.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Placenta
Reviews von Placenta
CD Review: Placenta - Missgunst und Neid

Placenta
Missgunst und Neid


Deathcore, Emocore, Metalcore
3 von 7 Punkten
"Neidisch werde ich da nicht..."
CD Review: Placenta - Fixed Action Pattern

Placenta
Fixed Action Pattern


Deathcore
4 von 7 Punkten
"Mutter, mehr Kuchen bitte!"
Mehr aus den Genres
CD Review: 4Backwoods - Be Different Or Die

4Backwoods
Be Different Or Die


Rock
2 von 7 Punkten
"Meint ihr das ernst?"
CD Review: Cynic - Re-Traced [EP]

Cynic
Re-Traced [EP]


Experimental, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Neues Gewand"
CD Review: Corpus Christi - The Darker Shades Of White

Corpus Christi
The Darker Shades Of White


Metalcore
5 von 7 Punkten
"Heilig's Blechle!"
CD Review: New Model Army - High

New Model Army
High


Alternative, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Gewohnt stark!"
CD Review: Tenside - Chain Reaction

Tenside
Chain Reaction


Metalcore, Modern Metal
3.5 von 7 Punkten
"Solide, aber nicht besonders"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Placenta -- Replace Your Face
Band: Placenta Homepage Placenta bei Facebook Metalnews nach 'Placenta' durchsuchenPlacenta
Album:Replace Your Face
Genre:Crossover, Deathcore, Rock
Label:Noizgate Records
Bewertung:1 von 7
Releasedatum:30.09.11
CD kaufen:'Placenta - Replace Your Face' bei amazon.de kaufen
Share:

"Totalausfall"

Keine lange Einleitung, kommen wir nach einigen wenigen Eckdaten direkt auf den Punkt. PLACENTA kommen aus Berlin und legen mit „Replace Your Face“ ihren dritten Longplayer vor. Das Ergebnis ist ein leider wirres Durcheinander.

Das Album startet mit einem Limp Bizkit-mässigen Intro [schonmal ganz schlecht!] und im Folgenden bietet uns der Fünfer einen holprigen und undurchschaubaren Mix aus Deathcore, Groove-Metal und lauwarmen Hooklines. Selten so ein unhomogenes Album gehört. Da weiss jemand anscheinend nicht, in welche Sparte er gehört. Man könnte es Vielfalt nennen, es wirkt jedoch plan- und im wahrsten Sinne des Wortes stillos. Referenzen? DISTURBED, UPON A BURNING BODY und PANTERA, gepaart mit talentierten, aber schwer langweiligen und ultraglatten cleanen Vocals. Ehmm, ja. Also ehrlich, ich habe hingehört, mich reingehört, habe alles versucht. Aber da tut sich gar nichts. Da passiert auch gar nichts. Und da macht auch nichts Spaß dran. Da helfen auch vereinzelt eingesetzte Blastbeats und ratternde Double-Bass-Attacken nichts.

So bitter es klingt, aber es lohnt sich nicht, mehr Worte über „Replace Your Face“ zu verlieren. Ich hatte die Band von den Vorgängern als wirklich talentierte Death-Metal(-Core) Band in Erinnerung, davon geblieben ist leider nichts. Entschuldigung, bitte gehen sie weiter, es gibt hier nichts zu hören!

Trackliste:
01. All Things Runnable
02. I Ain't No Horse
03. Who Am I
04. Dyonisos Is Dead
05. Bella Fruit Verona
06. Vip Out
07. Coca At The Cockloft
08. Septopus
09. Femme Digitale
10. Replace Your Face
11. This Is The Real Deal
Spielzeit: 00:45:31

Line-Up:
Sven Berlin - Vocals
Michael Hoge - Guitar
Florin Kerber - Bass
Daniel Martens - Guitar
Tobias Stein - Drums
Andy W. [trapjaw]
23.09.2011 | 21:30
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin