.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Admiral Sir Cloudesley Shovell - Don't Hear It.... Fear It!

Admiral Sir Cloudesley Shovell
Don't Hear It.... Fear It!


Blues / Bluesrock, Psychedelic, Space Rock
5 von 7 Punkten
"Ein Admiral und Rocker"
CD Review: Lucifer - Anubis/Morning Star [Single]

Lucifer
Anubis/Morning Star [Single]


Doom Rock, Retro Rock
Keine Wertung
"Einst eingeschworene Lichtbringer"
CD Review: Alchemist - Tripsis

Alchemist
Tripsis


Modern Metal, Prog-Metal, Psychedelic
5 von 7 Punkten
"Psychedelisch - ein schönes Wort!"
CD Review: Diagonal - Diagonal

Diagonal
Diagonal


Progressive, Psychedelic
6 von 7 Punkten
"Wurzelhippiepsychotrunk"
CD Review: Black Space Riders - Black Space Riders

Black Space Riders
Black Space Riders


Psychedelic, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Münsteraner Wunder"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Purson -- The Circle And The Blue Door
Band: Purson Homepage  Metalnews nach 'Purson' durchsuchenPurson
Album:The Circle And The Blue Door
Genre:Folk, Psychedelic, Retro Rock
Label:Season Of Mist
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:26.04.13
CD kaufen:'Purson - The Circle And The Blue Door' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ein neuer Stern am Retro-Himmel"

Die Retro Welle rollt und rollt. Da fragt man sich als Fan von z.B. BLOOD CEREMONY, GHOST, ORCHID, KADAVER oder auch THE DEVIL'S BLOOD, ob man denn noch eine weitere neue Band dieser Stilrichtung in der Sammlung braucht. Immerhin, letztgenannte spielen im Kampf um den Retro-Thron schon nicht mehr mit – dafür könnten nun PURSON eine ernstzunehmende Konkurrenz für die oben gennannten Formationen werden!

Mit „The Circle And The Blue Door“ liegt hier das Debutalbum der 5-köpfigen Band aus London, England vor. Aufgeschlossenen Fans des musikalischen Undergrounds könnte Sängerin Rosalie Cunningham eventuell sogar schon von den mittlerweile aufgelösten psychedelischen und teils schräg-experimentellen IPSO FACTO bekannt sein.
PURSON sind definitiv anders – an IPSO FACTO erinnert höchstens noch die Hammond Orgel, die auch auf „The Circle And The Blue Door“ sehr oft zum Einsatz kommt.
Ansonsten ist das Album so etwas wie „The Best Of 60s/70s Psychedelic, Folk, Rock And Pop“ , zusammengefasst auf einer Scheibe. Wäre da nicht die markante und wunderschöne Stimme von Sängerin Cunningham, könnte das auch ein äußerst abwechslungsreicher 60s/70s Sampler sein. Und genau das ist das Schöne.

Das ist es, was PURSON anders machen: Sie variieren von melancholischem (Dark) Folk (Gleich der Opener „Wake Up Sleepy Head“ - Gänsehaut! Wird später trotzdem noch von „The Tempest And The Tide“ getoppt.) über Psychedelic Rock („Leaning On A Bear“, „Sapphire Ward“) und „groovenden“ Hard Rock/Proto Metal Songs mit Ohrwurm-Character („Spiderwood Farm“ „Well Spoiled Machine“) bis hin zu einer gelungenen Mischung aus all dem („Rocking Horse“). Sicher: Das ist alles schon mal dagewesen, aber es ist hier so gut gespielt, dass es auch den alten 70s Psych-Rock-Fan, der mit Bands wie JETHRO TULL oder KING CRIMSON aufgewachsen ist, noch begeistern könnte.

Das nächste Mal noch eine kleine Nuance mutiger, eigenständiger und experimenteller, dann ist definitiv die Höchstnote drin. Dennoch spielen PURSON mit ihrem Debutalbum bereits einige andere Retro-Kollegen an die Wand. Diese Band hat zumindest ganz sicher die Chance, groß zu werden.




Trackliste:
1. Wake Up Sleepy Head
2. The Contract
3. Spiderwood Farm
4. Sailor's Wife's Lament
5. Leaning On A Bear
6. Tempest And The Tide
7. Mavericks And Mystics
8. Well Spoiled Machine
9. Sapphire Ward
10. Rocking Horse
11. Tragic Catastrophe
Spielzeit: 00:47:06

Line-Up:
Rosalie Cunningham: Vocals, Lead Guitar
George Hudson: Guitars
Samuel Shove: Organ, Mellotron, Wurlitzer
Barnaby Maddick: Bass, BVs
Jack Hobbs: Drums
Jessica Bausola [Teriel]
11.06.2013 | 15:55
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin