.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Elvenking - Era

Elvenking
Era


Folk Metal, Melodic Metal, Power Metal
6 von 7 Punkten
"Rotzige Niveauschleuder"
CD Review: Various Artists - Wolfsnächte 2012 Tour EP

Various Artists
Wolfsnächte 2012 Tour EP


Heavy Metal, Power Metal
Keine Wertung
"Gratis und Spaß dabei!"
CD Review: Iron Mask - Black As Death

Iron Mask
Black As Death


Heavy Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Neo-klassischer Maskenball"
CD Review: Divided Multitude - Guardian Angel

Divided Multitude
Guardian Angel


Power Metal, Prog-Metal
5 von 7 Punkten
"Neue Erkenntnisse über “Prog mit Eiern”"
CD Review: Falconer - Armod

Falconer
Armod


Folk Metal, Power Metal
5 von 7 Punkten
"Nichts verlernt"
CD Review: Amenra - Mass VI

Amenra
Mass VI


Doomcore, Post Hardcore, Sludge
6.5 von 7 Punkten
"Sternstunde!"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
Cover von The Silent Rage -- Harvester Of Souls [EP]
Band: The Silent Rage bei Facebook Metalnews nach 'The Silent Rage' durchsuchenThe Silent Rage
Album:Harvester Of Souls [EP]
Genre:Power Metal
Label:Eigenproduktion
Bewertung:Keine Wertung
Releasedatum:17.03.11
Share:

"Die Flamme lodert"

Hin und wieder hat man die Ehre, den Namen THE SILENT RAGE zu lesen. Das Besondere daran ist, dass die Jungs noch kein Album veröffentlichen konnten. Demos und EPs gibt es schon seit Jahren aber so richtig ist der Band, trotz immer guter Kritiken, nie gelungen ein Album auf die Beine zu stellen. Nun kommt die neue EP „Harvester Of Souls” auf den Markt und die Frage die sich stellt ist, reicht das aktuelle Material überhaupt aus, um mit den aktuellen Szenegrößen Fuß zu fassen?

Gleich von Anfang an wird klar, dass es sich hier um eine Band handelt, die den meisten in nichts nachsteht. Sehr gute Gitarrenarbeit steht hier im Mittelpunkt. Es scheint, als werden die Songs um die Gitarrenarbeit herumgearbeitet. Dass kann schnell langweilig werden, allerdings wissen THE SILENT RAGE ihr Handwerk in einer so guten Art umzusetzen, dass es eben nie langweilig wird. Ähnlich wie bei Kollegen wie TIERRA SANTA, sind die Melodien bewegend und mitreisend. Allerdings beackert man ein leicht härteres und durchaus auch schnelleres Feld, als die spanischen Freunde es zu tun pflegen. Die Songstrukturen sind ansprechend und auf keinen Fall 08/15. Auch die Refrains sind nicht mit Klischees überzogen und so hat man am Ende eine EP, die folgendes Fazit offenbart...

... wann kommt endlich das erste Album? Diese Frage stellt man schon sehr lange aber die Antwort bleibt ungewiss. THE SILENT RAGE schaffen es auch dieses Mal, sehr gute Arbeit abzuliefern und den Power-Metal-Fan zu begeistern. Fünf Lieder die voll ins Schwarze treffen. Bleibt nur zu hoffen, dass man auch mal eine volle Stunde Material bekommt. Genug Lieder hat man ja inzwischen für ein Best-Of – wäre auch eine Idee voller Kult, ohne Album ein solches Werk zu veröffentlichen ;-).

Trackliste:
01. Perished In Flames
02. Inner Scars
03. Leading The Legions
04. Harvester Of Souls
05. Wings Of Tragedy
Spielzeit: 00:20:34

Line-Up:
Nikos Siglidis - Guitar, Vocals
Dionisis Kontis - Lead & Backing Vocals
Kostas Mavroyannis - Guitar
Stavros Tsilivarakos - Bass
Stelios Pavlou - Drums
Frank-Christian Mehlmann [Ashes Of Eden]
06.08.2011 | 09:49
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin