.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Skeletonwitch
CD Review: Skeletonwitch - Serpents Unleashed

Skeletonwitch
Serpents Unleashed


Black/Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Happy Birthday!"
CD Review: Skeletonwitch - Forever Abomination

Skeletonwitch
Forever Abomination


Black/Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Vielfältiger Schwarzwurzel-Thrash"
Mehr aus den Genres
CD Review: Ekpyrosis - Ein ewiges Bild

Ekpyrosis
Ein ewiges Bild


Black Metal
5 von 7 Punkten
"Gelebter, grenzenloser Minimalismus"
CD Review: Holy Moses - Agony Of Death

Holy Moses
Agony Of Death


Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Im Angesicht des Todes"
CD Review: Control Human Delete - Terminal World Perspective

Control Human Delete
Terminal World Perspective


Black Metal, Industrial
5 von 7 Punkten
"R2-D2 hat Tollwut!"
CD Review: Nocte Obducta - Sequenzen einer Wanderung

Nocte Obducta
Sequenzen einer Wanderung


Avantgarde, Black Metal, Experimental
6.5 von 7 Punkten
"Und noch einmal erforschen wir uns selbst ..."
CD Review: Lukasz Dunaj - Behemoth - Devil's Conquistadors [englischspr. Buch]

Lukasz Dunaj
Behemoth - Devil's Conquistadors [englischspr. Buch]


Black Metal, Black/Death Metal
5 von 7 Punkten
"Solide Biografie von Fans für Fans"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Skeletonwitch -- Breathing The Fire
Band: Skeletonwitch Homepage Skeletonwitch bei Facebook Metalnews nach 'Skeletonwitch' durchsuchenSkeletonwitch
Album:Breathing The Fire
Genre:Black Metal, Thrash Metal
Label:Prosthetic Records
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:23.10.09
CD kaufen:'Skeletonwitch - Breathing The Fire' bei amazon.de kaufen
Share:

"M.E.T.A.L."

SKELETONWITCH liefern mit ihrem zweiten Labelwirbler [und drittem Album insgesamt] ein pures Stück Stahl ab, das das Beste aus den Welten Thrash Metal, Black Metal und NWOBHM zusammenbringt. Die Basis ist dreckiger Bay Area-Thrash [auch wenn die Band aus Athens, Ohio stammt], aber SKELETONWITCH sind nie um einen Schlenker in die anderen Stilistiken verlegen, wenn das normale Gewand langweilig werden könnte.

Damit "Breathing The Fire" auf keinen Fall gewöhnlich klingt, haben sich SKELETONWITCH dazu entschlossen, das Werk in Seattle bei Krachpapst Jack Endino [HIGH ON FIRE, SOUNDGARDEN, ZEKE, THE ACCÜSED, NIRVANA] aufzunehmen und von Scott Hull [PIG DESTROYER, AGORAPHOBIC NOSEBLEED] mastern zu lassen. Das Ergebnis gibt ihnen Recht: Die Produktion ist fett, aber trotzdem so dreckig, dass die Songs gefährlich bleiben. Gefährlich sind SKELETONWITCH nämlich in jedem Fall: "Breathing The Fire" springt einen förmlich an, während Chance Garnett seine teils rauhen, teils keifigen Vocals darbietet und die Gitarren entweder messerscharfe Riffs, coole Leads ["Gorge Upon My Soul"!] oder geile Soli absondern. "Breathing The Fire" ist gleichermaßen saumodern und old school as fuck, aber definitiv nicht der nächste Output der x-ten Pseudo-Thrash-Kapelle, die mehr schlecht als recht das Erbe von "Kill 'em All" oder "Show No Mercy" antreten möchte. Das machen SKELETONWITCH schön auf ihre ganz eigene Art und schaffen es dabei, Welten zusammenzubringen: Die Band war beispielsweise schon mit JOB FOR A COWBOY, CHILDREN OF BODOM, AMON AMARTH, HATE ETERNAL und DIMMU BORGIR unterwegs und war sicherlich auf keinem Billing deplaziert, obwohl SKELETONWITCH musikalisch nichts mit den genannten Bands am Hut haben. Kunststück.

Die Band hält den Spirit des "wahren" Stahls nicht nur am Leben [und zwar mehr als irgendwelche obskuren "True" Metal-Kapllen, die auf obskuren "True" Metal-Festivals aufspielen], sondern bringt ihn gar auf ein neues Level. Respekt dafür.

Trackliste:
01. Submit To The Suffering
02. Longing For Domination
03. Where The Light Has Failed
04. Released From The Catacombs
05. Stand Fight And Die
06. The Despoiler Of Human Life
07. Crushed Beyond Dust
08. Blinding Black Rage
09. Gorge Upon My Soul
10. Repulsive Salvation
11. Strangled By Unseen Hands
12. ...And Into The Flame
Spielzeit: 00:35:32

Line-Up:
Chance Garnett - Vocals
Nate Garnett - Guitars
Scott Hedrick - Guitar
Evan Linger - Bass
Derrick Nau - Drums
Michael Siegl [nnnon]
17.10.2009 | 19:52
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin