.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Rabbits
Mehr aus den Genres
CD Review: Devil Sold His Soul - Blessed & Cursed

Devil Sold His Soul
Blessed & Cursed


Post Hardcore, Progressive, Sludge
6 von 7 Punkten
"Tausche Seele gegen Hammerplatte"
CD Review: Earthship - Withered

Earthship
Withered


Doom Metal, Sludge
5 von 7 Punkten
"Kein Leistungseinbruch"
CD Review: Withered - Grief Relic

Withered
Grief Relic


Black/Death Metal, Death Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Wurde auch Zeit"
CD Review: Circle Of Dead Children - Psalm Of The Grand Destroyer

Circle Of Dead Children
Psalm Of The Grand Destroyer


Death Metal, Grindcore, Sludge
6 von 7 Punkten
"Ihr dürft das Monster jetzt küssen!"
CD Review: Tombstones - Vargariis

Tombstones
Vargariis


Doom Metal, Sludge
5.5 von 7 Punkten
"Verehrt das Riff!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Rabbits -- Lower Forms
Band: Rabbits bei Facebook Metalnews nach 'Rabbits' durchsuchenRabbits
Album:Lower Forms
Genre:Punk, Sludge
Label:Relapse Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:25.02.11
CD kaufen:'Rabbits - Lower Forms' bei amazon.de kaufen
Share:

"Da muss man hinterher saubermachen"

Mit „Lower Forms” bieten Relapse Records dem unschuldigen Hörer wieder richtig dreckige Verstopfung für den CD-Schacht. Das lärmige Trio RABBITS kommt aus Portland, Oregon und veröffentlicht mit diesem Werk die erste CD – frühere Auswüchse gab es konsequenterweise nur auf Vinyl. Trotzdem kann diesem Dreckklumpen auch der prinzipiell immer als so „saubere” verschrieene Klang der Silberscheibe nichts anhaben.

RABBITS vereinigen hier rümpelig-verzerrt produzierten AmRep-Gedächtnis-Noise Rock mit räudigem Punk, schlurfendem Sludge und den Mid Tempo-Momenten von TODAY IS THE DAY [die ihrerseits ja zu AmRep-Veröffentlichungsehren gekommen sind], sowie ungefähr einer gefühlten Tonne Kieselsteine, Wüstenstaub und Schlamm. „Lower Forms” ist definitiv keine Kost für sensible Post Rock-Hörer, die von musikalischer Schönheit geblendet werden möchten. Hier geht es fies, hässlich und vor allem konsequent Lo-Fi zu. Was einem aber hier wirklich etwas die Laune verdirbt ist nicht, dass RABBITS so räudig vorgehen, sondern, dass sie in ihren Songs immer wieder mal den Kopf zu verlieren scheinen. Einige Attacken verpuffen so in Luft und Raum, weil sie planlos wirken. Das mag live nach drei bis sieben Bier funktionieren, aber in der heimischen Anlage wird sich das nicht ganz so häufig verlieren. Trotzdem haben sich in den knapp 42 Minuten Spielzeit auch immer wieder Momente und Wendungen versteckt, die man etwas öfter hören mochte. Ergibt Licht, Schatten und schlechte Laune.

Es gibt diese Tage an denen „Lower Forms” wahrscheinlich wahre Wunder im Hörerhirn anstellen könnte, aber für die meisten Tage des Jahres sind RABBITS [noch] nicht eindringlich genug. Das ergibt ein gerade noch gutklassiges Album, das sich hierzulande wahrscheinlich kein Schwein kaufen wird.

Trackliste:
01. Burn, Sun, Burn
02. A Tale Of Tales
03. We Beat
04. Noise To Share
05. Duck, The Pigs
06. Invisibugs
07. The Flow Below
08. Weight Here
09. No Depth
10. Rot
Spielzeit: 00:41:33

Line-Up:
Sethro – Vocals, Guitar
Booze – Vocals, Guitar
KG – Drums
Michael Siegl [nnnon]
06.03.2011 | 14:08
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin