.: SUCHE
    Erweiterte Suche
Mehr aus den Genres
CD Review: Dying Humanity - Living On The Razor's Edge

Dying Humanity
Living On The Razor's Edge


Death Metal, Melodic Death Metal, Progressive
6 von 7 Punkten
"Der Schatten von Death!"
CD Review: Karmakanic - Who's The Boss In The Factory?

Karmakanic
Who's The Boss In The Factory?


Progressive
5 von 7 Punkten
"Progressive Mitarbeitermotivation"
CD Review: X [X-Japan] - Blue Blood

X [X-Japan]
Blue Blood


Hard Rock, J-Rock, Melodic Speed Metal, Prog-Metal, Visual Kei
6.5 von 7 Punkten
"Könige einer weit entfernten Welt [Rubrik "Schatzkiste" Teil II]"
CD Review: Ritual - The Hemulic Voluntary Band

Ritual
The Hemulic Voluntary Band


Folk, Progressive, Rock
5.5 von 7 Punkten
"Mumins gefährliche Reise"
CD Review: Grandexit - The Dead Justifies The Means

Grandexit
The Dead Justifies The Means


Melodic Death Metal, Prog-Metal, Thrash Metal
5.5 von 7 Punkten
"Modern, abwechslungsreich, progressiv"
CD Review: Kadavar - Rough Times

Kadavar
Rough Times


Doom Rock, Hard Rock
6 von 7 Punkten
"Bleiben sich treu!"
CD Review: Arch Enemy - Will To Power

Arch Enemy
Will To Power


Melodic Death Metal
5 von 7 Punkten
"Alles wie immer: Alles gut."
CD Review: Revolution Saints - Light In The Dark

Revolution Saints
Light In The Dark


Hard Rock, Melodic Metal
4 von 7 Punkten
"Del Vecchios neue Platte"
CD Review: L.A. Guns - The Missing Peace

L.A. Guns
The Missing Peace


Sleaze Rock
5 von 7 Punkten
"Rückkehr des Ballermanns"
CD Review: Evil Invaders - Feed Me Violence

Evil Invaders
Feed Me Violence


Heavy Metal, Thrash Metal
6 von 7 Punkten
"Voll auf den Punkt"
Cover von Theodore Ziras -- Hyperpyrexia
Band: Theodore Ziras Homepage Theodore Ziras bei Facebook Metalnews nach 'Theodore Ziras' durchsuchenTheodore Ziras
Album:Hyperpyrexia
Genre:Prog-Metal, Progressive
Label:Sleaszy Rider Records
Bewertung:1.5 von 7
Releasedatum:30.11.06
Share:

"Disqualifizieren!"

An und für sich ist Griechenland mir durchaus sympathisch. Griechischer Metal spielt in meinem Leben zwar eine weit geringere Rolle als, sagen wir, Fetakäse, aber dennoch gibt es ja immer mal wieder den einen oder anderen Achtungserfolg zu vermelden.

Und dann so etwas! THEODORE ZIRAS, ein in seiner Heimat wohl recht bekannter Gitarrengott, veröffentlicht ein Album. Nicht irgendein Album, sondern ein fieses Highspeed-Shredder-Album, vollkommen ohne Gesang und beinahe ebenso vollkommen ohne Sinn, Ziel und Feingefühl. Dass gleich das erste Stück, "Child Of Scotland", oberdreist bei GUNS ´N´ ROSES geklaut wurde, macht dieses Machwerk namens "Hyperpyrexia" keineswegs besser. Ein Haufen technisch hochwertiger Totalausfälle, so könnte man es kurz zusammenfassen.

Mag ja sein, dass da der engstirnige, biersaufende Metalprolet aus mir spricht, aber für diese musikalische Zumutung gehört THEODORE ZIRAS in billigem Olivenöl vom Lidl gesotten! Wer unbedingt jedes Gedudel sein Eigen nennen muss, könnte das vielleicht anders sehen - allzuviele dürften das jedoch nicht sein!

Trackliste:
01. Child Of Scotland
02. Such And Such
03. Rapid Eye Movement
04. Solitude
05. Seven Courses
06. Salvation
07. Number One
08. Night Of The Dead
09. Hyperpyrexia
10. Go East
Spielzeit: 00:40:28

Line-Up:
Theodore Ziras - Gitarre
Derek Sherinian - Keyboard
Brian Tichy - Schlagzeug
Lennart Riepenhusen [Grim_Rieper]
24.12.2007 | 13:19
Kommentare
HOME |  IMPRESSUM |  RSS |  FACEBOOK |  TWITTER |  DISCLAIMER
@Metalnews_de folgen

METALNEWS.DE - Metal-Magazin