[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(./forum/includes/auth/auth_.php): failed to open stream: No such file or directory
[phpBB Debug] PHP Warning: in file /includes/session.php on line 548: include_once(): Failed opening './forum/includes/auth/auth_.php' for inclusion (include_path='.:/usr/local/php-5.3/lib/php')
METALNEWS.DE - CD-REVIEW: The German Panzer - Send Them All To Hell
 .: SUCHE
Mehr aus den Genres
CD Review: Powerwolf - The History Of Heresy - Part 2 [Boxset]

Powerwolf
The History Of Heresy - Part 2 [Boxset]


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Wertige Werkschau, Teil 2"
CD Review: Stallion - From The Dead

Stallion
From The Dead


Heavy Metal
4 von 7 Punkten
"Holpriger Ritt"
CD Review: Crisis Never Ends - A Heartbeat Away

Crisis Never Ends
A Heartbeat Away


Heavy Metal, Melodic Death Metal, Metalcore
5.5 von 7 Punkten
"Melodien für Millionen"
CD Review: Hell - Curse & Chapter

Hell
Curse & Chapter


Heavy Metal, NwobHM
6.5 von 7 Punkten
"Monty Python's schwermetallener Zirkus"
CD Review: Death Wolf - III: Östergötland

Death Wolf
III: Östergötland


Black Metal, Heavy Metal, Horror Punk
5 von 7 Punkten
"Coole Störer der Adventszeit!"
CD Review: Audrey Horne - Blackout

Audrey Horne
Blackout


Classic Rock
6 von 7 Punkten
"Zur ursprünglichen Klasse zurückgefunden "
CD Review: Mystic Prophecy - Monuments Uncovered

Mystic Prophecy
Monuments Uncovered


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Party-Häppchen"
CD Review: Cavalera Conspiracy - Psychosis

Cavalera Conspiracy
Psychosis


Thrash Metal
4 von 7 Punkten
"Wenn der Zuckerhut abflacht"
CD Review: Dr. Living Dead! - Cosmic Conqueror

Dr. Living Dead!
Cosmic Conqueror


Crossover, Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Spaßig wie eh und je"
CD Review: Stälker - Shadow Of The Sword

Stälker
Shadow Of The Sword


Melodic Speed Metal
3.5 von 7 Punkten
"Durchschnittliches Low-Fi-Geschrammel"
Cover von The German Panzer -- Send Them All To Hell
Band: The German Panzer Homepage  Metalnews nach 'The German Panzer' durchsuchenThe German Panzer
Album:Send Them All To Hell
Genre:Heavy Metal, Teutonic Metal
Label:Nuclear Blast
Bewertung:4.5 von 7
Releasedatum:28.11.14
CD kaufen:'The German Panzer - Send Them All To Hell' bei amazon.de kaufen
Share:

"Acception"

Als bekannt wurde, das DESTRUCTION-Fronter Schmier zusammen mit Herman Frank und Stefan Schwarzmann von ACCEPT eine neue Band an den Start bringt, die dann auch noch teutonischen Heavy Metal nach alter Väter Sitte produzieren soll, machte sich natürlich schnell eine entsprechende Euphorie in der Szene breit. Ob die Band, die den Namen THE GERMAN PANZER trägt, die hohe Erwartungshaltung der Fans erfüllen kann, wird sich nun mit der Veröffentlichung der ersten Langrille „Send Them All To Hell“ zeigen.

Um eines vorwegzunehmen, es handelt sich bei THE GERMAN PANZER nicht um einen ACCEPT- oder DESTRUCTION-Klon, dennoch können die involvierten Musiker natürlich Ihre Herkunft nicht verleugnen. Bereits beim Opener „Death Knell“ wird jedem Metal Fan der alten Schule warm ums Herz. Eingängige Riffs, gepaart mit treibenden Drums und den keifenden Vocals von Schmier, genau so habe ich mir die Scheibe vorgestellt und erhofft. Auch bei den folgenden Tracks ist der Name Programm und zahlreiche Mitsing-Parts dürften auf den kommenden Konzerten, gepaart mit in die Luft gereckten Fäusten, für reichlich Stimmung sorgen. Die Truppe bietet von langsameren, groovigen Songs, bis hin zu treibenden Riffern so ziemlich alles, was das Herz begehrt.
Etwas überraschend war allerdings, dass die Wahl für einen Song für die erste Video-Auskopplung auf „Panzer“ fiel, der für mich zu den eher schwächeren Titeln auf der Platte zählt und nicht so unbedingt den generellen Stil der Band widerspiegelt. Eine etwas treibendere Nummer wäre als erstes Lebenszeichen vielleicht passender gewesen, um das Potenzial der Band zu demonstrieren, aber sei‘s drum.

„Send Them All To Hell“ ist ein unterm Strich sehr gelungenes Album geworden, dem jeder Metalfan einmal eine Chance geben sollte. Hier gibt es deutschen Teutonen Metal ohne „Bells and Whistles“, und das ist doch schließlich genau das, was wir uns von dieser Formation erhofft hatten.

Trackliste:
01. Death Knell
02. Hail And Kill
03. Temple Of Doom
04. Panzer
05. Freakshow
06. Mr. Nobrain
07. Why
08. Virtual Collision
09. Roll The Dice
10. Bleed For Your Sins
Spielzeit: 00:49:38

Line-Up:
Schmier | Vocals & Bass
Herman Frank | Guitars
Stefan Schwarzmann | Drums
Manuel Roth [M]
21.11.2014 | 19:17
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin