.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Scharbock
CD Review: Scharbock - Geißel der Menschheyt [EP]

Scharbock
Geißel der Menschheyt [EP]


Death Metal
5 von 7 Punkten
"Heylands Sack!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Versus Sunrise - The Pleasure And The Pain

Versus Sunrise
The Pleasure And The Pain


Deathcore, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Da macht Deathcore Spaß!"
CD Review: Krisiun - Forged In Fury

Krisiun
Forged In Fury


Death Metal
6 von 7 Punkten
"Einmal rasieren, bitte!"
CD Review: Amorphis - Silent Waters

Amorphis
Silent Waters


Death Metal, Folk, Melodic Metal
6.5 von 7 Punkten
"Die stillen Wasser sind nicht nur tief sondern nahezu perfekt!"
CD Review: Bring Me The Horizon - Suicide Season

Bring Me The Horizon
Suicide Season


Deathcore, Metalcore
6 von 7 Punkten
"Die Beatles werden erwachsen!"
CD Review: Cattle Decapitation - Monolith Of Inhumanity

Cattle Decapitation
Monolith Of Inhumanity


Brutal Death, Death Metal, Grindcore
6.5 von 7 Punkten
"Menschenverachtend, krank, großartig!"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Scharbock -- Blickwinkel
Band: Scharbock Homepage Scharbock bei Facebook Metalnews nach 'Scharbock' durchsuchenScharbock
Album:Blickwinkel
Genre:Deathcore, Modern Metal
Label:Eigenproduktion
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:21.01.11
Share:

"Neue deutsche Brutalität"

Entwicklung kann so schön sein. Mit der ersten, in Eigenregie entstandenen, EP „Geißel der Menschheyt“, konnten die Süddeutschen schon ordentlich punkten. Wenngleich es hie und da etwas rumpelte und die Tightness zu wünschen übrig lies, war 2008 bereits klar, dass bei SCHARBOCK Groove großgeschrieben wird und Potential absolut vorhanden ist.

Aus jenem hat das Quintett in den vergangenen zwei Jahren auch ordentlich geschöpft. Auf dem nun vorliegenden, ersten Album zeigt sich die Band von einer rundum erneuerten Seite und haut einem mit zehn neuen Tracks ordentlich die Rübe voll. Das Zusammenspiel der schwer modernen, brutal groovenden Songs hat sich erheblich verbessert, die Produktion von THE MERCURY ARC‘s Paras und dem Master von SWORN ENEMY‘s Lorenzo Antonucci halten das Gesamtbild perfekt zusammen und setzen dem dem deutschsprachigen im Deathcore angesiedelten Gebräu die Krone auf.

Wer auf Elemente solcher Truppen wie SUICIDE SILENCE oder BRING ME THE HORIZON ohne Pussy-Gesang, dafür mit deutschen, beinharten Lyrics steht und sich gern von einer psychotisch krassen Atmosphäre einfangen lässt, wird mit „Blickwinkel“ definitiv glücklich!

Trackliste:
01. Preis des Lebens
02. Sandmann
03. Der Meister
04. Frischfleisch
05. Pervers
06. Der Neue
07. Scharbock
08. Stalker
09. Waltzzeit
10. Feindbild
Spielzeit: 00:35:50

Line-Up:
Chris - vocals
Timo - guitar
Heiko - guitar
Andreas - bass
Claudio - drums
Markus Jakob [shilrak]
30.01.2011 | 16:57
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin