.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Reviews von The Intersphere
CD Review: The Intersphere - Relations In The Unseen

The Intersphere
Relations In The Unseen


Indie, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Dem Druck standgehalten"
CD Review: The Intersphere - Hold On, Liberty!

The Intersphere
Hold On, Liberty!


Indie, Progressive, Rock
6 von 7 Punkten
"Ein Manifest moderner und intelligenter Rockmusik"
Mehr aus den Genres
CD Review: The Hirsch Effekt - Holon : Agnosie

The Hirsch Effekt
Holon : Agnosie


Indie, Mathcore
4 von 7 Punkten
"Raumgewinn?"
CD Review: Mekong Delta - Intersections [Best Of]

Mekong Delta
Intersections [Best Of]


Prog-Metal, Progressive, Thrash Metal
Keine Wertung
"Zeitlose Klassiker im neuen Gewand"
CD Review: Cynic - Carbon-Based Anatomy

Cynic
Carbon-Based Anatomy


Prog Rock, Prog-Metal, Progressive
4.5 von 7 Punkten
"Schwierige Angelegenheit"
CD Review: Wolves Like Us - Get Gone

Wolves Like Us
Get Gone


Grunge, Hard Rock, Rock
4 von 7 Punkten
"Durchschnittliche Musik, durchschnittliche Bewertung"
CD Review: The Pretty Reckless - Who You Selling For

The Pretty Reckless
Who You Selling For


Retro Rock, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Die Reifeprüfung längst hinter sich gelassen"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von The Intersphere -- Interspheres<>Atmospheres [Re-Release]
Band: The Intersphere Homepage The Intersphere bei Facebook Metalnews nach 'The Intersphere' durchsuchenThe Intersphere
Album:Interspheres<>Atmospheres [Re-Release]
Genre:Indie, Progressive, Rock
Label:Long Branch Records
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:26.10.12
CD kaufen:'The Intersphere - Interspheres<>Atmospheres [Re-Release]' bei amazon.de kaufen
Share:

"Wiederveröffentlichung des großartigen Vorgängers des noch großartigeren Nachfolgers"

Mit ihrem Anfang des Jahres erschienenen, dritten Album „Hold On, Liberty“ haben THE INTERSPHERE nicht nur bei mir persönlich mächtig Eindruck hinterlassen, sondern es gelang ihnen damit sogar, die deutschen Albumcharts auf einem - für eine Band mit ihrem Bekanntheitsgrad - schlichtweg sensationellen 63. Platz zu entern. Seitdem hat sich in puncto Bekanntheitsgrad natürlich schon einiges getan und so fanden sich auf den im Frühjahr absolvierten Konzerten der Mannheimer auch schon ziemlich beachtliche Zuschauermengen ein.

Und gerade diejenigen, die erst durch „Hold On, Liberty“ auf die Band aufmerksam wurden und dann einen dieser Gigs besucht haben, stellten schnell fest, dass THE INTERSPHERE noch einige starke Stücke mehr im Programm haben, die eben nicht auf jenem Album zu finden sind. Wer nun im Nachhinein zu dem Entschluss kam, dass er sich auch noch den Vorgänger „Interspheres<>Atmospheres“ auf CD zulegen sollte, der schaute zunächst in die Röhre und dann ziemlich dumm aus der Wäsche. Denn auf regulärem Wege war das Album zuletzt nicht mehr als CD erhältlich, weshalb man bei den einschlägigen Online-Warenhäusern mitunter horrende Summen berappen sollte, um in den Genuss der Stücke zu kommen. Nun hat sich Long Branch Records, das Label von THE INTERSPHERE, diesem Problem glücklicherweise angenommen und bringt das starke Zweitwerk – angereichert um vier Bonustracks – nochmal neu auf den Markt. Verglichen mit „Hold On, Liberty“ zieht das Album zwar knapp den Kürzeren, dies kann man aber sicherlich einfach mit der geringeren songschreiberischen Reife des Quartetts zum damaligen Zeitpunkt erklären. In diesem Punkt haben sie – ganz logisch – zwischenzeitlich noch ein bißchen an Erfahrung gewonnen, weshalb „Hold On, Liberty“ als Ganzes einen Tacken zwingender und homogener ist. Das soll aber gewiss nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch „Interspheres<>Atmospheres“ schon mit einer Vielzahl von Songperlen aufwarten kann, darunter das mitreißende „Prodigy Composers“, das wundervolle „Snapshot“, das extrem eingängige „Early Bird“ oder das nicht nur aufgrund seines Titels geniale „I Have A Place For You On Google Earth“. Dazu gibt es noch drei hervorragende Akustikversionen von „Ghostwriter“ und den beiden „Hold On, Liberty“-Tracks „Capitall“ und „Masquerade“, sowie einen interessanten [wenngleich nicht überragenden] Remix von „Prodigy Composers“.

Diejenigen, die die Erstauflage von „Interspheres<>Atmospheres“ noch im heimischen Regal stehen haben, müssen hier nur aufgrund der Bonustracks sicher nicht zwingend zugreifen [auch wenn diese absolut hörenswert sind]. Wer das Album bislang allerdings noch nicht besitzt, sollte – unabhängig davon, ob er „Hold On, Liberty“ kennt, oder nicht – hier auf jeden Fall zugreifen, zumindest solange er Gefallen an moderner, anspruchsvoller Rockmusik à la DREDG, MUSE oder THE MARS VOLTA findet. THE INTERSPHERE ist DIE Band der Stunde und wird – da darf man sich freuen - sicherlich auch in den nächsten Jahren noch für viel Aufsehen sorgen.

Trackliste:
01. Right Through Me
02. Prodigy Composers
03. Ghostwriter
04. Snapshot
05. Early Bird
06. In Satellites
07. I Have A Place For You On Google Earth
08. Interspheres >< Atmospheres
09. State Of The Divine
10. Soapbubbles In The Rain
11. The Far Out Astronaut
12. Tear Down The Walls
Bonus Tracks:
13. Prodigy Composers [Toenit RMX]
14. Masquerade [Acoustic Version]
15. Ghostwriter [Acoustic Version]
16. Capitall [Acoustic Version]
Spielzeit: 01:07:35

Line-Up:
Christoph Hessler - Vocals, Guitars
Thomas Zipner - Guitars
Sebastian Wagner - Bass
Moritz Müller - Drums
Timo Beisel [kaamos]
21.10.2012 | 00:01
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin