.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Suidakra
CD Review: Suidakra - Realms Of Odoric

Suidakra
Realms Of Odoric


Folk Metal, Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Das Dutzend ist voll"
CD Review: Suidakra - Eternal Defiance

Suidakra
Eternal Defiance


Folk Metal, Melodic Death Metal, Pagan Metal
6.5 von 7 Punkten
"Auch Album Nr. 11 überzeugt!"
CD Review: Suidakra - Book Of Dowth

Suidakra
Book Of Dowth


Folk Metal, Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Alte Härte trifft neue Kreativität!"
CD Review: Suidakra - Emprise To Avalon [Re-Release]

Suidakra
Emprise To Avalon [Re-Release]


Folk Metal, Melodic Metal, Pagan Metal
Keine Wertung
"Wieder erhältlich!"
CD Review: Suidakra - Crógacht

Suidakra
Crógacht


Folk Metal, Melodic Death Metal
7 von 7 Punkten
"Perfektion in R[h]einkultur!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Soilwork - The Living Infinite

Soilwork
The Living Infinite


Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Fünf Sterne, zwei Gänge"
CD Review: Deadlock - Wolves

Deadlock
Wolves


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Die vollständige Wandlung!"
CD Review: Suidakra - Signs For The Fallen

Suidakra
Signs For The Fallen


Folk Metal, Neofolk, Pagan Metal, Viking Metal
5 von 7 Punkten
"Mit dem 2000 erschienen Output „The Arcanum“ wurde der deutschen Formation, die hymnischen... [mehr]"
CD Review: Axolotl - Teutonic Invaders

Axolotl
Teutonic Invaders


Black/Thrash Metal, Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Mit Leidenschaft die Welt erobern"
CD Review: Stormlord - Hesperia

Stormlord
Hesperia


Folk Metal, Melodic Death Metal, Symphonic / Epic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Was lange braucht, kommt einfach zu spät"
CD Review: Shrapnel - Raised On Decay

Shrapnel
Raised On Decay


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Ein Schritt nach vorne"
CD Review: Iron Savior - Reforged - Riding On Fire

Iron Savior
Reforged - Riding On Fire


Power Metal, True Metal
Keine Wertung
"Klassiker auf Hochglanz"
CD Review: Eisley / Goldy - Blood, Guts And Games

Eisley / Goldy
Blood, Guts And Games


AOR, Hard Rock
5 von 7 Punkten
"Gediegen, nicht seicht"
CD Review: Pretty Boy Floyd - Public Enemies

Pretty Boy Floyd
Public Enemies


Glam Rock, Sleaze Rock
4 von 7 Punkten
"Wenn die Spandex spannt..."
CD Review: Hittman - Hittman [Re-Release]

Hittman
Hittman [Re-Release]


US-Metal
Keine Wertung
"Die richtige Band zur falschen Zeit"
Cover von Suidakra -- Caledonia
Band: Suidakra Homepage  Metalnews nach 'Suidakra' durchsuchenSuidakra
Album:Caledonia
Genre:Folk Metal, Melodic Death Metal
Label:Armageddon Music
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:17.11.06
CD kaufen:'Suidakra - Caledonia' bei amazon.de kaufen
Share:

"Ein Werk für die Ewigkeit"

Was passiert, wenn eine Band mit einem Album eine größere Audienz zu erreichen oder mehr Kapital aus ihrer Musik zu schlagen versucht? Diese Band ist zum Scheitern verurteilt! GRAVE DIGGER hat es schon mit dem kommerziellen Versuch DIGGER gehörig aufs Maul gehauen und so ist es auch SUIDAKRA ergangen. Mit ihrem letzen Album "Command To Charge", welches viel zu modern und schwachbrüstig war, hat die Monheimer Truppe eine große Schar an Fans verloren. Mit ihrem neuen Album "Caledonia" geht das Quartett wieder drei Schritte zurück zu den Wurzeln und fügt ihrer Musik wieder die typischen Folk-Elemente bei.

Schwere und heftige Gitarren gehen Hand in Hand mit Dudelsack- und Flöten-Klängen,welches die Handlung ihres Konzeptalbums optimal in Szene setzt. Die Story ist leicht erklärt: Es geht um die schottischen Ureinwohner, die Pikten und ihren Kampf gegen das römische Imperium. So erscheint es klar, warum das schottische Nationalinstrument [der Dudelsack] es in die Instrumentation geschafft hat.

Die neuen Folk-Elemente passen einfach nur hervorragend zu den schweren Death Metal-Riffs a la IN FLAMES. Auch Einflüsse der Szene-Ikonen AMON AMARTH sind unverkennbar und runden die Sache perfekt ab.
Die Produktion ist ordentlich ausgefallen und gibt der Platte genau die Atmosphäre, die sie braucht. Das Songwriting und die Songs sind packend und versetzen einen in den angesprochenen historischen Kampf. Die Riffs kommen derart heftig rüber, dass man die Kriegstreiben beinahe spüren kann.

Abschließend sei gesagt, dass SUIDAKRA ein nahezu perfektes Album geschaffen haben, welches sofort seinen Platz im Gedächtnis einnimmt und nur schwer davon zu entfernen ist. Die Folk Metal-Elemente stehen der Band wirklich gut und man darf sich schon auf das nächste Album freuen.

Trackliste:
01. Highland Hills
02. A Blackened Shield
03. The Ember Died (Part II)
04. Evoke The Demon
05. Forth-Clyde
06. Ramble
07. Dawning Tempest
08. The Distant Call
09. On Torrid Sand
10. The IXth Legion
11. Farewell


Bastian Diez [DarkApostle]
30.01.2007 | 20:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin