erdigen Hardrock. Veredelt durch die (in diesem Bereich wohl unübertroffene) Stimme von David Readman, zeigt man der Welt ein für alle Male, wo der Hammer hängt. Nämlich in Karlsruhe! Fazit: Eine schlichtweg kompakte, elliptische Scheibe, deren Präsentation auf Tour mit AXXIS rundweg überzeugen dürfte.

Trackliste:
01. The Last Stance
02. Thunderdome
03. Gods Come Together
04. Carnaby Road
05. Here I Am
06. That Was Yesterday
07. Shelter
08. Retro Lullaby
09. My Sharona
10. As Deep As I Am
11. Another Wrong Makes Right
12. See Your Face


Michael Quien [AirRaids]
12.03.2004 | 19:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin