.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Eternity - Pestiferous Hymns – Rev. I-I-XXXIII

Eternity
Pestiferous Hymns – Rev. I-I-XXXIII


Black Metal
3.5 von 7 Punkten
"Pestübertragend?"
CD Review: Wirtz - 11 Zeugen

Wirtz
11 Zeugen


Alternative, Rock
5 von 7 Punkten
"Grundsolide und auch etwas mehr!"
CD Review: Road To Ruin - Road To Ruin

Road To Ruin
Road To Ruin


Hard Rock, Rock
4 von 7 Punkten
"Whitesnake lassen höflich grüßen"
CD Review: Danava - Hemispheres Of Shadows

Danava
Hemispheres Of Shadows


NwobHM, Rock, Stoner Rock
6 von 7 Punkten
"Proto-Metal für die Hüften!"
CD Review: Dark Fortress - Eidolon

Dark Fortress
Eidolon


Black Metal
6 von 7 Punkten
"Wie nicht anders zu erwarten..."
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von Sorts -- Half A Person [Single]
Band: Sorts bei Facebook Metalnews nach 'Sorts' durchsuchenSorts
Album:Half A Person [Single]
Genre:Black Metal, Rock
Label:Eigenproduktion
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:10.02.11
Share:

"Geschlechtliche Gleichberechtigung"

Ob die Welt zitternd darauf gewartet hat, eine Coverversion der SMITHS von einer Black-Metal-Band vordiktiert zu bekommen, mag Streitpunkt hoffentlich zahlreicher, hitziger Diskussion werden. Jedenfalls liegt jetzt mit der vor kurzem herausgebrachten Single "Half A Person" ein solches Unterfangen vor, das in zweifacher Ausführung - einmal krächzend, dann mit Gastbeiträgen von Madame Pille Rand - daherkommt und je nach Geschmack das Original eher in den Dreck zieht oder ein neues, passendes Klanggewand anzieht. Jemand wie ich, dem diese Kult-Truppe der Hängeschulterer in passiver Weise aus dem Weg ging, kann auch nach Einholen des Originals sich nur schwer für eine Seite entscheiden, da die Vorlage selbst kaum mehr als gepflegte Langweile darstellt. Wer alles von den SMITHS - in diesem Fall auch sämtliche Cover-Eskapaden anderer Leute - im Schrank stehen haben muss, sollte den Kauf dieser siebenminütigen Angelegenheit keineswegs unter den Tisch fallen lassen.

Trackliste:
01 - Half A Person
02 - Half A Person
Spielzeit: 00:07:31

Line-Up:
Ank - Gesang
Pille Rand - Gesang
Thon - Schlagzeug
Gates - Sorts
Le Divin M - Sorts
Michael Bambas [Micha]
13.02.2011 | 17:24
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin