.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Skull Fist
CD Review: Skull Fist - Chasing The Dream

Skull Fist
Chasing The Dream


Heavy Metal
6.5 von 7 Punkten
"Wahrlich traumhaft."
CD Review: Skull Fist - Head Öf The Pack

Skull Fist
Head Öf The Pack


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Ach, was ist das schön!"
Mehr aus den Genres
CD Review: The Rods - Vengeance

The Rods
Vengeance


Hard Rock, Heavy Metal
4.5 von 7 Punkten
"Dio. Und paar ganz nette Bonustracks..."
CD Review: Motorjesus - Deathrider

Motorjesus
Deathrider


Hard Rock, Heavy Metal
5.5 von 7 Punkten
"''Load'' Teil zwei?"
CD Review: Torian - Dawn

Torian
Dawn


Heavy Metal, Power Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die große Power aus deutschen Landen"
CD Review: Dark Forest -  Dawn Of Infinity

Dark Forest
Dawn Of Infinity


Heavy Metal, NwobHM
6 von 7 Punkten
"Eddies wahre Erben"
CD Review: Nightmare - Insurrection

Nightmare
Insurrection


Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Ganz nette Riffsammlung"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
Cover von Skull Fist -- Heavier Than Metal [Re-Release]
Band: Skull Fist bei Facebook Metalnews nach 'Skull Fist' durchsuchenSkull Fist
Album:Heavier Than Metal [Re-Release]
Genre:Heavy Metal
Label:Noise Art Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:08.04.11
Share:

"Da zwickt die Spandex"

Der traditionelle Heavy Metal erfreut sich zunehmend wachsender Beliebtheit, wie auch die Gewinner der letzten „Rock The Nation“-Wettbewerbe zeigen: Nach den Jungs von STEELWING konnten sich bei besagtem Kräftemessen nun die kanadischen Retro-Metaller SKULL FIST einen Vertrag mit Noise Art sichern.

Bevor selbige Plattenfirma nun ein Album der Truppe veröffentlicht, wird erstmal deren Debüt-EP „Heavier Than Metal“ neu aufgelegt. Während sich das offenbar begrenzte Produktions-Budget der Scheibe an etwas dumpfen Gitarren und schepperndem Schlagzeug bemerkbar macht, wissen die Kanadier in Sachen Inhalt voll zu überzeugen: Auf ihrem ersten Silberling lassen die Jungspunde fünf astreine Heavy Metal-Hymnen vornehmlich britischer Machart auf die Menschheit los und machen zu keiner Zeit eine Hehl daraus, wie tief sie in den goldenen 80ern verwurzelt sind – Vergleiche mit ähnlich gearteten Kapellen wie WHITE WIZZARD und den bereits erwähnten STEELWING drängen sich also nicht zuletzt wegen des enorm hohen – und anfangs zugegebenermaßen etwas gewöhnugsbedürftigen wenngleich zutiefst authentischen – Gesangs von Frontmann Jackie Slaughter auf, allerdings legen SKULL FIST von vornherein ein deutlich höheres Tempo als die genannten Bands vor und erinnern mit ihren auslandenden Leadgitarren auch gerne an die norddeutschen True Metal-Heroen STORMWARRIOR. Gerade die atemberaubende Gitarrenarbeit der Kanadier ist dabei einer der größten Pluspunkte von „Heavier Than Metal“, denn die beiden Saitenhexer frickeln nahezu ohne Unterlass um die Wette und überzeugen dabei mit gleichermaßen technisch einwandfreien wie melodiös überzeugenden Gitarrensoli, die sich auch vor manch alteingesessenem Vertreter des Genres nicht zu verstecken brauchen. Das Songwriting fällt dabei traditionsgemäß erwartbar aus, allerdings wartet die Truppe durch aus mit einigen richtig guten Ideen auf und präsentiert ihr Material obendrein mit einem erfrischend hohen Maß an jugendlicher Spielfreude, was ihren Songs auf jeden Fall die nötige Berechtigung verleiht.

Ob das Treiben der Kanadier SKULL FIST nun wirklich „Heavier Than Metal“ ist, sei dahingestellt, allerdings liefert die Formation mit ihrer ersten EP ein wahrhaft starkes Debüt ab. SKULL FIST versprühen den Charme des Untergrunds mit viel Elan und Frische und obendrein dürfte kein waschechter Metalhead an Songtiteln wie „No False Metal“ vorbeikommen…

Trackliste:
01. Sign Of The Warrior
02. Heavier Than Metal
03. Blackout
04. Ride The Beast
05. No False Metal
Spielzeit: 00:21:39

Line-Up:
Jackie Slaughter - Vocals, Guitar
Sir Shred - Guitar
Johnny Exciter - Bass
Alison Thunderland - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
31.03.2011 | 16:54
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin