.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Scar Symmetry
CD Review: Scar Symmetry - The Singularity [Phase I – Neohumanity]

Scar Symmetry
The Singularity [Phase I – Neohumanity]


Melodic Death Metal, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Hochklassig und anspruchsvoll"
CD Review: Scar Symmetry - The Unseen Empire

Scar Symmetry
The Unseen Empire


Melodic Death Metal, Prog-Metal
6 von 7 Punkten
"Es ist und bleibt solides Handwerk"
CD Review: Scar Symmetry - Holographic Universe

Scar Symmetry
Holographic Universe


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Chesney Hawkes vs. Heavy Metal"
CD Review: Scar Symmetry - Symmetric in Design

Scar Symmetry
Symmetric in Design


Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Was hatte ich nicht geflucht, gejammert, zu den Göttern des Metals gebetet und die ganze W... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Dream Theater - Greatest Hit [.. And 21 Other Pretty Cool Songs]

Dream Theater
Greatest Hit [.. And 21 Other Pretty Cool Songs]


Prog-Metal, Rock
Keine Wertung
"Ohne Fuck"
CD Review: Epicurean - A Consequence Of Design

Epicurean
A Consequence Of Design


Melodic Death Metal, Modern Metal, Symphonic / Epic Metal
5.5 von 7 Punkten
"Vereinigung von Aggressivität, Melodie und Bombast"
CD Review: In Flames - Sounds Of A Playground Fading

In Flames
Sounds Of A Playground Fading


Melodic Death Metal, Modern Metal
6 von 7 Punkten
"Musikalisches Spieleparadies"
CD Review: Labyrinth - 6 Days To Nowhere

Labyrinth
6 Days To Nowhere


Power Metal, Prog-Metal
4 von 7 Punkten
"Leider nur Durchschnitt"
CD Review: Paths Of Possession - Promises In Blood

Paths Of Possession
Promises In Blood


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Der Corpsegrinder wird Schwede"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Scar Symmetry -- Dark Matter Dimensions
Band: Scar Symmetry Homepage Scar Symmetry bei Facebook Metalnews nach 'Scar Symmetry' durchsuchenScar Symmetry
Album:Dark Matter Dimensions
Genre:Melodic Death Metal, Modern Metal
Label:Nuclear Blast
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:02.10.09
CD kaufen:'Scar Symmetry - Dark Matter Dimensions' bei amazon.de kaufen
Share:

"Die Wiedergeburt"

Einerseits ist es sehr schade, dass Wundersänger Christian Älvestam und SCAR SYMMETRY getrennte Wege gehen mussten, anderseits hat der Bursche eine so markante, fast schon zu perfekte Cleanstimme, so dass sich der ein oder andere SCAR SYMMETRY-Anhänger sicher über etwas Abwechslung nach drei [starken] Alben freuen dürfte. Zumal Christian auf der Bühne manchmal hörbar Mühe hatte, zwischen den krassen Growls und komplexen Gesangsmelodien hin und her zu wechseln. Nicht zuletzt deswegen holten sich die Schweden gleich zwei neue Leute als Ersatz: Legende Roberth "Robban" Karlsson [ex-PAN.THY.MONIUM, ex-EDGE OF SANITY] für's Grobe und den völlig unbekannten Lars Palmqvist, ein Kumpel von Robban, als Cleansänger. Mit einem Typen wie Robban kann nichts schiefgehen, aber auch Lars macht mit seiner im Vergleich zu Christian etwas unauffälligeren Stimme eine verdammt gute Figur.

Das Gesangsproblem ist also perfekt gelöst, doch was lassen sich SCAR SYMMETRY musikalisch so einfallen? Verfolgt Band die progressive, melodische Ausrichtung vom letzten Dreher "Holographic Universe" [2008] weiter oder gibt es wie bei "Pitch Black Progress" [2006] auf's Maul? Die Antwort ist ein saftiges "Weder noch!": "Dark Matter Dimensions" ist auf jeden Fall das bisher brutalste, progressivste und melodischste Album der Bandgeschichte - alles gleichzeitig. Beim Songwriting hat auf jeden Fall eine große Weiterentwicklung stattgefunden, so dass SCAR SYMMETRY jetzt mit Leichtigkeit zwischen den Stilen hin und her switchen können und das Ganze auf die Spitze treiben können, ohne sich irgendwo zu verheddern. Melodischer Death Metal schwedischer Prägung ist immer noch die Basis, doch nicht nur dank Robban schleicht sich immer wieder eine sowohl technische als auch straighte US-Death Metal-Schlagseite ein, die man bisher noch nicht von SCAR SYMMETRY geboten bekam. Sonstige Prog-Einflüsse scheinen immer wieder durch, genauso wie poppige Parts, die von Lars gesanglich getragen werden. Alles in allem braucht es dank der vielen Ecken und Kanten auf jeden Fall einige Durchläufe, bis sich "Dark Matter Dimensions" in voller Pracht präsentiert, aber spätestens dann muss man anerkennen, dass die Band hier ihr bisher bestes und ambitioniertestes Album aufgenommen hat. Das manifestiert sich vor allem in Hits wie "Noumenon And Phenomenon", dem saubrutalen "Nonhuman Era" [vielleicht DER beste SCAR SYMMETRY-Song überhaupt] und dem mit deutlichen MEGADETH-Einflüssen ausgestatte "A Paranthesis In Eternity".

SCAR SYMMETRY mit ihrem vierten Werk also alles richtig gemacht und sich selbst in eine höhere Liga gespielt. Dank der beiden Sänger kann die Band hoffentlich jetzt auch live voll angreifen und die vielschichtigen Vocalparts besser als in der Vergangenheit umsetzen. "Dark Matter Dimensions" ist eine verdammt starke Scheibe, die die Sache wieder äußerst spannend gestaltet.

Trackliste:
01. The Iconoclast
02. The Consciousness Eaters
03. Noumenon And Phenomenon
04. Ascension Chamber
05. Mechanical Soul Cybernetics
06. Nonhuman Era
07. Dark Matter Dimensions
08. Sculpture Void
09. A Paranthesis In Eternity
10. Frequencyshifter
11. Radiant Strain
Spielzeit: 00:47:50

Line-Up:
Roberth Karlsson - Vocals
Lars Palmqvist - Vocals
Jonas Kjellgren - Guitar
Per Nilsson - Guitar
Kenneth Seil - Bass
Henrik Ohlsson - Drums
Michael Siegl [nnnon]
25.09.2009 | 16:09
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin