.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Interviews mit The Vision Bleak
Mehr aus den Genres
CD Review: Virgin Black - Requiem - Mezzo Forte

Virgin Black
Requiem - Mezzo Forte


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
4 von 7 Punkten
"Die Mischung ist nicht alles!"
CD Review: Sentenced - The Funeral Album

Sentenced
The Funeral Album


Gothic Metal, Rock'n'Roll
5.5 von 7 Punkten
"Das Ende einer Legende!?"
CD Review: Leaves' Eyes - Meredead

Leaves' Eyes
Meredead


Gothic Metal, Symphonic / Epic Metal
5 von 7 Punkten
"Knapper Punktsieg für"
CD Review: My Dying Bride - An Ode To Woe [LIVE-CD/DVD]

My Dying Bride
An Ode To Woe [LIVE-CD/DVD]


Dark Metal, Doom Metal, Gothic Metal
Keine Wertung
"Lohnenswert und stimmungsvoll"
CD Review: Delain - We Are The Others

Delain
We Are The Others


Female Fronted, Gothic Metal
4.5 von 7 Punkten
"Viel Mittelmaß und ein Überhit"
CD Review: Iron Maiden - The Book Of Souls: Live Chapter

Iron Maiden
The Book Of Souls: Live Chapter


Heavy Metal, NwobHM
Keine Wertung
"Für jeden was dabei"
CD Review: Evanescence - Synthesis

Evanescence
Synthesis


Ambient, Atmospheric Rock
5.5 von 7 Punkten
"Alte Songs in neuen Kleidern?"
CD Review: Emil Bulls - Kill Your Demons

Emil Bulls
Kill Your Demons


Alternative, Modern Metal
5 von 7 Punkten
"Den Dämonen an den Kragen"
CD Review: National Suicide - Massacre Elite

National Suicide
Massacre Elite


Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Neues von der Schnetzel-Elite"
CD Review: Cripper - Follow Me: Kill!

Cripper
Follow Me: Kill!


Thrash Metal
4.5 von 7 Punkten
"Mir nach, ich folge euch!"
Cover von The Vision Bleak -- Set Sail To Mystery
Band: The Vision Bleak Homepage The Vision Bleak bei Facebook Metalnews nach 'The Vision Bleak' durchsuchenThe Vision Bleak
Album:Set Sail To Mystery
Genre:Avantgarde, Gothic Metal
Label:Prophecy Productions
Bewertung:6 von 7
Releasedatum:02.04.10
CD kaufen:'The Vision Bleak - Set Sail To Mystery' bei amazon.de kaufen
Share:

"Das Totenschiff ins Niemandsland."

Die freudlosen Visionäre begehen anno 2010 ihre vierte Reise in die düstersten Gefilde der musikalischen Mystik, und diesmal ist der dunkle Segler von Nöten, um alle Expeditionsziele zu erreichen. „Set Sail To Mystery“ lautet die Losung der Herren Schwadorf und Konstanz aus Bayern, dieses Versprechen halten sie wohl ein und liefern eine würdevolle Sammlung exotisch-düsterer Klänge die vor Mystizismus nur so strotzen. Doch den Anfang macht ein Fluch: „The Curse Of The Grandest Child“.

Erst kürzlich las ich Oscar Wildes Meisterwerk „Das Bildnis des Dorian Gray“. Ein wundervoller, romantischer, verschlagener und ungeheuerlicher Roman des ausgehenden 19. Jahrhunderts, welcher in der vornehmen Aristokratie Londons spielt und selbst so wunderlich erscheint wie die Mystik seines Inhaltes. Es gibt wohl kaum eine größere Ehre, als diesem Album die Fähigkeit zuzuschreiben, eine Vertonung dieses Romans zu leisten. THE VISION BLEAK sind die großen Visionäre in altehrwürdigem Gewand und stehen in der Tradition edler Gelehrter, welche ihren Horizont stetig erweitern und einer augenscheinlich unstillbaren Wissbegierde erliegen. Ein wahrlich dekadentes Klangerlebnis von höchster Erhabenheit.

THE VISION BLEAK kreieren eine Musik, welche bei ARCTURUS, IMPERIAL VENGEANCE, ASP und barocker Kammermusik liegt. Herrschaftliche Melodien, treibende Rhythmen, klare Strukturen mit ausschmückender Instrumentierung und prägender Stimme, zwischen Bariton und Bass. Die vollen Töne und kraftvollen Klänge suggerieren stets Stärke und Klarheit, welche sehr bestimmt und zielgerichtet den Hörer auf eine Reise einlädt, welche ihn in die makaberen Geheimnisse vergangener Tage einweiht. THE VISION BLEAK sind Sherlock Holmes in seinen finstersten Fällen, sind elegante Seemänner der Kolonialzeit, sind verschlagene Piraten der Krone; sie sind Literatur in Klang und Ton. Jeder einzelne Titel dieses Werkes erzählt eine Geschichte mit Anfang und Ende, hat seine eigene Seele und generiert seine eigene Gedankenwelt mit herausstechender Atmosphäre und fesselnder Dramatik.

„Set Sail To Mystery“ ist ein Klangbuch, eine Sammlung faszinierender Kurzgeschichten in tonaler Form, ein geborgener Schatz der Tiefsee, gefunden in den abstraktesten Sphären ferner Welten. Die Verkörperung aller Expeditionsseefahrten, aller ehrwürdigen Erkundungen unbekannter Gefilde, ein pures Abenteuer des Hörens.

Trackliste:
1. A Curse Of The Grandest Kind
2. Descend Into Maelstrom
3. I Dined With The Swans
4. A Romance With The Grave
5. The Outsider
6. Mother Nothingness [The Triumph Of Ubbo Sathla]
7. The Foul Within
8. He Who Paints The Black Of Night
Spielzeit: 00:44:56

Line-Up:
Ulf Theodor Schwadorf [Markus Stock] - Vocals, Guitars, Bass, Keyboards
Allen B. Konstanz [Tobias Schönemann] - Vocals, Drums, Keyboards
Tobias Naumann [Necrologue]
26.03.2010 | 09:35
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin