.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Membaris - Grenzgänger

Membaris
Grenzgänger


Black Metal
7 von 7 Punkten
"Unerhört genial!"
CD Review: Unlight - The Katalyst Of The Katharsis

Unlight
The Katalyst Of The Katharsis


Black Metal, Black/Death Metal
4.5 von 7 Punkten
"Staub und Asche"
CD Review: Tenebrae In Perpetuum - L'Eterno Maligno Silenzio

Tenebrae In Perpetuum
L'Eterno Maligno Silenzio


Black Metal
4.5 von 7 Punkten
"Genuss mit fadem Beigeschmack"
CD Review: Bann - Antiochia [MCD]

Bann
Antiochia [MCD]


Black Metal
5 von 7 Punkten
"Quadratisch, Düster, Böse!"
CD Review: Thrall - Away From The Haunts Of Men

Thrall
Away From The Haunts Of Men


Black Metal
5.5 von 7 Punkten
"Rohkost-Abwechslung"
CD Review: Almanac - Kingslayer

Almanac
Kingslayer


Heavy Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
6 von 7 Punkten
"Lang lebe der König"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
Cover von Storm Legion -- Desolation Angels
Band: Storm Legion Homepage Storm Legion bei Facebook Metalnews nach 'Storm Legion' durchsuchenStorm Legion
Album:Desolation Angels
Genre:Black Metal
Label:W.T.C.
Bewertung:5 von 7
Releasedatum:20.02.10
Share:

"Auf den Feldern der Kompetenz wütend"

Dänemark haben Ynleborgaz, Portugal N.H. - Black-Metal-Päpste, die in den verschiedensten Projekten in ihrem Heimatland herumwuseln und dabei erstaunlich oft Treffer landen - egal, was sie anfassen oder leiten. Das Debüt dieser Truppe allerdings war nichts weiter als ein Vertreter der Black/Thrash-Rohrkrepierer, denen man zwar keine technischen Mängel anlasten kann, jedoch Ideen zum Vergessen in alle Länge und Breite ziehen. "Desolation Angels" hingegen zeigt die Mannschaft in deutlich gestärkter Form.

Heutzutage bewegt man sich in den Fahrwässern von CORPUS CHRISTII und typisch schwedischen Platten, wobei vor allem WATAIN zu Zeiten von "Casus Luciferi" gelegentlich im Laufe der Songs aufscheinen. Darüber hinaus werden sowohl bedächtige, ausglühende Arpeggio-Arrangements, deren Atmosphäre angenehm dunkel aus den Boxen fließt [beispielsweise im zweiten Titel] als auch die immer mehr in Mode kommenden BURZUM-Beats [Anfang von "Lost And Forgotten"] aufgefahren. Scheuklappenträger brauchen sich allerdings keine Sorgen machen: Weder übt diese Scheibe akustischen Geschlechtsverkehr mit anderen Stilen aus noch finden sich STORM LEGION in einer Endlosschleife ihres eigenen Stils wieder. Überhaupt verstehen es die beiden Protagonisten sehr gut, nach dem "Weniger ist mehr"-Prinzip vorzugehen, ohne dass einem tatsächlich etwas abgeht: Die Gitarren sägen scharf, die Bass-Linien runden das Programm nach unten hin aufgrund ihres variablen Spiels ab, das Schlagzeug wird ebensowenig nach Schema F bedient und der Gesang schafft den Spagat zwischen von hinten anschleichender Bedrohlichkeit und aufschreiendem "Klar"-Gesang. Das Gesamtpaket stimmt einfach.

STORM LEGION melden sich somit mit einem Schlag wieder auf das Radar der Bands zurück, welche man besser im Auge behalten soll. Mit einem Quäntchen mehr Geistesblitz und Einfallsreichtum wäre sogar in Zukunft einer der ganz hohen Noten drin. Kurz: "Desolation Angels" sollte von jedem, der meint, was von Black Metal zu verstehen, angetestet werden.

Trackliste:
01 - Planetary Dagger
02 - Spears Of Eternity – The Great Cycle
03 - Path Of Persistence
04 - Fragments Of Morality
05 - Lost And Forgotten
06 - Desolation Angels
07 - Inner War
08 - Black Waters
09 - Descent
Spielzeit: 00:39:11

Line-Up:
Áinvar - Gesang, Gitarren, Bass
N.H. - Gitarren
Daniel C - Session-Schlagzeug und -Klavier
Michael Bambas [Micha]
20.12.2010 | 23:21
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin