.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Labyrinth - Labyrinth

Labyrinth
Labyrinth


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Nun hat man mir schon wieder eine Powermetal Veröffentlichung auf den Tisch gelegt. Verzwe... [mehr]"
CD Review: Dragonforce - Twilight Dementia [Live]

Dragonforce
Twilight Dementia [Live]


Melodic Speed Metal
Keine Wertung
"Letzte Erinnerungen"
CD Review: Rage - From The Cradle To The Stage

Rage
From The Cradle To The Stage


Teutonic Metal
Keine Wertung
"20 Jahre RAGE wollen und müssen natürlich auch gefeiert werden und so gibt es neben der be... [mehr]"
CD Review: Saintsbleed - Twisted Truth

Saintsbleed
Twisted Truth


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
4 von 7 Punkten
"The time, blood hits the air! Die Pforten der Hölle haben sich aufgetan und fünf scheußlic... [mehr]"
CD Review: Slough Feg - Digital Resistance

Slough Feg
Digital Resistance


Folk, Heavy Metal, NwobHM
6 von 7 Punkten
"Analoge Rächer auf dem Weg nach oben"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Rosae Crucis -- Worms Of Earth
Band: Rosae Crucis Homepage  Metalnews nach 'Rosae Crucis' durchsuchenRosae Crucis
Album:Worms Of Earth
Genre:Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:10.03.03
CD kaufen:'Rosae Crucis - Worms Of Earth' bei amazon.de kaufen
Share:



Aus Italien kommt dieser hoffnungsvolle Vierer der sich voll dem True Metal verschrieben hat. Als Ihre Vorbilder nennen sie Bands wie MANOWAR, RUNNING WILD, GAMMA RAY und eigentlich alle die in dieser Musikrichtung Geschichte geschrieben haben.
ROSAE CRUCIS verfolgen diese Richtung Kompromisslos, und gleich beim Opening Track fühlt man sich doch sehr an den kreischenden Kai Hansen zu besten „Ride the Sky“ Zeiten erinnert, weiter geht es mit mächtigen Sprechpassagen wie man sie bisher nur von MANOWAR kannte und auch Catchy Melodien die stark an HELLOWEEN erinnern lassen nicht lange auf sich warten.
Um es kurz zu machen, diese 4 Italiener werfen einfach die besten Elemente Ihrer Vorbilder in einen Topf. Ob es nun beabsichtigt ist dass man fast jeden Part oder Song einer bestimmten Band zuordnen kann weiß ich nicht, jedenfalls hat dieser Fakt zur Folge, dass die Cd bereits nach dem ersten Hören sehr vertraut erscheint und man einen schnellen Zugang zu den Songs bekommt.
Die Produktion lässt auch keine Wünsche offen, so dass die nötige Härte gut rüberkommt ohne dabei einen klaren Sound zu verlieren, der bei den vielen Blast Beat Attacken unbedingt von Nöten ist.
True Metal Liebhaber die nichts gegen offensichtliche Kopien haben können hier ohne nachzudenken zugreifen, diejenigen die zwar TM mögen aber nicht auf Abklatsche stehen sollten wenigstens mal reinhören, denn hier wurde zumindest sehr gut abgekupfert.

Trackliste:
01. Behind the Eyes of Partha Mac Othna
02. The Justice of Roma
03. Bran Mac Morn
04. A Wizard in My Dreams
05. Escape from Eboracum
06. The Blackstone
07. Gates to Abominium
08. The Dagooons Moore
09. Traian Tower
10. Worms of the Earth
11. The Witch
12. Requiem


Daniel Arncken [Danu]
03.04.2003 | 22:48
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin