.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Live-Berichte über Stolen Babies
Mehr aus den Genres
CD Review: Sonata Arctica - The Days Of Grays

Sonata Arctica
The Days Of Grays


Power Metal, Progressive, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Neue Entwicklung"
CD Review: Neglected Fields - Splenetic

Neglected Fields
Splenetic


Avantgarde/Electronica, Black/Death Metal, Progressive
5.5 von 7 Punkten
"Pure lettische Verzweiflung"
CD Review: Pump - Against Everyone's Advice

Pump
Against Everyone's Advice


Alternative, Crossover, Hard Rock, Punk, Speed Rock
5 von 7 Punkten
"Ob mit oder gegen jedermanns Ratschlag, diese Scheibe kann man sich ruhigen Gewissens zule... [mehr]"
CD Review: Moon Relay - Moon Relay

Moon Relay
Moon Relay


Instrumental, Progressive, Rock
3 von 7 Punkten
"Spacige Langeweile"
CD Review: Doctor Midnight & The Mercy Cult - I Declare: Treason

Doctor Midnight & The Mercy Cult
I Declare: Treason


Crossover, Heavy Metal, Punkrock
5 von 7 Punkten
"Hanks Wild Years..."
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Stolen Babies -- There Be Squabbles Ahead
Band: Stolen Babies Homepage Stolen Babies bei Facebook Metalnews nach 'Stolen Babies' durchsuchenStolen Babies
Album:There Be Squabbles Ahead
Genre:Crossover, Gothic, Progressive
Label:Ascendance
Bewertung:5.5 von 7
Releasedatum:16.11.07
CD kaufen:'Stolen Babies - There Be Squabbles Ahead' bei amazon.de kaufen
Share:

"Tischlerei Meier?Eine Schublade, bitte!"

Es kommt ja immer wieder vor, dass man als Rezensent einfach nicht mehr klarkommt mit dem Sammelsurium an Vergleichen und Genrebezeichnungen. Ein solch böser Fall von Schubladen-Aquaplaning sind auch STOLEN BABIES mit ihrem Debüt „There Be Squabbles Ahead“, dessen bunter Klangcocktail es mir alles andere als leicht macht.

Wo fange ich denn an? Bei der Frontfrau, die auf dem Pressefoto einer jungen NINA HAGEN zum Verwechseln ähnlich sieht? Dabei, dass Gil Sharone von DILLINGER ESCAPE PLAN an Schlagzeug sitzt?Bei dem seltsam abgedrehten und nach einer Eingewöhnungszeit ausgesprochen eingängigen Mix aus Metal, Rock, Filmmusik a la Danny Elfman und Volksmusik?
Kein Wunder, dass ein mir unbekannter Kollege ins schlingern geriet und STOLEN BABIES mit der Bezeichnung "Prog-Pop-Cabaret-Thrash-Quirky-Goth-Rock" bedachte.

Nun ist dies zwar ein Wortgestrüpp, das an Unverdaulichkeit der eines am letzten Wackentag erstandenen Geflügeldöners gleichkommt – leider muss ich gestehen, dass mir kein besseres einfällt. Wer ein Faible für Musik hat, die in mehr als einer Hinsicht aus dem Rahmen fällt – es sei auch an DIABLO SWING ORCHESTRA erinnert – der tue sich den Gefallen und höre in „There Be Squabbles Ahead“ zumindest einmal rein. Gut ist es allemal!

Trackliste:
01. Spill
02. Awful Fall
03. Filistata
04. A Year Of Judges
05. So Close
06. Tablescrap
07. Swint? Or Slude?
08. Mind Your Eyes
09. Lifeless
10. Tall Tales
11. Push Button
12. Gathering Fingers
13. The Button Has Been Pushed
Spielzeit: 00:49:08

Line-Up:
Dominique Persi - Leadgesang, Akkordeon
Rani Sharone - Bass, Upright Bass, Samples, Gesang
Ben Rico - Keyboard, Gesang
Gil Sharone - Schlagzeug
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
09.11.2007 | 20:10
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin