.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit R:I:P
Mehr aus den Genres
CD Review: Suidakra - Eternal Defiance

Suidakra
Eternal Defiance


Folk Metal, Melodic Death Metal, Pagan Metal
6.5 von 7 Punkten
"Auch Album Nr. 11 überzeugt!"
CD Review: Soilwork - Natural Born Chaos

Soilwork
Natural Born Chaos


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
""A Predator's Portrait" war SOILWORK's [Nuclear Blast] Debut mit welchem sie der Gothenbor... [mehr]"
CD Review: Subterranean Masquerade - Suspended Animation Dreams

Subterranean Masquerade
Suspended Animation Dreams


Ambient, Folk Metal, Melodic Death Metal, Neofolk, Progressive
2.5 von 7 Punkten
"Geballter Kitsch"
CD Review: The Absence - From Your Grave

The Absence
From Your Grave


Melodic Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Aus dem Grab ist in dem Grab... oder?!"
CD Review: Deadlock - Wolves

Deadlock
Wolves


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die vollständige Wandlung!"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
Cover von R:I:P -- Out To R:I:P All Nations
Band: R:I:P Homepage R:I:P bei Facebook Metalnews nach 'R:I:P' durchsuchenR:I:P
Album:Out To R:I:P All Nations
Genre:Crossover, Melodic Death Metal, Power Metal
Label:Twilight
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:21.09.07
CD kaufen:'R:I:P - Out To R:I:P All Nations' bei amazon.de kaufen
Share:

"Dein Name sei Mixer!"

Die Debütanten R:I:P sind Musikanten der gewitzten Art. Statt hier irgendjemanden in Frieden ruhen zu lassen, münzen sie die Bedeutung lieber auf RAW INTENSE POWER um und springen einem mit dieser auch sofort und ohne Umschweife ins Gesicht.

Dabei legen sich die Mannen und das Mädel nicht auf eine Spielart harter Musik fest, sondern mischen ihren Thrash mit powermetallischen Klargesängen und Refrains, streuen munter noch brasilianisch anmutende Nackenbrecherriffs ein und schrecken auch vor skurrilen Keyboardeinsätzen nicht zurück. Dabei gehen sie nicht immer absolut stilsicher, aber immer mit jeder Menge Leidenschaft und Spaß zu Werke, sodass es letztlich nur wenig stört, dass R:I:P hier alles andere als ein homogenes Album erschaffen haben.

Wer sich eine Mischung aus SEPULTURA, KREATOR, MAJESTY, ..AND OCEANS, zusammen mit einer Prise Hardcore und gelegentlichem orientalischem und gotischem Flair, vorstellen kann, sollte sich „Out To R:IP All Nations“ einmal anhören. Wer sich so etwas nicht vorstellen kann, ist nur zu faul!

Trackliste:
01. W.A.N.T.E.D. (Dead or Alive!??)
02. Crushing The Lies
03. Bittersweet Pain
04. Fade Away
05. The Cold Place
06. Craving For Unity
07. From The Remains
08. Crawling Through Broken Glass
09. Sucking Life
10. Blink Of An Eye
11. Doomsday
Spielzeit: 00:43:25

Line-Up:
Chris Merzinsky - Schlagzeug
Fabian Pospiech - Gesang
Birgit Ölbrunner - Bass
Sven Daiger - Keyboard
Björn Daiger - Gitarre
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
12.11.2007 | 21:04
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin