.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit The Prophecy²³
Reviews von The Prophecy²³
CD Review: The Prophecy²³ - ...To The Pit

The Prophecy²³
...To The Pit


Thrash Metal
5 von 7 Punkten
"Vier Freunde sollt Ihr sein!"
Mehr aus den Genres
CD Review: Darkane - Expanding Senses

Darkane
Expanding Senses


Thrash Metal
7 von 7 Punkten
"Die fünf Skandinavier, die mit "Expanding Senses" bereits ihr drittes Album vorlegen, konn... [mehr]"
CD Review: Dry Kill Logic - Of Vengeance And Violence

Dry Kill Logic
Of Vengeance And Violence


Metalcore, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Totgesagte leben länger"
CD Review: Sniper - Your World Is Doomed [Re-Release]

Sniper
Your World Is Doomed [Re-Release]


Death/Thrash Metal, Thrash Metal
Keine Wertung
"Verdammnis, neu und verbessert."
CD Review: The Burning - Storm The Walls

The Burning
Storm The Walls


Modern Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Die Hoffnung für Dänemark!"
CD Review: Kreator - Hordes Of Chaos

Kreator
Hordes Of Chaos


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Harmlose Wut der Kult-Thrasher?"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von The Prophecy²³ -- Untrue Like A Boss
Band: The Prophecy²³ Homepage The Prophecy²³ bei Facebook Metalnews nach 'The Prophecy²³' durchsuchenThe Prophecy²³
Album:Untrue Like A Boss
Genre:Crossover, Thrash Metal
Label:Massacre Records
Bewertung:4 von 7
Releasedatum:26.09.14
CD kaufen:'The Prophecy²³ - Untrue Like A Boss' bei amazon.de kaufen
Share:

"Untrue und Spaß dabei"

Nicht mehr lange, dann können die Baden-Württemberger Thrash Metaller THE PROPHECY²³ ihren zehnten Geburtstag feiern – in schnelllebigen Zeiten wie den heutigen gehören die Burschen damit schon zu den Veteranen der Szene. Entsprechend viele Veröffentlichungen haben THE PROPHECY²³ schon auf dem Kerbholz, denn mit „Untrue Like A Boss“ erscheint nun das schon das vierte Album der Band.

„Untrue Like A Boss“ - Oh ja, wir sind ja so anders und nach allgemein geltenden Standards ja auch ach so uncool, wir Metaller. Blödsinn! Genau genommen sind THE PROPHECY²³ sogar mitten im Mainstream: Die Jungspunde spielen nämlich von den 80ern inspirierten Thrash Metal und das ist seit einigen Jahren bekanntermaßen wieder mächtig en vogue. Muskalisch ist das auch gar nicht verkehrt: Inzwischen bei ihrem vierten Album angekommen klingen die Jungs aus Heilbronn wie eine routinierte Mischung aus MUNICIPAL WASTE und ANTHRAX. Heißt: Thrash Metal mit Punk- bzw. Hardcore-Einschlag und viel Energie. Dabei beweisen die Burschen auf „Untrue Like A Boss“ mehr Eigenständigkeit, als man eingangs erwarten möchte. Das liegt in erster Linie daran, dass sich Frontmann Hannes Klopprogge und Philipp Heckel mit den Vocals abwechseln und so zwischen Thrash-Gesang im Stile von Tony Foresta und fast schon todesbleiernem Gegrunze rangieren, was dem Schaffen von THE PROPHECY²³ durchaus Eigenständigkeit verleiht. Wie z.B. das durchaus witzige Intro zu „Untrue To The Bone“ oder auch Nummern wie „Bass Player“ zeigen, nehmen sich die Jungs auch nicht allzu ernst, was auf dieser Platte für manchen Lacher zu sorgen vermag. Größtenteils geht das, was die Band auf Album Nummer vier abliefert, vollkommen in Ordnung, wenngleich hier niemand großartige stilistische Offenbarungen erwarten sollte. Die Band eifert ihren jüngeren wie älteren Vorbildern kompetent nach und hat so ein anständiges und vor allem oftmals groovendes Thrash Metal-Album geschaffen. Was nervt, ist die Präsentation: Klar, die 80er sind wieder total in – ist ja auch gut so, schließlich huldigt ihnen jede Band von ALPHA TIGER bis WARBRINGER und bringt dabei ebenso authentische wie hörenswerte Musik hervor. Nur tragen THE PROPHECY²³ dabei ein bisschen arg dick auf: Von Wrestling über Laser bis hin zu Tape Trading muss hier jedes Klischee mit der Penetranz einer H&M-Werbung verarbeitet werden. Hinzu kommen Songtitel wie „The Ballad Of Old School Metal“ und allen voran „Party Like It's '84“, wobei davon auszugehen ist, dass keiner der Beteiligten 1984 auch nur annähernd im partyfähigen Alter war. Das mag ja auch alles ganz nett sein, aber der Hörer wird beim Genuss von „Untrue Like A Boss“ das Gefühl nicht los, dass die Jungens ein bisschen zu sehr versuchen, dazu zu gehören. Eine schlechte Platte ist das vierte Album aus dem Hause THE PROPHECY²³ deshalb sicher nicht, aber die Authentizität leidet darunter. So gesehen trifft der Titel also zu, denn „untrue“ sind THE PROPHECY²³ ja irgendwie schon...

THE PROPHECY²³ spielen Thrash Metal für die „Yolo“-Generation und haben dabei hörbar großen Spaß. „Untrue Like A Boss“ ist ein kurzweiliges Thrash Metal-Album irgendwo zwischen Retro-Trend und aktuellen Hörgewohnheiten geworden, das sich eindeutig an die jüngere Hörerschaft richtet. So lange es Bands wie LOST SOCIETY und MUNICIPAL WASTE gibt, können die Baden-Württemberger zwar nicht in der Oberliga mitspielen, aber witzig ist eine Platte wie diese allemal.

Trackliste:
01. The Greatest Wrestling Fan
02. Pit Laserbeam
03. Party Like It's '84
04. Untrue To The Bone
05. Video Games Ain't No Shame
06. Home Is Where You Shred
07. Action Metal
08. Bass Player
09. The Ballad Of SOD
10. Pablo The Peacemaking Pizza
11. Fuck The Dub
12. Tape Trading Like A Boss
13. The Ballad Of Old School Metal
14. Arriba Abajo [Bonustrack]
Spielzeit: 00:41:40

Line-Up:
Hannes Klopprogge - Thrash Vocals, Guitar
Philipp Heckel - Death Vocals
Dennis Lidak - Guitar
Phil Butcher - Bass
Florian Sanden - Drums
Thomas Meyns [Metalviech]
25.09.2014 | 21:26
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin