.: SUCHE
Mehr aus den Genres
CD Review: Neaera - Armamentarium

Neaera
Armamentarium


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Adieu Metalcore, hallo Melodic Death Metal!"
CD Review: Obscurity - Tenkterra

Obscurity
Tenkterra


Melodic Black Metal, Melodic Death Metal, Pagan Metal
6 von 7 Punkten
"Auf den 'Bergischen Hammer' ist Verlass!"
CD Review: Heaven Shall Burn - Veto

Heaven Shall Burn
Veto


Melodic Death Metal, Metalcore
6.5 von 7 Punkten
"Riff-, Kotz- & Melodienfeuerwerk!"
CD Review: Omnium Gatherum - Years In Waste

Omnium Gatherum
Years In Waste


Melodic Death Metal
6 von 7 Punkten
"Zwei Jahre nach dem saustarken Debüt liefern uns die Finnen den nächsten Paukenschlag ins ... [mehr]"
CD Review: Amon Amarth - Deceiver Of The Gods

Amon Amarth
Deceiver Of The Gods


Melodic Death Metal
6.5 von 7 Punkten
"Den Göttern sei Dank"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von The Fallen Within -- Intoxicated
Band: The Fallen Within bei Facebook Metalnews nach 'The Fallen Within' durchsuchenThe Fallen Within
Album:Intoxicated
Genre:Melodic Death Metal, Neo-Thrash
Label:Coroner Records
Bewertung:3 von 7
Releasedatum:18.12.09
CD kaufen:'The Fallen Within - Intoxicated' bei amazon.de kaufen
Share:

"Durchschnittlich"

"Intoxicated" wird ganz sicher nicht als Klassiker in die Musikgeschichte eingehen. Soviel sollte nach dem ersten Durchlauf schon klar sein. Dafür fehlt es THE FALLEN WITHIN noch massiv an Wiedererkennungswert und songschreiberischer Finesse. Aber alles der Reihe nach.

Die Griechen aus Athen geistern seit 2003 durch die Underground, haben sich aber aufgrund der üblichen Widrigkeiten [Line Up-Wechsel, z.B.] etwas mehr Zeit nehmen müssen, um ihr Debütalbum "Intoxicated" einprügeln zu können. Für die Produktion war FIREWIND-Keyboarder Bob Katsionis zuständig, gemixt und gemastert wurde von Ahti Kortelainen in den berühmten Tico Tico Studios in Finnland. Trotzdem ist der Sound alles andere als optimal ausgefallen. Undifferenziert und etwas matschig lärmen sich die Gitarren durch das moderne Soundgeflecht. Fatal bei dem Stil, den THE FALLEN WITHIN zocken. Sie wären gerne SOILWORK und DARK TRANQUILLITY gleichzeitig, haben eine leichte Schwäche für Metalcore und Neo Thrash, wollen es ihrem Produzenten mit einigen klassischen [Keyboard-]Parts recht machen und bewundern MESHUGGAH. Das ergibt dann einen im härteren Bereich angesiedelten Metal-Hybriden, der leider aufgrund des etwas einfallslosen Songwritings weder Fisch noch Fleisch geworden ist. Schlecht ist das alles keineswegs, die Jungs beherrschen ihre Instrumente, aber mitreißend? Nein. Originell? Nein. So richtig nötig? Nein.

Es tut immer ein wenig weh, wenn man sowas über eine prinzipiell sympathische Band schreiben muss, aber es ist nun mal Fakt: "Intoxicated" reicht auf keinen Fall für den Sprung in die erste Liga. Da müssen THE FALLEN WITHIN trotz einiger guter Ansätze ["Extinction" oder "I Am Hate"] noch an sich arbeiten.

Trackliste:
01. My Vanity
02. Sound Of Destruction
03. Pain Right Under
04. I Am Hate
05. Extinction
06. Endless Reality
07. Intoxicated
08. Last Breath
09. The Great Fall
10. Timeworn
Spielzeit: 00:40:15

Line-Up:
Steve Al - Vocals
Gio S. - Guitar
Billy - Guitar
Johan - Bass
Steve More - Synths
Nick G. - Drums
Michael Siegl [nnnon]
26.02.2010 | 20:36
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin