.: SUCHE
    Erweiterte Suche
News zu Seven Thorns
Mehr aus den Genres
CD Review: Eternal Reign - Forbidden Path

Eternal Reign
Forbidden Path


Power Metal
5 von 7 Punkten
"Der gundsolide Powermetal ist musikalisch wie kompositorisch sehr gut in Szene gesetzt."
CD Review: Battle Beast - Unholy Savior

Battle Beast
Unholy Savior


Female Fronted, Heavy Metal, Power Metal
4 von 7 Punkten
"Das gezähmte Biest"
CD Review: Metalety - Radio Apocalypse

Metalety
Radio Apocalypse


Power Metal, Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"RAGE ohne Schnickschnack"
CD Review: Evergrey - Monday Morning Apocalypse

Evergrey
Monday Morning Apocalypse


Power Metal, Progressive, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Der schwedische Frühling ist heiß"
CD Review: Virgin Steele - The Black Light Bacchanalia

Virgin Steele
The Black Light Bacchanalia


Power Metal, Symphonic / Epic Metal, True Metal
6 von 7 Punkten
"True, Truer - David DeFeis"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Seven Thorns -- Return To The Past
Band: Seven Thorns bei Facebook Metalnews nach 'Seven Thorns' durchsuchenSeven Thorns
Album:Return To The Past
Genre:Power Metal
Label:Nightmare Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:14.01.11
CD kaufen:'Seven Thorns - Return To The Past' bei amazon.de kaufen
Share:

"Irgendwie Malmsteen"

Die dänischen Power Metaller SEVEN THORNS debütierten vor nicht ganz vier Jahren mit ihrem ersten Album „Glory Of Dawn“. Inzwischen bei Nightmare Records untergebracht schiebt die Truppe nun mit „Return To The Past“ ihre nächste Platte nach.

Der Titel „Return To The Past“ trifft dabei den Nagel auf den Kopf, denn mit ihrem neuen Album entführen die Dänen ihre Hörerschaft auf Zeitreise in den Power Metal der 90er, vornehmlich deutscher Machart. So weist der Sound der Truppe ab dem Opener „Liberty“ nicht zu überhörende Parallelen zu Schaffen der Hanseaten GAMMA RAY zur genannten Epoche auf, denn hier paaren sich kraftvolle 16tel-Gitarren mit über weite Strecken dezent gehaltenen Keyboards und allerhand eingängigen Melodien und ausladenden Gitarrensoli. Sänger Erik Blomkvist klingt dazu wie eine Mischung aus Michael Kiske und Doogie White, was sich bestens in den Sound einfügt. Das alles setzt die Band auch tadellos um, lediglich der Seltenheitswert des Dargebotenen hält sich innerhalb arg überschaubarer Grenzen. SEVEN THORNS ergehen sich also eine knappe Dreiviertelstunde lang in kraftvollem Riffing angereichert mit den bereits erwähnten Synthies, was durchaus eine ganze Menge Spaß macht, wenngleich der Kitschfaktor mancher Kompositionen bisweilen reichlich hoch ist. Davon abgesehen dürften sich insbesondere Gitarrenfans über „Return To The Past“ freuen, denn die fulminanten, oft neo-klassisch angehauchten Soli und Melodieläufe der Truppe sollten die meisten Münder offen stehen lassen und brauchen sich auch vor Genre-Ikone YNGWIE MALMSTEEN nicht zu verstecken. Sehr schön: Auf die im Genre oftmals unverzichtbare Schmalztopf-Ballade wurde auf „Return To The Past“ dankenswerterweise verzichtet.

Die Dänen SEVEN THORNS spielen Power Metal nach Schema F – das allerdings mit durchweg hochwertigen Zutaten. Dank kraftvoller Produktion und viel Spielfreude dürften Fans des Genres „Return To The Past“ rasch ins Herz schließen.

Trackliste:
01. Liberty
02. End Of The Road
03. Through The Mirror
04. Freedom Call
05. Countdown
06. Forest Majesty
07. Spread Your Wings
08. Fires And Storms
09. Return To The Past
Spielzeit: 00:44:18

Line-Up:
Erik "EZ" Blomkvist - Vocals
Gabriel Tuxen - Guitar
Christian Balslev Strøjer - Guitar
Nicolaj Marker - Bass
Asger W. Nielsen - Keyboards
Lars "Laske" Borup - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
26.01.2011 | 11:50
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin