.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Stratovarius
CD Review: Stratovarius - Nemesis

Stratovarius
Nemesis


Power Metal
6 von 7 Punkten
"Grobe Kelle"
CD Review: Stratovarius - Live In Tampere [DVD]

Stratovarius
Live In Tampere [DVD]


Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Gelungene Abschiedsparty"
CD Review: Stratovarius - Live In Tampere [2CD]

Stratovarius
Live In Tampere [2CD]


Melodic Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Mach's gut, Jörg!"
CD Review: Stratovarius - Fright Night

Stratovarius
Fright Night


Melodic Metal, Power Metal, Prog-Metal
4.5 von 7 Punkten
"Die Akte STRATOVARIUS I - Anfang"
CD Review: Stratovarius - Twilight Time

Stratovarius
Twilight Time


Melodic Metal, Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Die Akte STRATOVARIUS II - Ein neuer Schritt"
Live-Berichte über Stratovarius
Mehr aus den Genres
CD Review: Headspace - I Am Anonymous

Headspace
I Am Anonymous


Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Gutes Prog Metal-Album mit gewissen Längen"
CD Review: Symphorce - Twice Second

Symphorce
Twice Second


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
6 von 7 Punkten
"Grandios! Endlich wieder Grund zum Jubeln. Trotzdem ICED EARTH die metallische Messlatte f... [mehr]"
CD Review: Dreamland - Eye For An Eye

Dreamland
Eye For An Eye


Melodic Speed Metal, Teutonic Metal
5 von 7 Punkten
"Nicht schlecht Herr Specht"
CD Review: Serenity - Words Untold And Dreams Unlived

Serenity
Words Untold And Dreams Unlived


Power Metal, Prog-Metal
4.5 von 7 Punkten
"Auf den Spuren von Dream Theater"
CD Review: Kamelot - Epica

Kamelot
Epica


Melodic Metal, Power Metal, Symphonic / Epic Metal
7 von 7 Punkten
"Das Ende der Lila-Phase [Teil 3]"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
CD Review: Pink Cream 69 - Headstrong

Pink Cream 69
Headstrong


Hard Rock, Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Halsstarrige Hard Rock-Hymnen"
Cover von Stratovarius -- Polaris + Live [Re-Release]
Band: Stratovarius Homepage Stratovarius bei Facebook Metalnews nach 'Stratovarius' durchsuchenStratovarius
Album:Polaris + Live [Re-Release]
Genre:Melodic Speed Metal, Power Metal
Label:earMusic
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:21.05.10
CD kaufen:'Stratovarius - Polaris + Live [Re-Release]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Belohnung für bislang Unentschlossene"

Ein knappes Jahr, nachdem sich Finnlands Melodic Metal-Flagschiff STRATOVARIUS mit „Polaris“ auf beeindruckende Art und Weise wiedererstarkt zurückgemeldet hat, liegt selbiges nun bereits als Re-Release vor. Freuen dürfen sich darüber vor allen Dingen diejenigen, die bislang – trotz der guten Kritiken – widerstehen konnten, sich die Scheibe zuzulegen.

Denn neben den teilweise wirklich herausragenden Songs der Studioscheibe [z.B. „Deep Unknown“, „King Of Nothing“, „Winter Skies“ oder „Somehow Precious“] bietet der Re-Release auf einer zweiten CD einen starken Live-Mitschnitt von der Tour zum Album. Zwar liegt bei den 14 Songs der Fokus logischerweise ein wenig auf „Polaris“ - wodurch es gewissermaßen zu fünf „Dopplungen“ im Package kommt – aber auch die Bandklassiker werden natürlich berücksichtigt. Die Band präsentiert sich insgesamt in bestechender Form und zelebriert in 75 Minuten Hits wie „Hunting High And Low“, „SOS“, „Father Time“ oder „Speed Of Light“.

Da man das schick aufgemachte Digipak [inklusive zwei hochwertiger Hochglanzbooklets] zudem noch zu einem wirklich fairen Preis erstehen kann, ist „Polaris + Live“ jedem uneingeschränkt zu empfehlen, der sich das Album noch nicht zugelegt hat. Beinharte Fans greifen ohnehin noch ein zweites Mal zu.

Trackliste:
CD 1 [Polaris]:
01. Deep Unknown
02. Falling Star
03. King Of Nothing
04. Blind
05. Winter Skies
06. Forever Is Today
07. Higher We Go
08. Somehow Precious
09. Emancipation Suite [Part I: Dusk]
10. Emancipation Suite [Part II: Dawn]
11. When Mountains Fall

CD 2 [Polaris Live]:
01. Destiny
02. Hunting High And Low
03. Speed Of Light
04. Kiss Of Judas
05. Deep Unknown
06. A Million Light Years Away
07. Bach: Air Suite
08. Winter Skies
09. Phoenix
10. SOS
11. Forever Is Today
12. King Of Nothing
13. Father Time
14. Higher We Go
Spielzeit: 02:10:12

Line-Up:
Timo Kotipelto - Vocals
Matias Kupiainen - Guitar
Lauri Porra - Bass
Jörg Michael - Drums
Jens Johansson - Keys
Timo Beisel [kaamos]
02.07.2010 | 13:12
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin