.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von Tad Morose
CD Review: Tad Morose - Modus Vivendi

Tad Morose
Modus Vivendi


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
5 von 7 Punkten
"Ein weiteres Jahr ist vergangen, und TAD MOROSE beehren uns mit einem neuen Album. Obwohl ... [mehr]"
Mehr aus den Genres
CD Review: Evergrey - The Storm Within

Evergrey
The Storm Within


Melodic Metal, Power Metal, Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Souverän heruntergespielt"
CD Review: Blaze - As Live As It Gets [2CD / Live]

Blaze
As Live As It Gets [2CD / Live]


Melodic Speed Metal, NwobHM, Teutonic Metal, US-Metal
Keine Wertung
"Der momentanen Flut von Live Alben schliessen sich nun auch BLAZE an. Die Band um den ehem... [mehr]"
CD Review: Various Artists - Baden Metal Compilation Vol. 1 - Rise Of The Griffin

Various Artists
Baden Metal Compilation Vol. 1 - Rise Of The Griffin


Black Metal, Death/Thrash Metal, Heavy Metal
Keine Wertung
"Baden ist Metal"
CD Review: Lancer - Mastery

Lancer
Mastery


Heavy Metal, Power Metal
5.5 von 7 Punkten
"Auf dem Weg zur Meisterleistung"
CD Review: Edge Of Thorns - Masquerading Of The Wicked

Edge Of Thorns
Masquerading Of The Wicked


Heavy Metal, Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Ein sauberes Stück Metal aus der Pfalz"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
CD Review: Marty Friedman - Wall Of Sound

Marty Friedman
Wall Of Sound


Heavy Metal, Instrumental
5.5 von 7 Punkten
"Saitenhexerei auf die angenehme Art"
Cover von Tad Morose -- Revenant
Band: Tad Morose Homepage Tad Morose bei Facebook Metalnews nach 'Tad Morose' durchsuchenTad Morose
Album:Revenant
Genre:Heavy Metal, Power Metal, Prog-Metal
Label:Despotz Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:22.11.13
CD kaufen:'Tad Morose - Revenant' bei amazon.de kaufen
Share:

"Amtliches Comeback"

TAD MOROSE sind zurück! Bereits 1991 gegründet, können die Mannen um Gitarrist Christer "Krunt" Andersson auf einige Alben und EPs zurückblicken, bis sich ihre Spur, zumindest bei den offiziellen Releases im Jahre 2003 verläuft. Und nun, 10 Jahre später, steht mit "Revenant" ein neues Album in den Läden und wartet darauf, gehört zu werden.

Ob es sich lohnt, dem Album eine Chance zu geben? Mit Sicherheit! Denn die 12 Songs auf "Revenant" bestechen allesamt durch ein technisch hohes Niveau und machen größtenteils sehr viel Spaß. Zwar muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass nicht alle Stücke echte Kracher und Nackenbrecher sind. Es gibt einige sehr coole Nummern wie "Follow", "Within A Dream", "Timeless Dreaming", "Gypsy", "Spirit World" (Super!) oder "Beneath A Veil Of Crying Souls", die sofort ins Ohr gehen und die Rübe verdächtig schütteln lassen. Dazu trägt natürlich auch die spitze Gitarrenarbeit von Kenneth Jonsson und Christer "Krunt" Andersson bei, welche fette Riffs aus den Ärmeln schütteln. Der Gesang von Ronny Hemlin erinnert an Stephen Fredrick (KENZINER) oder Roy Khan (ex KAMELOT) auf "Siége Perilous". Kritk an seiner Stimme muss sich Ronny allerdings schon gefallen lassen. Zwar passen seine Tonlagen in den meisten Fällen recht gut zu den Kompositionen, allerdings leiert er an machen Stellen einfach zu sehr, dass man die Stücke weiterskippen möchte (z.B. bei "Babylon" oder "Ares"). Der Sound kommt mit ordentlich Wucht aus den Boxen gehämmert, da bleiben kaum Wünsche offen.

Apropos KAMELOT: Ähnlich wie beim genannten Album, scheinen TAD MOROSE auf "Revenant" ihren Weg noch nicht ganz gefunden zu haben. Die Band macht einen Spagat zwischen Power Metal und leichtem Progressive Metal, gerade was das Schlagzeug angeht. An sich keine schlechte Sache, allerdings führt kein roter Faden durch das Gesamtwerk und es entsteht der Eindruck, als ob die Gruppe noch ein wenig zusammenwachsen muss. Dennoch, "Revenant" ist ein gelungenes Comeback, das Fans von TAD MOROSE nicht enttäuschen wird.


Trackliste:
01. Beneath A Veil Of Crying Souls
02. Follow
03. Babylon
04. Within A Dream
05. Ares
06. Absence Of Light
07. Death Embrace
08. Dance Of The Damned
09. Spirit World
10. Timeless Dreaming
11. Millenium Lie
12. Gypsy
Spielzeit: 00:52:08

Line-Up:
Ronny Hemlin - Vocals
Christer "Krunt" Andersson - Guitar
Kenneth Jonsson - Guitar
Tommie Karpanen - Bass
Peter Morén - Drums
Ingo Nentwig [Pinhead]
17.12.2013 | 21:41
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin