.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Rise To Addiction
CD Review: Rise To Addiction - Some Other Truth

Rise To Addiction
Some Other Truth


Grunge, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wir brauchen keinen BLAZE!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Beehler - Messages To The Dead

Beehler
Messages To The Dead


Heavy Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Der Lärm der Vergangenheit"
CD Review: Rise To Addiction - Some Other Truth

Rise To Addiction
Some Other Truth


Grunge, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"Wir brauchen keinen BLAZE!"
CD Review: Mountain Throne - Stormcoven

Mountain Throne
Stormcoven


Doom Metal, Heavy Metal, True Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Sturm kommt auf, vom Bergthron her..."
CD Review: Metal Inquisitor - Ultima Ratio Regis

Metal Inquisitor
Ultima Ratio Regis


Heavy Metal, NwobHM
6 von 7 Punkten
"So geht Metal!"
CD Review: Decon - The Birth Of Tragedy

Decon
The Birth Of Tragedy


Heavy Metal, Metalcore
3 von 7 Punkten
"Mittelmäßiges Core-Gemisch"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Rise To Addiction -- A New Shade Of Black For The Soul
Band: Rise To Addiction Homepage  Metalnews nach 'Rise To Addiction' durchsuchenRise To Addiction
Album:A New Shade Of Black For The Soul
Genre:Heavy Metal
Label:Mausoleum Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:25.05.07
CD kaufen:'Rise To Addiction - A New Shade Of Black For The Soul' bei amazon.de kaufen
Share:

"Das rotzt, das bohrt, das kickt, Alda"

Na – zur Abwechslung mal wieder Lust auf ’ne wirklich innovative Heavy Rock/Metal Band? RISE TO ADDICTION, die neue Spielwiese der ehemaligen BLAZE-Gitarreros John Slater und Steve Wray dürfte da sicherlich in die engere Wahl anstehender Einkäufe kommen.

Schöne, intensive und – oh Wunder – recht gitarrenlastig arrangierte Songs, die mit der Mucke des ehemaligen MAIDEN-Fronters nicht wirklich viel zu tun haben, werden von Ausnahmesänger Leigh Oates [eine Mischung aus Chris Cornell und Tony Jelencovich von ANGEL BLAKE] souverän und stets packend durch dieses hammergeile Album geführt. Ob straighte Hymnen wie „Moth To A Flame“ bzw. “Falling As One”, Sechssaiter-Akrobatikstoff wie “One Sweet Minute”, leicht psychedelische Kraft-Rocker wie „Everlasting Wave“ oder sensible Epen wie „The Hive“. Hier ist eigentlich für jeden Anhänger des biegsamen Stahls etwas im Picknickkorb. Und der leicht bluesige Unterton der Scheibe fördert nicht nur die Straßenauthentizität der Burschen, sondern macht die Scheibe auch irgendwie sexy.

Für zeitweilig doch eher von der Veröffentlichungsflut gleich klingender True Metal Kombos genervte Leute, dürfte dieses modern anmutende, aber gleichzeitig völlig bodenständige Werk wieder ein wenig Hoffnung bedeuten – und das ist gut so.

Trackliste:
01. A New Shade
02. Cold Season
03. Moth To A Flame
04. Falling As One
05. Low
06. One Sweet Minute
07. This Ride
08. Everlasting Wave
09. I Follow
10. To A God Unknown
11. Fessonia
12. The Hive


Marcus Italiani [Mattaru]
15.06.2007 | 11:51
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin