.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit Striker
Reviews von Striker
CD Review: Striker - Striker

Striker
Striker


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Mit leicht verminderter Wucht"
CD Review: Striker - Stand In The Fire

Striker
Stand In The Fire


Heavy Metal
6 von 7 Punkten
"Stark durch den Wandel"
CD Review: Striker - Armed To The Teeth

Striker
Armed To The Teeth


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Bewaffnet und gefährlich"
Mehr aus den Genres
CD Review: Elexorien - Elexorien

Elexorien
Elexorien


Dark Metal, Heavy Metal
6.5 von 7 Punkten
"Fesselndes Debüt"
CD Review: Nightmare - Genetic Discovery

Nightmare
Genetic Discovery


Heavy Metal
5 von 7 Punkten
"Bewährte Qualität"
CD Review: Ragnaröek - Dornig

Ragnaröek
Dornig


Heavy Metal, Mittelalter
4.5 von 7 Punkten
"Fettes Mittelalter-Metal-Brett"
CD Review: Hammercult - Steelcrusher

Hammercult
Steelcrusher


Heavy Metal, Modern Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Gehämmer mit Kultpotenzial"
CD Review: Iced Earth - Framing Armageddon - Something Wicked Part I

Iced Earth
Framing Armageddon - Something Wicked Part I


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Wer ist Matt Barlow?"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Striker -- City Of Gold
Band: Striker bei Facebook Metalnews nach 'Striker' durchsuchenStriker
Album:City Of Gold
Genre:Heavy Metal
Label:Napalm Records
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:29.08.14
CD kaufen:'Striker - City Of Gold' bei amazon.de kaufen
Share:

"Volltreffer."

Zusammen mit SKULL FIST und CAULDRON bilden STRIKER das Dreigestirn des kanadischen Heavy Metals. Zwei Jahre nach ihrer letzten Veröffentlichung wollen es die Newcomer aus Edmonton, Alberta nun wieder wissen und lassen mit „City Of Gold“ endlich ihre dritte Platte auf ihre Anhängerschaft los. Kann das Album das hohe Niveau, das man von STRIKER mittlerweile erwarten möchte, halten?

STRIKER setzten vor allem im Studio schon immer auf eine gehörige Portion Heavyness und so gibt es auch auf „City Of Gold“ von der ersten Minute an monolithische Gitarrenwände und Amps, die mindestens bis elf aufgerissen sind – das ist auch durchaus zu begrüßen, denn so kommen die Kanadier in jedem Fall zeitgemäß daher. Musikalisch rangieren STRIKER nach wie vor irgendwo zwischen Heavy- und Speed Metal mit nicht zu überhörendem Hang zu den 80ern, wobei die erwähnt fette Produktion die Mannen aus Edmonton davor bewahrt, allzu sehr nach „retro“ zu klingen. Neben den superben technischen Fähigkeiten der Beteiligten ist das wohl deutlichste Aushnängeschild von STRIKER noch immer Sänger Dan Cleary, der auch auf „City Of Gold“ wieder mit einer herausragenden Gesangsleistung punktet. Im Vergleich zu „Armed To The Teeth“ haben die Kanadier in Sachen Härte noch eine Schippe draufgelegt – das geht jedoch dankenswerterweise nie zu Lasten der Eingängigkeit und so bietet die Truppe mit Nummern wie „Start Again“, „Mind Control“ oder dem Rausschmeißer „Taken By Time“ schlicht zeitlosen, technisch brillanten Heavy Metal. Mit „Bad Decisions“ wird es dann doch mal „retro“, denn hier huldigt die Truppe unverhohlen dem kalifornischen Hairspray-Sound, wie ihn etwa RATT zu ihrer Hochphase fabrizierten und mit „All I Want“ wird es stellenweise sogar etwas ruhiger – auch das hat man von STRIKER bisher so noch nicht gehört. Im Vergleich zum Vorgänger fällt zudem auf, dass die Band beim Songwriting gewaltig nachgezogen hat: War „Armed To The Teeth“ schon ein wirklich gutes Album, so agieren STRIKER auf „City Of Gold“ noch deutlich prägnanter und kommen in ihren Songs schlicht besser auf den Punkt.

Mit „City Of Gold“ finden STRIKER die ideale Schnittmenge aus zeitgemäßer Härte und schwermetallener Tradition. Zwar ist es der Truppe noch nicht ganz gelungen, auch im Studio zu ihren Landsleuten SKULL FIST aufzuschließen, in der gleichen Liga spielen sie nun aber allemal. „City Of Gold“ ist voll von zeitlosem Heavy Metal und überschäumender Spielfreud und sei jedem Headbanger daher wärmstens ans Herz gelegt.

Trackliste:
01. Underground
02. City Of Gold
03. Start Again
04. Bad Decisions
05. Crossroads
06. All For One
07. Mind Control
08. Second Attack
09. All I Want
10. Rise Up
11. Taken By Time
Spielzeit: 00:43:49

Line-Up:
Dan Cleary - Vocals
Chris Segger - Guitar
Timothy Brown - Guitar
Wild Bill - Bass
Adam Brown - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
24.08.2014 | 19:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin