.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Placenta
Reviews von Placenta
CD Review: Placenta - Missgunst und Neid

Placenta
Missgunst und Neid


Deathcore, Emocore, Metalcore
3 von 7 Punkten
"Neidisch werde ich da nicht..."
CD Review: Placenta - Replace Your Face

Placenta
Replace Your Face


Crossover, Deathcore, Rock
1 von 7 Punkten
"Totalausfall"
Mehr aus den Genres
CD Review: The Mercury Arc - Paint The Sun Black

The Mercury Arc
Paint The Sun Black


Crossover, Metalcore, Nu Metal
4 von 7 Punkten
"Da kommt was zusammen"
CD Review: Aggressive Sound Painters - Colour Collision

Aggressive Sound Painters
Colour Collision


Crossover
2.5 von 7 Punkten
"Im Süden nichts neues"
CD Review: One Bullet Left - Invisible Fleshwounds [MCD]

One Bullet Left
Invisible Fleshwounds [MCD]


Metalcore
4.5 von 7 Punkten
"Metalcore. That's it."
CD Review: Delight - Anew

Delight
Anew


Crossover, Gothic Metal
4.5 von 7 Punkten
"�Anew� ist das mittlerweile vierte Studioalbum der Polen DELIGHT und zudem e... [mehr]"
CD Review: All Ends - Wasting Life [EP]

All Ends
Wasting Life [EP]


Modern Metal, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Made by In Flames"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Placenta -- Fixed Action Pattern
Band: Placenta Homepage Placenta bei Facebook Metalnews nach 'Placenta' durchsuchenPlacenta
Album:Fixed Action Pattern
Genre:Deathcore
Label:Noizgate Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:27.11.09
CD kaufen:'Placenta - Fixed Action Pattern' bei amazon.de kaufen
Share:

"Mutter, mehr Kuchen bitte!"

Die Hauptstadt schickt sich an neben WAR FROM A HARLOTS MOUTH mit PLACENTA einen zweiten Vertreter in den internationalen Deathcore-Ring steigen zu lassen. PLACENTA allerdings streifen den Wahnsinn von WAR FROM A HARLOTS MOUTH nur und finden ansonsten THE BLACK DAHLIA MURDER und ohrenscheinlich vor allem ALL SHALL PERISH ganz schön beeindruckend.

Mit ihrem zweiten Werk "Fixed Action Pattern" [davor gab es noch die "Human Abyss"-Scheibe im Jahre 2007, die man sich über die MySpace-Page der Band gratis downloaden kann] zeigen die Berliner, dass sie auf jeden Fall überregional konkurrenzfähig sind, aber leider auch, dass sie noch längst nicht zu den [ganz] Großen gehören. Die Jungs mühen sich zwar redlich ab, aber es fehlt noch ein letztes Stück Finesse für die erste Liga. PLACENTA versuchen zwar sich durch viele interessante Parts [z.b. einige Clean Vocals-Einlagen, die allerdings wenig mit Emo-Gejammer zu tun haben, sonstige Melodik wie in "Simon Says" sowie einige Schlenker in Richtung MESHUGGAH] oder elektronische Interludes ["Pinocchio Stretches Woodenly In The Forest"] von der Masse abzuheben, aber leider sind meisten Songs selbst einfach nicht außergewöhnlich genug, um wirklich gegen die Vorbilder bestehen zu können. Außerdem wirkt "Fixed Action Pattern" etwas zu lang, was durch die drei gut gemeinten Bonustracks, die allesamt der bereits erwähnten "Human Abyss"-Scheibe entnommen sind, nicht gerade begünstigt wird.

"Fixed Action Pattern" ist eine coole Scheibe einer sympathischen Band, die man auf jeden Fall im Auge behalten sollte, aber eben kein Werk, dass mit dem Großteil der nicht gerade knapp bemessenen Konkurrenz mitziehen kann. Trotzdem sind PLACENTA auf gutem Wege dorthin.

Trackliste:
01. White Chicks Even Chug A Lug
02. Fixed Action Pattern
03. Fame By Name
04. Brutal: 5 on 1
05. 3 Minutes Rape
06. Pinocchio Stretches Woodenly In The Forest
07. Simon Says
08. Interlude
09. Puking Reverse Is A Slow Motion Massacre
10. The Shape Of Death To Come
11. Human Abyss [Bonus Track]
12. Prison Prism [Bonus Track]
13. Our Lovely Middlefingers [Bonus Track]
Spielzeit: 00:55:51

Line-Up:
Sven Berlin - Vocals
Jens Fischer - Guitar
Michael Hoge - Guitar
Florin Kerber - Bass
Tobias Stein - Drums, Backing Vocals
Michael Siegl [nnnon]
29.11.2009 | 13:01
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin