.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von The Devil's Blood
CD Review: The Devil's Blood - The Time Of No Time Evermore

The Devil's Blood
The Time Of No Time Evermore


Psychedelic, Rock
6.5 von 7 Punkten
"Hail Satan und fette Beute!"
CD Review: The Devil's Blood - Come, Reap [EP]

The Devil's Blood
Come, Reap [EP]


Psychedelic, Rock
6 von 7 Punkten
"LSD, Schlaghosen und ein Knochenkreuz..."
CD Review: The Devil's Blood - The Graveyard Shuffle [7

The Devil's Blood
The Graveyard Shuffle [7" EP]


Psychedelic, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Satan ist zurück!"
Live-Berichte über The Devil's Blood
Mehr aus den Genres
CD Review: Royal Republic - All Because Of You [EP]

Royal Republic
All Because Of You [EP]


Punkrock, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Königliche Danko-Kopie tritt mächtig Popo"
CD Review: Tusmørke - Fort Bak Lyset

Tusmørke
Fort Bak Lyset


Folk, Prog Rock, Psychedelic
4.5 von 7 Punkten
"Psychadelic Folk aus Norwegen"
CD Review: Der W - III

Der W
III


Hard Rock, Rock
4.5 von 7 Punkten
"Kurven kratzend..."
CD Review: Godsmack - The Oracle

Godsmack
The Oracle


Grunge, Heavy Metal, Rock
6.5 von 7 Punkten
"Der kleine Mann mit der großen Stimme…"
CD Review: Mercury Fang - Ignition

Mercury Fang
Ignition


Hard Rock
3 von 7 Punkten
"Gesanglicher Schiffbruch"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von The Devil's Blood -- The Thousandfold Epicentre
Band: The Devil's Blood Homepage The Devil's Blood bei Facebook Metalnews nach 'The Devil's Blood' durchsuchenThe Devil's Blood
Album:The Thousandfold Epicentre
Genre:Hard Rock, Psychedelic, Rock
Label:Ván Records
Bewertung:6.5 von 7
Releasedatum:11.11.11
CD kaufen:'The Devil's Blood - The Thousandfold Epicentre' bei amazon.de kaufen
Share:

"Blood, Sugar, Black Magick"

Die Niederländer von THE DEVIL'S BLOOD konnten bereits mit ihrem letzten Album, „The Time Of No Time Evermore“, ihrem Auftreten und ihrer Aura für mehr als Aufregung in der Rock- und Metalwelt sorgen, so dass der Nachfolger, „The Thousandfold Epicentre“ - vielsagend am 11.11.11 veröffentlicht – mit Hochspannung erwartet wurde.

Wer die Band bereits live erlebt hat, der weiß, dass TDB nicht die übliche Rockshow auffahren, sondern auf der Bühne vielmehr ein Ritual zelebrieren, das weder an Intensität, noch an Schweineblut zu Ehren des Antichristen spart.
Blutopfer im Rahmen gelebten Satanismus hin, medienwirksamer Mummenschanz bzw. hemmungsloser Hype her – auch wer die okkult-spiritistisch-nihilistischen Ansichten der Geschwister Lemouchi nicht teilen will, wird nichtsdestotrotz zumindest die musikalische Botschaft dieser Band nicht ignorieren können.
Die Eckpunkte bilden nach wie vor – was Mastermind Selim „SL“ Lemouchi auch noch nie in irgendeiner Weise bestritten hat – 60er Psychedelic und 70er Hard Rock, als weitere, recht offensichtliche Einflüsse werden in diesem Zusammenhang auch gerne noch Namen/Künstler von ROKY ERICKSON über IRON MAIDEN bis JUDAS PRIEST genannt, was manchem als wenig innovativ oder trendig retro vorkommen mag. Doch – wie so oft – macht's eben auch hier die Mischung, denn inmitten genannter, vermeintlich wohlbekannter Koordinaten etwas derart Mitreißendes zu kreieren, ist durchaus beachtlich und läßt auf enorme Kreativität, handwerkliches Können oder eben Hilfe von ähm, naja: ganz unten schließen...
Ist man also bemüht, den metaphysisch-okkultistischen Teil der auf „The Thousandfold Epicentre“ präsentierten Musik auszublenden – was aber letztlich der Intention von THE DEVIL'S BLOOD komplett entgegenläuft – so bleibt nichtsdestotrotz eine verflucht gute, puristische und pechschwarze Rockscheibe übrig.
Allein der atmosphärische Titeltrack packt den Hörer vom ersten Takt an, von der ausgekoppelten Single, „Fire Burning“, ganz zu schweigen. SL beeindruckt durch ebenso durchdachtes, wie treibendes [„Cruel Lover“], dabei aber stets satanisch eingängiges Riffing [„She“], während seine große Schwester F die Kompositionen durch den passenden, betörenden ["Everlasting Saturnalia"], beschwörenden [„Die The Death“], mal gurrenden [„Within The Charnel House Of Love“], mal fauchenden [„On The Wings Of Gloria“], dann wieder jubilierenden Gesang vervollkommnet und dabei immer haarscharf an der Souldiva vorbeischrammt.
Tatsächlich scheinen sämtliche Harmonien und Gesangslinien nicht von dieser Welt, denn nahezu jeder Song frisst sich ob seiner Melodien unwillkürlich fest [wie das drängend-dräuende „The Madness Of Serpents“] und dieses unheilige Treiben kulminiert in der - ebenso schweißtreibenden wie theatralisch-opulenten - Viertelstunde von „Feverdance“.

Der Sound ist, bei aller schwarzen Magie, klar und rein, wenn auch deutlich satter und ausladender, als noch auf dem Debüt, „The Time Of No Time Evermore“, die Arrangements noch raffinierter, die Atmosphäre noch dichter.
THE DEVIL'S BLOOD legen mit „The Thousandfold Epicentre“ einen weiteren Meilenstein in ihrer noch jungen Karriere vor, dem – hoffentlich – noch einige weitere folgen werden, denn SLs Lebens- bzw. Todesphilosophie scheint doch arg mit der des verblichenen Jon Nödtveidt zu kokettieren...

Trackliste:
01. Unending Singularity
02. On The Wings Of Gloria
03. Die The Death
04. Within The Charnel House Of Love
05. Cruel Lover
06. She
07. The Thousandfold Epicentre
08. Fire Burning
09. Everlasting Saturnalia
10. The Madness Of Serpents
11. Feverdance
Spielzeit: 01:14:03

Line-Up:
SL/TDB/A-O [Selim Lemouchi] – Guitars
F/TDB/MOS [Farida „The Mouth“ Lemouchi] – Gesang
Dirk Konz [dkay]
03.12.2011 | 23:24
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin