.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Spektr
CD Review: Spektr - Cypher

Spektr
Cypher


Ambient, Avantgarde, Black Metal
6 von 7 Punkten
"Der Weltraum, unendliche Weiten ..."
Mehr aus den Genres
CD Review: In Lingua Mortua - Bellowing Sea - Racked By Tempest

In Lingua Mortua
Bellowing Sea - Racked By Tempest


Black Metal, Melodic Black Metal
6 von 7 Punkten
"Anspruchsvolles Erstwerk"
CD Review: Nachtmystium - Silencing Machine

Nachtmystium
Silencing Machine


Black Metal
5 von 7 Punkten
"Schatten der Nacht"
CD Review: Trioscapes - Digital Dream Sequence

Trioscapes
Digital Dream Sequence


Avantgarde, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Experimentelles für Jedermann"
CD Review: The Mount Fuji Doomjazz Corporation - Anthropomorphic

The Mount Fuji Doomjazz Corporation
Anthropomorphic


Ambient, Experimental
Keine Wertung
"Den Berg verfehlt"
CD Review: Various Artists - Niewelkraien

Various Artists
Niewelkraien


Black Metal, Pagan Metal
Keine Wertung
"War was?"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Spektr -- Mescalyne [MCD]
Band:  Metalnews nach 'Spektr' durchsuchenSpektr
Album:Mescalyne [MCD]
Genre:Black Metal, Industrial Black Metal
Label:Debemur Morti
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:11.09.07
CD kaufen:'Spektr - Mescalyne [MCD]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Stillstand"

Im Jahr 2006 veröffentlichten SPEKTR das Album "Near Death Experience" und warfen der Masse eine, doch recht schwer verdauliche, Kost vor die Füße. Nun, ein Jahr später, folgt mit "Mescalyne" der Nachfolger im MCD Format und der Albumtitel passt sprichwörtlich wie die Faust aufs Auge. Meskalin sorgt nicht nur für Halluzinationen und Hyperaktivität, diese Droge schärft auch die Sinneswahrnehmungen. Nun, davon braucht man schon eine Menge, denn die Strukturen bleiben auf "Mescalyne" ähnlich verwirrend agressiv wie schon auf dem Vorgängeralbum.

Derber, schnörkelloser Black Metal paart sich mit technischen Spielereien, die auf den ersten und zweiten Höreindruck so rein gar nicht passen wollen. Nahezu bedrückend stille Parts teilen sich ihren Platz mit keifenden Vocals und brachialen Drums. Zu keinem Zeitpunkt ist auch nur ein Break vorhersehbar, alles geschieht abrupt und ohne Vorzeichen. So zeigt der Opener "Hollow Contact" von Anbeginn, dass SPEKTR gar nicht daran denken, sich klangtechnisch irgendwo anzupassen.
Und so zieht sich die gesamte Scheibe dahin. Unkalkulierbare Experimente, Klangfetzen und Strukturlosigkeit bieten sich dem Hörer vier Songs mit einer Gesamtlänge von fast 25 Minuten. "Mescalyne" wäre durchaus unterhaltsam, wäre nicht die Vielzahl an Unterbrechungen, welche es schwer macht, der Ganzen zu folgen. Gemessen daran kommt der Industrialanteil fast zu kurz.

Im Vergleich zu "Near Death Experience" schneidet "Mescalyne" schlechter ab, der Funke will nicht wirklich überspringen. Kann sein, dass es daran liegt, dass SPEKTR ihrem Stil sehr treu bleiben und somit der Überraschungseffekt gleich Null ist. Wem "Near Death Experience" zugesagt hat, dem kann man diesen Silberling hier nahezu bedenkenlos empfehlen, "Neueinsteiger" werden sich mit SPEKTR so oder so schwer tun.

Trackliste:
01. Hollow Contact
02. Mescalyne
03. Maze Of Torment
04. Revelations
Spielzeit: 00:22:59

Line-Up:
Kl.K - [Drums, Samples, Programming]
Hth - [Guitars, Vocals, Samples, Programming]
Mandy Büschel [mina]
01.11.2007 | 20:50
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin