.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Royal Republic
CD Review: Royal Republic - All Because Of You [EP]

Royal Republic
All Because Of You [EP]


Punkrock, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Königliche Danko-Kopie tritt mächtig Popo"
Mehr aus den Genres
CD Review: The Intersphere - Hold On, Liberty!

The Intersphere
Hold On, Liberty!


Indie, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Ein Manifest moderner und intelligenter Rockmusik"
CD Review: Dropkick Murphys - Signed And Sealed In Blood

Dropkick Murphys
Signed And Sealed In Blood


Folk, Punk, Punkrock
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt vor und zwei zurück"
CD Review: Spindrift - Ghost Of The West

Spindrift
Ghost Of The West


Folk, Psychedelic, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Cowboys, Country und Cash"
CD Review: Turbonegro - Darkness Forever [Live] [Re-Issue]

Turbonegro
Darkness Forever [Live] [Re-Issue]


Punkrock
Keine Wertung
"Ritter Sport Flesh!"
CD Review: Fireball Ministry - Their Rock Is Not Our Rock

Fireball Ministry
Their Rock Is Not Our Rock


Hard Rock, Rock
2.5 von 7 Punkten
"Schade, schade, schade…"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
Cover von Royal Republic -- We Are The Royal
Band: Royal Republic Homepage Royal Republic bei Facebook Metalnews nach 'Royal Republic' durchsuchenRoyal Republic
Album:We Are The Royal
Genre:Punkrock, Rock
Label:On Fire Records
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:27.08.10
CD kaufen:'Royal Republic - We Are The Royal' bei amazon.de kaufen
Share:

"Überraschungsfreie Partyrock-Platte"

Als ROYAL REPUBLIC vor wenigen Monaten im Vorprogramm der DONOTS durch die deutschen Clubs tingelten, verkauften sie exklusiv auf der Tour die „All Because Of You”-EP und priesen diese als kleinen Vorgeschmack für ihren kommenden ersten Longplayer “We Are The Royal” an. Nun ist es soweit, die Scheibe steht in den Startlöchern und bietet nicht nur für diejenigen, die im Besitz der EP sind, leider reichlich wenig Überraschungen.

Das primäre Ziel, was ROYAL REPUBLIC mit ihrer Musik verfolgen, ist es, sich selbst und ihren Zuhörern eine gute Zeit zu bereiten. Spaß haben, Party machen. Das ist natürlich keinesfalls zu verurteilen, es muss ja nicht immer schwermütige oder hochkomplizierte, anspruchsvolle Musik sein. Manchmal genügt es ja auch einfach mal aufs Wesentliche reduziert gehörig zu rocken und das beherrschen die Schweden fraglos. Die Nummern, die fast ausschließlich unter der Drei-Minuten-Marke bleiben, gehen schon beim ersten Hören gut ins Ohr und animieren unweigerlich zum flotten Arschwackeln. So weit, so gut. Trotzdem gibt es auch genügend Kritikpunkte, die den sonst ordentlichen Gesamteindruck trüben. Da wäre zum einen die völlige Überraschungsfreiheit der Stücke: kennt man zwei Songs der Band, kennt man eigentlich alle. Zum anderen ist die ganze Scheibe mehr oder minder eine unverhohlene Kopie dessen, was THE HIVES und DANKO JONES fabrizieren, hier und da noch mit einem leichten Einschlag MONSTER MAGNET versehen. Klar ist auch, dass man von einer Party-Platte wie “We Are The Royal” natürlich keine tiefschürfende Lyrik erwarten darf, was ROYAL REPUBLIC hier allerdings teilweise an textlichen Banalitäten vom Stapel lassen [Paradebeispiel: “Underwear”], ist nur noch peinlich. Zudem ärgerlich für all jene, die sich auf einem der Konzerte die Vorab-EP geholt haben: sämtliche fünf darauf enthaltenen Stücke sind auch auf dem Album zu finden, wodurch ihr jegliche Exklusivität abhanden kommt und sie im Nachhinein fast völlig entwertet wird.

Speziell wenn man die Vorab-EP gehört hat, bietet der erste Longplayer der Schweden leider gar nichts Neues und ist total vorhersehbar. Natürlich haben ROYAL REPUBLIC genau das auf Platte umgesetzt, was sie sich vorgenommen hatten: sie rocken simpel und schnörkellos und sorgen für gehörig Laune. Ein Funken mehr Eigenständigkeit und die eine oder andere überraschende Wendung hätten „We Are The Royal“ dennoch sehr gut getan.

Trackliste:
01. The Royal
02. President's Daughter
03. Walking Down The Line
04. All Beacuse Of You
05. Good To Be Bad
06. Full Steam Spacemachine
07. Cry Baby Cry
08. Tommy-Gun
09. I Must Be Out Of My Mind
10. Underwear
11. 21st Century Gentleman
12. The End
13. OIOIOI
Spielzeit: 00:35:11

Line-Up:
Adam Grahn - Vocals
Hannes Irengard - Guitar
Jonas Almén - Bass
Per Andreasson - Drums

Timo Beisel [kaamos]
20.08.2010 | 14:20
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin