.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Shining [NOR]
CD Review: Shining [Nor] - One One One

Shining [Nor]
One One One


Avantgarde/Electronica, Industrial Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Keine Eintagsfliege"
CD Review: Shining [NOR] - Live Blackjazz [Live]

Shining [NOR]
Live Blackjazz [Live]


Avantgarde/Electronica, Industrial Metal, Prog-Metal
Keine Wertung
"Lebe, Blackjazz!"
CD Review: Shining [Nor] - Blackjazz

Shining [Nor]
Blackjazz


Hörbuch, Industrial Metal, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Wenn Jazzer durchdrehen..."
Mehr aus den Genres
CD Review: Epysode - Obsessions

Epysode
Obsessions


Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Illustrer Gästeauflauf"
CD Review: Vanden Plas - Christ0

Vanden Plas
Christ0


Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Traumdate für rockende Romantiker(innen) ?"
CD Review: Umbra Et Imago - Gott will es [MCD]

Umbra Et Imago
Gott will es [MCD]


Avantgarde/Electronica, Gothic
2 von 7 Punkten
"Will Gott sicher nicht..."
CD Review: Dominici - O3 - A Trilogy Part 2

Dominici
O3 - A Trilogy Part 2


Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Wenig innovativ, aber gut"
CD Review: Iron Maiden - Das Hörbuch

Iron Maiden
Das Hörbuch


Hörbuch
2.5 von 7 Punkten
"Was Sie immer schon wissen wollten..."
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Shining [NOR] -- International Blackjazz Society
Band: Shining [NOR] Homepage Shining [NOR] bei Facebook Metalnews nach 'Shining [NOR]' durchsuchenShining [NOR]
Album:International Blackjazz Society
Genre:Experimental, Prog-Metal
Label:Spinefarm Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:23.10.15
CD kaufen:'Shining [NOR] - International Blackjazz Society' bei amazon.de kaufen
Share:

"Freundschaftsband aus Stacheldraht!"

Da sind sie wieder, die Blackjazzer von SHINING. Mit dem ungeschickt gewählten, weil von mindestens einer anderen bemerkenswerten skandinavischen Band benutzten Namen haben sie sich arrangiert, und das nicht erst seit gestern. „International Blackjazz Society“ heißt die neue Langrille.

Nun kann man spitzzüngig behaupten, dass eigentlich die Band Blackjazz heißt. Wer SHINING sucht, findet viel. Wer Blackjazz sucht, findet nur die Band um Sänger und Multinstrumentalist Munkeby, der „International Blackjazz Society“ mit einer in den letzten Jahren stark umgebauten Mannschaft an den Start bringt. An der Grundausrichtung ändert das nichts. Nach der aufputschenden Einleitung „Admittance“ geht die Band in die Vollen. Treibender, packender und moderner Aggro-Metal, der immer äußerst tanzbar bleibt – SHINING haben ihren Sound vor längerer Zeit gefunden und mit Jazz verbindet die Band so gesehen nicht mehr viel. Am stärksten weisen noch Jørgen Munkebys Saxofon-Einlagen darauf hin. Dass die bleiben müssen liegt auf der Hand – sie sind nicht das definierende Element von SHININGs Sound, aber auf jeden Fall das, was sie von anderen Bands deutlich abhebt. Denn obgleich sie an ihren Instrumenten unglaublich viel besser sind – Sound und Drive SHININGs sind einer Band wie beispielsweise MINISTRY zeitweise ziemlich nahe.

Das ist Vorteil wie Problem für „International Blackjazz Society“ - nie zuvor haben SHINING es dem Hörer so leicht gemacht, mehr oder weniger ungestört abzuhotten. Die Unruhe, die Gefahr, die Hassausbrüche, die ältere Stücke wie „My Dying Drive“ oder „Fisheye“ auszeichnen, kommen bei SHINING anno 2015 für meinen Geschmack ein bisschen kurz. Das macht „International Blackjazz Society“ beleibe nicht zu einem schlechten Album. Es ist auch das Recht der Band, die Leute eher zum Tanzen als zum Kotzen bringen zu wollen. Aber nächstes mal darf das Freundschaftsbändchen statt aus Stacheldraht ruhig wieder aus Natodraht sein.



Trackliste:
01. Admittance
02. The Last Stand
03. Burn It All
04. Last Day
05. Thousand Eyes
06. House Of Warship
07. House Of Control
08. Church Of Endurance
09. Need
Spielzeit: 00:38:11

Line-Up:
Jørgen Munkeby - Gitarre, Gesang, Saxofon
Håkon Sagen - Gitarre
Tobias Ørnes Andersen - Schlagzeug
Eirik Tovsrud Knutsen - Keyboards, Synthesizer
Ole Vistnes - Bass
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
15.11.2015 | 23:39
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin